Fugenfarbe bei Fliesen

Teilen:

Oft vernachlässigt, aber äußerst wichtig – die Farbe der Fugen

Fliesen verfugen © Khorzhevska, stock.adobe.com
Beim Verfugen kann sich die Gesamtoptik eines Fliesenbelags stark verändern © Khorzhevska, stock.adobe.com

Die Farbe des Fugenmaterials hat einen großen Einfluss auf den Gesamteindruck eines Fliesenbelags. Auch bei der Auswahl des Fugenmaterials sollten Sie sich deshalb ein wenig Zeit nehmen und überlegen, welche Raumwirkung Sie erzielen möchten. Neben den Klassikern in Weiß und Zementgrau gibt es mittlerweile Fugenmassen in vielen weiteren Farben und mit besonderen Effekten. Sie bieten Ihnen viel Spielraum bei der individuellen Gestaltung von gefliesten Wänden und Fußböden.

So wirken Fugenfarben
So wirken Fugenfarben

Die Fugen – Ton in Ton oder in einer kontrastierenden Farbe

Fliesen verlegt im Halbverband © photofelix, stock.adobe.com
Bei Ton in Ton entsteht eine ruhige Atmosphäre © photofelix, stock.adobe.com

Großformatige Fliesen liegen derzeit voll im Trend. Sie werden häufig mit sehr schmalen Fugen verlegt. Haben diese eine ähnliche Farbe wie die Fliesen, entsteht eine Fläche in einer sehr gleichmäßigen Optik. Sie wirkt ruhig, kann aber auch ein wenig langweilig sein. Möchten Sie dies verhindern, ist daher ein Fugenmaterial in einer anderen Farbe zu empfehlen. Den größten Effekt haben helle Fugen bei dunklen Fliesen und dunkle Fugen bei hellen Fliesen, denn bei diesen Kombinationen entsteht ein starker Kontrast.

Tipp: Dunkle Fugen sind weniger schmutzanfällig als helle. Auch Verfärbungen sind bei ihnen weniger deutlich zu sehen.
Graue Fliesen verlegt © Alex, stock.adobe.com
Bei starken Kontrasten wird ein Raster sichtbar © Alex, stock.adobe.com

Auch bei kleineren Fliesenformaten wirken Flächen umso ruhiger, je ähnlicher die Farben des Fugenmaterials und der Fliesen sind. Soll beispielsweise ein weißer Fliesenbelag natürlich und harmonisch wirken, verfugen Sie ihn am besten in Weiß oder einem hellen Grau. Eine Ton-in-Ton-Verfugung ist außerdem für Fliesen in kräftigen Farben zu empfehlen, denn sie sorgt dafür, dass die Fläche nicht zu unruhig wird.

Durch einen starken Kontrast wie zum Beispiel schwarze Fugen zwischen weißen Fliesen entsteht dagegen eine gitterförmige Struktur, die sehr viel stärker ins Auge fällt, denn andersfarbige Fugen rahmen jede einzelne Fliese sozusagen ein. Dadurch können die Fliesen selbst sogar ein wenig in den Hintergrund rücken. Nicht zu unterschätzen ist außerdem der Effekt auf die Wahrnehmung der Fliesen. So wirken zum Beispiel Fliesen in Rot oder Orange noch farbiger, wenn sie in einem dunklen Farbton verfugt werden. Ein dezentes Grau lässt sie dagegen blasser erscheinen. Beachten Sie außerdem, dass Fliesen etwas größer wirken, wenn sie Ton in Ton verfugt werden, und etwas kleiner, wenn Sie ein stark kontrastierendes Fugenmaterial verwenden.

Tipp: Haben Sie eine Lieblingsfarbe und viele Möbel oder andere Einrichtungsgegenstände in dieser Farbe, können Sie auch die Fugen in der entsprechenden Farbe gestalten. Auf diese Weise entsteht ein harmonisches Gesamtbild.
bis zu 30% sparen

Fliesenleger-Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Bodenleger-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.
Fliesen mit Dekor verfugen © Khorzhevska, stock.adobe.com
Bei Fliesen mit Dekor sollten die Fugen dezent sein © Khorzhevska, stock.adobe.com

Ob Sie Ihre Fliesen Ton in Ton oder mit einer kontrastierenden Fugenmasse verfugen, ist vor allem eine Frage des Geschmacks. Bei Fliesen aus Natursteinen und Beton empfiehlt es sich jedoch stets, ein Fugenmaterial in einer ähnlichen Farbe zu wählen. Es unterstreicht den natürlichen Charakter des Natursteins beziehungsweise die besondere Optik von Betonfliesen. Gleiches gilt für Fliesen in Holzoptik, die Sie mit dezenten Fugen wie einen Holzfußboden aussehen lassen. Eher störend wirken kontrastierende Fugen außerdem bei Fliesen mit ausdrucksstarken Dekoren.

Hinweis: Bei unglasierten Fliesen aus Feinsteinzeug und Steingutfliesen besteht die Gefahr, dass sie sich durch ein andersfarbiges Fugenmaterial verfärben. Lassen Sie sich deshalb von einem Fachmann beraten oder probieren Sie die gewählte Fugenmasse zunächst an einer unauffälligen Stelle aus. Eine mögliche Lösung kann ein besonders schnell aushärtender Fugenmörtel sein.

Für außergewöhnliche Fugen: metallische glänzende Fugenmassen und Glitzer

Möchten Sie einem Raum mehr Glanz verleihen, finden Sie im Handel Glitzer oder Glitter speziell für Fugenmörtel. Ihn fügen Sie einfach in der gewünschten Menge dem Fugenmaterial hinzu. Sie entscheiden daher selbst, wie stark der Glitzereffekt sein soll. Alternativ verwenden Sie eine Fugenmasse, die bereits Glitzer enthält. Mit ihr beziehungsweise einem Fugenmaterial, dem Sie selbst Glitzer beifügen, müssen Sie nicht zwangsläufig den gesamten Raum verfugen. Ebenso gut können Sie sich auf einen bestimmten Bereich wie zum Beispiel die Wand hinter dem Waschbecken beschränken und ihn auf diese Weise in den Mittelpunkt rücken. Durch Wandleuchten neben dem Spiegel lässt sich der Effekt nochmals steigern, denn das Licht bricht sich in den glitzernden Partikeln. Gleiches gilt für die Sonnenstrahlen. Soll Ihr Bad funkeln, können Sie daher gezielt einen Teilbereich wählen, in dem die Sonnenstrahlen durch das Fenster auf die Wand oder den Boden fallen.

Glitzer hat meist eine silberne, goldene, kupferne oder bronzene Farbe. Er fällt umso stärker auf, je größer der Farbunterschied zu den Fliesen ist. Auch zwischen Fliesen in einer ruhigen und gleichmäßigen Optik kommt er gut zur Geltung. Deutlich sichtbar ist er außerdem in breiten Fugen. Bei schmalen Fugen sorgt Glitzer dagegen für einen dezenten Glanz.

Eine weitere Möglichkeit, die Fugen interessant zu gestalten, ist ein Fugenmaterial in einer metallischen Optik. Solch eine Fugenmasse bekommen Sie unter anderem in den Farbtönen Kupfer, Silber und Gold, aber auch in farbigen Ausführungen wie Rot oder Blau.

bis zu 30% sparen

Fliesenleger Angebote
Finden Sie den passenden Fliesenleger...

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: