Elastische Bodenbeläge

Teilen:

Elastische Bodenbeläge

Ganz verschiedene Materialien und Oberflächen sind in der Kategorie der elastischen Bodenbeläge zu finden. Man unterscheidet hinsichtlich Inhaltsstoffen, Eigenschaften wie auch Einsatzbereichen. Die oft kunststoffbasierten Beläge sind in einer Vielzahl von Farben und vielseitigen Texturen erhältlich.

Linolium Muster © Coprid, fotolia.com
Linolium Muster © Coprid, fotolia.com

Arten elastischer Beläge für Fußböden

Elastische Materialien, die als Fußbodenbelag geeignet sind, lassen sich in insgesamt sieben Gruppen einteilen. Die Verlegung erfolgt häufig als Bahnenware, auch Fliesen oder Platten sind erhältlich. Einige der Beläge, wie zum Beispiel Kork, Linoleum oder PVC werden auf einer Trägerplatte als Klicksystem angeboten.

  • Linoleum wird häufig als Bahnenware in verschiedenen Farben und Musterungen angeboten. Unterschiede bestehen in der Dicke sowie im Rücken, der als Jute-, Schaum- oder Korkmentrücken ausgeführt wird. Linoleum zählt weiterhin auch zu den ökologischen Belägen, da er ausschließlich aus natürlichen Rohstoffen besteht.
  • Linoleum ist ein echter Oldtimer unter den Bodenbelägen
    Linoleum ist ein echter Oldtimer unter den Bodenbelägen
  • PVC-Beläge umfassen die Produktgruppen der Polyvinylchloridbeläge, Verbundbeläge und CV-Beläge. Häufig wird PVC auch als Vinyl bezeichnet.
  • Vinylboden ist rutschfest und wiederstandsfähig
    Vinylboden ist rutschfest und wiederstandsfähig
  • Quarzvinyl-Böden bestehen aus Quarzsand und Vinyl. Die Stoffe werden miteinander vermischt und anschließend verpresst. Die Oberflächen werden in der Regel polyurethanbeschichtet.
  • Quarzvinylboden
    Quarzvinylboden bestehen aus Quarzsand und Vinyl
  • Elastomer-Beläge werden auch als Gummi- oder Kautschukbeläge bezeichnet. Die Beläge sind mit und ohne Schaumstoffrücken erhältlich und werden in verschiedenen Zusammensetzungen gefertigt.
  • Kautschukböden sind strapazierfähig und in vielen Oberflächen erhältlich
    Kautschukböden sind strapazierfähig und in vielen Oberflächen erhältlich
  • Kork ist das einzige Material, das natürlich elastisch ist. Bodenbeläge aus Kork sind als Fliesen und Platten oder Klickparkett erhältlich. In Abhängigkeit von der Oberflächenbehandlung sowie der Trägerschicht zählt Kork zu den ökologischen Bodenbelägen.
  • Kork ist ein nachwassender Rohstoff
    Kork ist ein nachwassender Rohstoff
Tipp: Bei der Auswahl der elastischen Beläge empfiehlt es sich, die verwendeten Inhaltsstoffe, insbesondere Kleber genau zu prüfen, um die Wohngesundheit zu erhalten. Dies gilt insbesondere für PVC-Beläge.
Tipp: Günstigste Bodenleger-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Eigenschaften elastischer Beläge

Durch die unterschiedlichen Inhaltsstoffe der elastischen Beläge unterscheiden sie sich auch in ihren Eigenschaften. Einige Aspekte haben jedoch alle Beläge dieser Gruppe gemeinsam. So wirken die Materialien schallschluckend, bieten sowohl im Trittschall als auch im Wärmeschutz eine gute Dämmung und sind bei entsprechender Oberflächenbehandlung und der richtigen Pflege leicht sauber zu halten und langlebig.

Insbesondere hinsichtlich der Schadstoffgehalte in den synthetisch hergestellten Belägen wie PVC oder Gummi und Synthesekautschuk gibt es seit einigen Jahren neue Entwicklungen. Folgende Normen sind im Bereich von Regelung und Zertifizierung nennenswert:

  • ISO 9001, Qualitätsmanagement
  • ISO 14001, Umweltmanagement und Ökobilanzen
Tipp: Vor dem Einsatz eines elastischen Bodenbelags sollte das Maß der Nutzung analysiert werden. Dies erleichtert die Entscheidung für einen Belag, der den Anforderungen an den Einbauort langfristig standhält.
PVC Fußboden verlegen © Ingo Bartussek, fotolia.com
PVC Fußboden verlegen © Ingo Bartussek, fotolia.com

Einsatzbereiche für elastische Beläge – die DIN EN 685

Mit der DIN EN 685 wurde ein System zur Klassifizierung von Einsatzbereichen für elastische Bodenbeläge eingeführt. Man unterscheidet darin zwischen privater, gewerblicher und industrieller Nutzung. Ziel der Norm ist es, einen einheitlichen Produktvergleich auf dem gesamteuropäischen Markt zu ermöglichen.

Nutzungsart Bodenbelag: Privat, gewerblich oder industriell
Nutzungsart Bodenbelag Nuzung: Privat, gewerblich oder industriell

Wohnen und private Nutzung:

  • Mäßige Beanspruchung für Räume mit geringer Nutzung (Klasse 21)
  • Normale Beanspruchung für Räume mit mittlerer Nutzung (Klasse 22)
  • Starke Beanspruchung für Räume mit intensiver Benutzung (Klasse 23)

Öffentliche und gewerbliche Nutzung

  • Mäßige Beanspruchung für Räume mit gelegentlicher Nutzung (Klasse 31)
  • Normale Beanspruchung für Räume mit mittelstarkem Verkehr (Klasse 32)
  • Starke Beanspruchung für Räume mit dauerhaft starker Nutzung (Klasse 33)
  • Sehr starke Beanspruchung für Räume und Flächen mit sehr starker Nutzung (Klasse 34)

Industrielle Nutzung (Leichtindustrie)

  • Mäßige Beanspruchung bei überwiegend sitzenden Arbeiten und gelegentlichem Fahrzeugverkehr (Klasse 41)
  • Normale Beanspruchung mit überwiegend stehenden Arbeiten und Fahrzeugverkehr (Klasse 42)
  • Starke Beanspruchung für industrielle Bereiche (Klasse 43)
Tipp: Finden Sie Bodenleger in Ihrer Region und lassen Sie sich Angebote machen. Bis zu 30% sparen durch Angebotsvergleich. Jetzt unverbindlich anfragen.

Reinigung und Pflege elastischer Bodenbeläge

Wie elastische Beläge gereinigt werden, hängt unter anderem von der Art des Belages ab. Speziell abgestimmte Reinigungs- und Pflegemittel zeigen die besten Effekte und sorgen für einen langanhaltend schönen Boden. Generell werden drei Pflegearten unterschieden:

  • Bei der Bauschlussreinigung wird sämtlicher während der Verlegearbeiten entstandener Schmutz vom Boden entfernt. Je nach Belagsart erfolgt eine Einpflege zum Beispiel in Form einer Imprägnierung.
  • Die Grundreinigung wird dann erforderlich, wenn der Boden stark verschmutzt oder die Schutzschicht abgenutzt ist.
  • Die Unterhaltspflege umfasst die regelmäßige Reinigung des Bodens zur Entfernung von oberflächlichem Schmutz.
Grundsätzliches zur Bodenreinigung
Bodenreinigung ist weichtig für eine lange Nutzungszeit
Tipp: Im Handel sind für jeden Belag die passenden Reinigungsmittel erhältlich. Es ist wichtig, sich an die Herstellerhinweise zu halten, im Zweifelsfall empfiehlt sich eine Probereinigung an einer verdeckten Stelle.
bis zu 30% sparen

Bodenleger Angebote
Fliesen, Parkett, Laminat...

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: