Korkfliesen verkleben

Teilen:

Korkfliesen verkleben: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Mehr Wärme, besserer Laufkomfort, leichtere Pflege: Korkboden kann aufgrund seiner Beschaffenheit für ein heimeliges Wohnklima in den eigenen vier Wänden sorgen. Vor allem Menschen, die gerne barfuß laufen, freuen sich über den weichen Bodenbelag und garantiert warme Füße. Wie Sie Ihre neuen Korkfliesen in Heimarbeit professionell verlegen, erklären wir Ihnen Schritt für Schritt im Artikel.

Korkboden © abcmedia, fotolia.com
Hält nicht nur Kinderfüße warm: Korkboden sorgt in Haus oder Wohnung aufgrund seiner isolierenden Wirkung für eine gemütliche Atmosphäre und dämpft zudem Trittschall © abcmedia, fotolia.com
  1. Materialbeschaffung
    Bevor Sie loslegen, sollten Sie sich im Baumarkt mit allen Materialien eindecken, die Sie später benötigen. Bei der Variante, die wir Ihnen vorstellen, werden die Fliesen mit dem Unterboden verklebt. Dazu benötigen Sie folgendes Material und Werkzeug:
    • Korkfliesen, quadratisch, in entsprechender Menge – je nachdem, auf welcher Fläche Sie die Fliesen verlegen wollen.
    • Multi-Kontaktkleber. Dabei handelt es sich um einen speziellen Bodenbelagskleber, unter anderem für Korkbeläge.
    • Kleberolle kurzflorig, 18 cm Durchmesser
    • Schlagschnur, 30 m
    • Cuttermesser
    • Winkel
    • Zollstock
    • Gummihammer
  2. Raummitte markieren
    Ausgehend von einem rechtwinkligen Raum, ermitteln Sie die vier Wandmitten. Verbinden Sie die jeweils gegenüberliegenden Punkte mit einer Linie (zum Beispiel durch Verwendung einer Schlagschnur oder einer möglichst geraden Holzlatte). Wenn Sie ein vollkommen symmetrisches Fliesenbild erzielen wollen, sollten Sie mit dem Verlegen an der ermittelten Raummitte beginnen. Allerdings sollte Ihnen dann klar sein, dass theoretisch an allen vier Wänden Wandverschnitte vorkommen können, was später mit mehr Arbeit verbunden ist.
    Starten Sie nicht mittig, beginnen Sie an einer der Raumecken entlang der längeren Wandseite mit dem Verlegen.
    Lassen Sie zu Wänden und anderen festen Gegenständen im Raum, zum Beispiel Heizungsrohren, einen kleinen Abstand, die Denn je nach Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit arbeitet das Naturmaterial Kork und dehnt sich noch aus.
  3. bis zu 30% sparen

    Bodenleger-Fachbetriebe
    Günstige Angebote

    • Bundesweites Netzwerk
    • Qualifizierte Anbieter
    • Unverbindlich
    • Kostenlos
    Tipp: Günstigste Bodenleger-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.
  4. Fliesen verkleben
    Jetzt geht’s los. Bestreichen Sie sowohl die Korkrückseite jeder einzelnen Fliese als auch den Untergrund mithilfe der Kleberolle mit dem Multikontakt-Kleber. Beachten Sie unbedingt die Herstellerhinweise, denn viele Kleber entwickeln je nach Belüftung und Raumklima erst mit der Zeit ihre volle Funktionsfähigkeit. Das kann bis zu 45 Minuten dauern. Verlegen Sie nun jede Fliese einzeln. Achten Sie dabei darauf, dass die Fliesen zwar fugenlos nebeneinander liegen, aber nicht untereinander auf Spannung sind. Sobald sich die Korkplatten in ihrer finalen Position befinden, können Sie diese mit dem Gummihammer (dieser sollte nicht abfärben) leicht festschlagen. Dadurch verbindet sich der Korkleim mit dem Boden. Aber: Sind die Korkfliesen erstmal angeschlagen, können Sie deren Position nicht mehr korrigieren!

    Tipp: Kork ist ein Naturprodukt. Lassen Sie deshalb vorm Verlegen die Korkfliesen in der geschlossenen Verpackung 48 Stunden bei rund 18 Grad Raumtemperatur stehen, damit sich das Material akklimatisieren kann. Öffnen Sie die Packung am besten erst kurz vor der Verwendung.
  5. Korkboden © Insp.Clouseau, stock.adobe.com
    Bei Kork handelt es sich um einen natürlichen, zu 100 Prozent nachwachsenden Rohstoff mit hervorragenden Eigenschaften, der sich als Bodenbelag längst nicht mehr in der Öko-Ecke verstecken muss © Insp.Clouseau, stock.adobe.com
  6. Wandzuschnitt vorbereiten
    Sind Sie soweit an der Wand angekommen, dass keine ganze Fliese mehr passt, schneiden Sie diese mithilfe eines Cuttermessers zu.

    Tipp: Lassen Sie auch hier mindestens 5 mm Platz zur Wand, damit sich das Material noch ausdehnen kann.
Kork Fertigparkett wird verlegt © Andrey Gonchar, stock.adobe.com
Korkboden richtig verlegen

Korkboden richtig verlegen – Anleitung & Tipps für Heimwerker Kork mausert sich aufgrund seiner bauphysikalischen Eigenschaften zu einem immer beliebteren… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Bodenleger Angebote
Fliesen, Parkett, Laminat...

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: