Fliesen schneiden

Teilen:

Fliesen schneiden – von Hand oder elektrisch

Fliesen verlegen © pf30, stock.adobe.com
Desto aufwändiger das Muster, desto öfter müssen Sie schneiden © pf30, stock.adobe.com

Beim Zuschnitt von Fliesen kommen meist manuelle Fliesenschneider zum Einsatz. Es gibt jedoch noch weitere Werkzeuge und Maschinen, die wir Ihnen wie den manuellen Fliesenschneider in diesem Artikel vorstellen möchten. Sie könnten abhängig von den Fliesen, die Sie verlegen möchten, und der Anzahl der nötigen Schnitte unter Umständen die bessere Wahl sein.

Der Glasschneider

Glas schneiden © fine pics, stock.adobe.com
Mit dem Glasschneider können Sie auch Fliesen anritzen © fine pics, stock.adobe.com

Der Glasschneider ist ein kleines Handwerkzeug und entsprechend günstig in der Anschaffung. Er eignet sich nicht nur für den Zuschnitt von Glas, sondern auch zum Schneiden von Fliesen. Mit solch einem Werkzeug können Sie Ihre Fliesen leicht auf die benötigte Länge oder Breite schneiden. Sie benötigen allerdings ein Hilfsmittel wie zum Beispiel eine Metallschiene, an der Sie den Glasschneider entlangführen.

Glasschneider: Einfaches Werkzeug zum Anritzen der Fliesenoberfläche
Glasschneider: Einfaches Werkzeug zum Anritzen der Fliesenoberfläche

Glasschneider besitzen entweder eine Klinge oder ein kleines Metallrad. Mit dieser Klinge beziehungsweise dem Metallrädchen ritzen Sie die Fliesenoberfläche an. Wenn Sie nun vorsichtig auf eine Seite der Fliese schlagen, bricht die Fliese an der angeritzten Linie auseinander. Auch dieser Schlag mit einem Hammer oder einem anderen Werkzeug sollte von der Oberseite der Fliese und am besten mit einem Fliesenhammer erfolgen. Die durch den Schnitt entstandene scharfe Kante lässt sich mit einem Schleifstein brechen, um die Verletzungsgefahr zu minimieren. Mit einem Schleifstein können Sie außerdem Schnitte, die nicht ganz so perfekt geworden sind, ein wenig nacharbeiten.

Tipp: Ganz einfach ist das Anritzen und das anschließende Brechen der Fliesen nicht. Am besten üben Sie deshalb vorab. Vielleicht sind bei Ihren Fliesen einige dabei, die leichte Beschädigungen aufweisen und die Sie für diesen Zweck opfern können.
bis zu 30% sparen

Fliesenleger-Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Bodenleger-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Der manuelle Fliesenschneider

Fliesenschneider © Kekyalyaynen, stock.adobe.com
Mit dem Fliesenschneider lassen sich Fliesen anritzen und brechen © Kekyalyaynen, stock.adobe.com

Nach dem gleichen Prinzip wie ein Glasschneider arbeitet ein manueller Fliesenschneider. Er besitzt jedoch einen Anschlag mit Maßeinteilung, der dafür sorgt, dass die Ritzung in der Oberfläche gerade wird und die Fliese die richtige Länge oder Breite bekommt. Zusätzlich sind manuelle Fliesenschneider häufig mit einer Vorrichtung versehen, mit der Sie die Fliesen im Anschluss brechen. Bei solch einem Gerät benötigen Sie daher keine weiteren Werkzeuge oder Hilfsmittel. Manuelle Fliesenschneider kommen bei sehr harten Feinsteinzeugfliesen allerdings oft an ihre Grenzen. Haben Ihre Fliesen einen hohen Härtegrad und sind vielleicht auch noch recht dick, verwenden Sie deshalb besser einen elektrischen Fliesenschneider.

Manueller Fliesenschneider: Die Vorteile
Manueller Fliesenschneider: Die Vorteile

Bei der Verwendung eines manuellen Fliesenschneiders ist es wichtig, beim Anritzen nicht zu viel Druck auszuüben. Dadurch kann es unter Umständen erforderlich sein, mit dem Metallrädchen mehrmals über die Fliesenoberfläche zu fahren. Achten Sie außerdem darauf, dass die Fliesen am Anfang und am Ende die gleiche Ritztiefe wie in der Mitte haben.

Hinweis: Bei manchen Baumärkten und Werkzeugverleihen können Sie manuelle Fliesenschneider in einer guten Qualität ausleihen. Diese Geräte sind recht teuer in der Anschaffung, daher ist das Ausleihen eine gute Möglichkeit, selbst beim Verfliesen eines einzigen Raums in den Genuss von Profi-Werkzeugen zu kommen.

Die elektrischen Fliesenschneider

Fliesen schneiden mit dem Winkelschleifer © wittybear, stock.adobe.com
Die Flex eignet sich auch bestens für Ausschnitte © wittybear, stock.adobe.com

Möchten Sie sehr harte Fliesen wie die Feinsteinzeugfliesen oder besonders große Fliesen verlegen, verwenden Sie am besten einen elektrisch betriebenen Fliesenschneider. Für gerade Schnitte, durch die Sie die Fliesen auf die richtige Breite oder Länge schneiden, ist eine Fliesenschneidemaschine ideal. Benötigen Sie einen Ausschnitt oder eine Schräge, können Sie dagegen einen Winkelschleifer, der auch unter der Bezeichnung Flex bekannt ist, oder eine Bohrmaschine mit Trennscheibe verwenden. Hierbei sollte es sich um ein Diamantblatt handeln, das selbst harte Materialien durchdringt, ohne schon nach einigen wenigen Schnitten stumpf zu sein.

Hinweis: Benötigen Sie einen runden Ausschnitt, sollten Sie unseren Ratgeber Löcher für Steckdosen und Co. – so bohren Sie Ihre Fliesen beim Verlegen lesen.

Bei der Verwendung einer Trennscheibe empfiehlt es sich, nur die kürzere Seite des Ausschnitts mit der Trennscheibe zu schneiden. Wenn Sie die lange Seite im Anschluss mit dem Fliesenschneider anritzen, können Sie den Ausschnitt herausbrechen. Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass die lange Seite vollkommen gerade wird, denn mit der Flex absolut gerade zu schneiden, ist recht schwierig.

Die Fliesenschneidemaschine

Fliesen Schneidemaschine © sumos, stock.adobe.com
Bei einer Fliesenschneidemaschine wird das Sägeblatt mit Wasser gekühlt © sumos, stock.adobe.com

Eine Fliesenschneidemaschine ähnelt einer Kreissäge für den Zuschnitt von Holz. Sie besitzt daher ebenfalls eine Führung. Beim Schneiden von Fliesen entsteht jedoch sehr viel Wärme. Das Sägeblatt einer Fliesenschneidemaschine wird deshalb mit Wasser gekühlt. Solch eine Maschine können Sie ebenfalls ausleihen, falls sich der Kauf für Sie nicht lohnt.

Radial-Fliesenschneidemaschine: Vorteile
Radial-Fliesenschneidemaschine: Besonders bei großen Fliesen geeignet

Die Arbeit an einer Fliesenschneidemaschine erfordert weniger Kraftaufwand als das Schneiden mit einem manuellen Werkzeug. Von Nachteil sind allerdings der Lärm und der Schmutz, den die Säge verursacht. Sonderlich teuer ist eine Fliesenschneidemaschine allerdings nicht. Falls Ihnen das Ritzen und Brechen schwerfällt oder Sie häufig Fliesen verlegen, lohnt es sich daher durchaus, über die Anschaffung einer Fliesenschneidemaschine nachzudenken.

bis zu 30% sparen

Fliesenleger Angebote
Finden Sie den passenden Fliesenleger...

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: