Alten Fliesenkleber entfernen

Teilen:

Alten Fliesenkleber entfernen – mit diesen Werkzeugen wird der Untergrund wieder glatt

Wenn Sie in Ihrem Bad, der Küche oder einem anderen Raum neue Fliesen verlegen möchten, ist das Abschlagen der alten Fliesen meist nicht allzu schwierig. Recht hartnäckig kann allerdings der alte Fliesenkleber an den Wänden beziehungsweise auf dem Fußboden sein. In diesem Ratgeber deshalb einige Tipps, wie Sie die Flächen wieder sauber bekommen.

Fliesenkleber – in der Regel mit Wasser angerührte Zementmörtel

Bevor Sie sich an die Arbeit machen, sollten Sie klären, um welche Art Fliesenkleber es sich handelt. Dies ist in der Regel jedoch recht einfach, denn die meisten Fliesenkleber und vor allem die Kleber, die in privat genutzten Häusern und Wohnungen zum Einsatz kommen, bestehen zum größten Teil aus Zement und werden mit Wasser angerührt. Daneben gibt es die Dispersionskleber und die Reaktionsharzkleber. Sie werden jedoch selbst von professionellen Fliesenlegern nur dort genutzt, wo der Kleber ganz spezielle Eigenschaften aufweisen muss. Im Allgemeinen können Sie daher davon ausgehen, dass es sich bei dem alten Fliesenkleber um einen Mörtel auf Zementbasis handelt. Er lässt sich wie der Reaktionsharzkleber nur mechanisch entfernen. Einen Dispersionskleber können Sie dagegen mit einem Abbeizer entfernen.

Alte Fliesen und Fliesenkleber entdernen: Prüfen Sie die Substanz
Alte Fliesen und Fliesenkleber entdernen: Prüfen Sie die Substanz

Klären Sie außerdem die Frage, aus welchem Material der Untergrund besteht. Beton oder Mauerwerk macht es wenig aus, wenn sie mit Werkzeugen wie einem Bohrhammer bearbeitet werden. Bei weniger robusten Baustoffen wie Ytong entstehen durch eine grobe Bearbeitung dagegen schnell Schäden, die Sie im Anschluss wieder beheben müssen. Bei einem empfindlichen Untergrund sollten Sie deshalb entsprechend vorsichtig sein.

Mit diesen Werkzeugen und Maschinen lässt sich alter Fliesenkleber entfernen

Fliesen und Fliesenkleber mit Hammer und Meisel entfernen © Angela Rohde, stock.adobe.com
Fliesen und Fliesenkleber mit Hammer und Meisel zu entfernen ist recht langwierig © Angela Rohde, stock.adobe.com

Alter Fliesenkleber lässt sich von Hand oder mit einer Maschine entfernen. Die Arbeit mit Hammer und Meißel nimmt allerdings oft viel Zeit in Anspruch und ist zudem recht anstrengend. Wenn es schneller und leichter gehen soll, verwenden Sie deshalb besser eine Flex mit Schleifscheibe, einen Betonschleifer und bei einem Fußboden eine Bodenfräse mit Diamantscheibe oder einen großen Bodenschleifer. Solche Maschinen können Sie in vielen Baumärkten ausleihen, falls sich eine Anschaffung für Sie nicht lohnt.

Fliesenkleber und alte Fliesen entfernen: Diese Werkzeuge sind hilfreich
Fliesenkleber und alte Fliesen entfernen: Diese Werkzeuge sind hilfreich

Handelt es sich um eine kleine Fläche oder geringe Mengen Kleber, lassen sich diese außerdem mit einem Schleifgerät entfernen. Speziell für diesen Zweck gibt es die Wand- oder Deckenschleifer, die oft beim Trockenbau zum Einsatz kommen und deshalb auch unter der Bezeichnung Trockenbauschleifer angeboten werden. Grundsätzlich können Sie aber auch ein anderes Schleifgerät wie zum Beispiel einen Exzenterschleifer verwenden.

Mit dem Betonschleifer glätten Sie die Fläche gleichzeitig © makasana-photo, stock.adobe.com
Mit dem Betonschleifer glätten Sie die Fläche gleichzeitig © makasana-photo, stock.adobe.com
bis zu 30% sparen

Fliesenleger-Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Bodenleger-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Fliesenkleber entfernen – eine recht staubige Angelegenheit

Unabhängig von der Frage, auf welche Weise Sie den alten Fliesenkleber entfernen, sollten Sie den Raum vor Beginn der Arbeit sorgfältig abdichten. Durch eine Folie, mit der Sie den Türeingang verschließen, und andere Hilfsmittel verhindern Sie, dass sich der entstehende Staub im ganzen Haus verteilt. Mit Malerkrepp lassen sich selbst schmale Ritzen verschließen sowie das Innere von Steckdosen und Lichtschaltern vor Staub schützen. Denken Sie außerdem an geeignete Schutzkleidung und tragen Sie eine Schutzbrille. Herumfliegende Reste des Fliesenklebers könnten Ihre Augen verletzen. Auch der feine Staub ist gesundheitsschädlich. Tragen Sie deshalb eine gute Atemschutzmaske.

Fliesen und Fliesenkleber mit Borhammer entfernen © didesign, stock.adobe.com
Bei der Verwendung eines Bohrhammers sollten Sie vorsichtig sein © didesign, stock.adobe.com

Entfernen Sie den alten Fliesenkleber mit dem Meißel, sollte der Winkel zwischen Meißel und Wand beziehungsweise Boden möglichst spitz sein. Dadurch platzen die Kleberreste in größeren Stücken vom Untergrund. Möchten Sie anstelle eines Handmeißels und eines Hammers einen Bohrhammer mit Meißelaufsatz verwenden, ist ein wenig Vorsicht geboten. Sonst kann es leicht passieren, dass Sie auch den Untergrund beschädigen und ihn im Anschluss spachteln müssen.

Schützen Sie den Raum und sich selbst vor Staub und Dreck
Schützen Sie den Raum und sich selbst vor Staub und Dreck
Tipp: Mit Hammer und Meißel lassen sich auch Kleberreste von den Fliesenrückseiten entfernen, falls Sie die Fliesen wiederverwenden möchten. Wenn Sie vorsichtig sind, können Sie diese Arbeit auch mit der Flex ausführen.

Sind alle Kleberreste entfernt, füllen Sie eventuell vorhandene Löcher und Risse mit Spachtelmasse und schleifen die Stellen, die Sie bearbeitet haben, nach dem Aushärten der Spachtelmasse bei. Im Anschluss schleifen Sie die gesamte Fläche glatt. Dies erleichtert Ihnen das Verlegen der neuen Fliesen.

Mögliche Alternativen: Flächen durch Spachtelmassen glätten oder neu verputzen

Möchten Sie sich das Abschlagen des alten Fliesenklebers ersparen, können Sie einen Fußboden durch Fließspachtel glätten. Er fließt von allein in die Zwischenräume, sodass eine glatte Oberfläche entsteht. Fließspachtel ist allerdings recht teuer, sodass sich diese Alternative eher für kleinere Flächen anbietet. Eine weitere Möglichkeit, die Oberfläche zu ebnen, ist die Aufbringung einer neuen Putzschicht.

bis zu 30% sparen

Fliesenleger Angebote
Finden Sie den passenden Fliesenleger...

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: