Laminat, Parkett, und Vinyl: Verschnitt richtig berechnen

Teilen:

Wer sich für einen Laminat- Parkett- oder Vinylboden entscheidet und diesen selbst verlegen möchte, sollte bereits gleich beim Kauf den Verschnitt mit einberechnen. Doch wovon ist der Verschnitt abhängig? Die Raumgröße und die Art des Raumes sind dafür ausschlaggebend:

  • Den größten Verschnitt gibt’s bei kleinen Räumen, mit großen Dielen.
  • Bei rechteckigen Räumen ohne Nischen oder Säulen hat man kaum Verschnitt.
Klickparkett zuschneiden und ausmessen © Ingo Bartussek, stock.adobe.com
Messen Sie die Länge der Wände des Raumes vor dem Verlegen aus und teilen Sie das Vinyl entsprechend dem Raumformat auf, um den Verschnitt zu minimieren © Ingo Bartussek, stock.adobe.com

Was ist Verschnitt?

Die Menge des Materials, das man verlegen will und das aufgrund des Zurechtschneidens abfällt bzw. nicht mehr gebraucht werden kann, bezeichnet man als Verschnitt.

Verschnitt beim Kauf des Bodenbelags – ein kalkulierbares Übel

Jeder, der bereits einen Bodenbelag verlegt hat, weiß, dass man den Verschnitt von Laminat, Parkett, und Vinyl nicht nur einkalkulieren sollte, sondern auch berechnen kann. Die dafür angegebenen Prozentsätze variieren von 5 bis 10 Prozent. So geht man vor beim Berechnen der Menge:

  1. Ermitteln Sie die Grundfläche des Raumes. Dazu nehmen Sie einen Zollstock. Mit diesem messen Sie die Breite und Länge des Raumes. Beide Zahlen multiplizieren Sie.

    Beispiel: Der Raum ist 5 Meter breit und 8 Meter lang. Damit hat er 40 qm.

  2. Messen Sie in jedem Fall auch Ecken und Nischen mit und beziehen Sie diese in die Berechnung mit ein.
  3. Nun berechnen Sie den Verschnitt. In der Regel 6 Prozent. Das heißt, Sie multiplizieren die ermittelte Summe mit der Zahl 1,06 (= 6 Prozent).

    Beispiel: 40 qm mal 1,06 = 42,4.

  4. Die Summe schreiben Sie sich auf und gehen Ihren Bodenbelag einkaufen.
Tipp: Sockelleisten sind ein schöner Abschluss der Wand in Ihrem Raum. Man kauft diese immer nach Metern (laufende Meter). Also sollte man vorher die Gesamtlänge der Wände des Raumes ausmessen. Die Öffnungen an Türen oder Bodenfenstern lässt man aus. Beim Kauf sollte man ebenfalls Verschnitt bei den Sockelleisten einplanen. Dieser beträgt ca. 10 Prozent.
bis zu 30% sparen

Bodenleger-Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Bodenleger-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Trittschalldämmung: Auch hier fällt Verschnitt an

Wer eine Trittschalldämmung einplant, sollte auch für diese die Menge des Materials und des Verschnitts berechnen. Die Dämmung wird in der Regel in Rollen ausgeliefert. Somit ist das Verlegen sehr einfach. Der Verschnitt wiederum bleibt sehr gering, da man das Material leicht zuschneiden kann, auch bei Nischen und Ecken.

Eine Trittschalldämmung wird unter den Bodenbelag gelegt, damit der Schall, der durch das Laufen oder Haushaltsgeräte erzeugt wird, gebremst ist. Dieser Schall breitet sich auch aus in andere Räume des Hauses oder der Wohnung und kann zu Lärmbelästigungen führen. Auch Dampfbremsen, die als Folie erhältlich sind oder in der Trittschalldämmung integriert wurden, erfüllen den Zweck, dass Geräusche gedämpft bzw. verhindert werden.

Hinweis: Schallschutz ist Pflicht in Neubauten, damit Menschen vor Lärm geschützt werden. Wer im Altbau wohnt, hat aber keine Pflicht, Dämmungen nachzurüsten.

Wussten Sie schon? Deutsche kauften im Jahr 2019 am liebsten Designbeläge und Vinylparkett (25,4 %), auf Platz 2 sind klassische elastische Bodenbeläge (20,7 %) gefolgt von textilen Bodenbelägen (19,3 %). Parkett und Laminat teilen sich die beiden hinteren Ränge (18,4 und 16,3 %).

Bodenbelag Dampfsperre © Jenny Sturm, fotolia.com
Mit etwas Rechnerei und Planung kann man den Verschnitt gut minimieren, auch beim Verlegen einer Dampfsperre © Jenny Sturm, fotolia.com
Parkett schwimmend verlegen © Halfpoint,stock.adobe.com
Parkett oder Laminat

Parkett oder Laminat – eine Entscheidungshilfe Der Bodenbelag bestimmt die Gesamtwirkung eines Raumes maßgeblich: Während Fliesen oder PVC häufig eher… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Bodenleger Angebote
Fliesen, Parkett, Laminat...

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: