Die 8 besten Tipps für kleine Bäder

Teilen:

Mit diesen Tipps kommen kleine Bäder groß raus

Natürliches Licht, helle Farben und viel Glas: mit ein paar Tricks können Sie auch kleine Bäder in ein Schmuckstück verwandeln. Wir zeigen Vorschläge, wie Sie Ihr Bad optisch vergrößern und dabei alles unterbekommen, was Sie für Ihre Wohlfühloase benötigen.

Die durchschnittliche Größe deutscher Bäder beträgt weniger als acht Quadratmeter – da muss jeder Zentimeter sinnvoll genutzt werden. Die praktische Anordnung der Sanitärobjekte, das Integrieren von Licht und die Verwirklichung der Kundenwünsche im Hinblick auf Farben und Materialien stellen Badplaner vor große Herausforderungen – mit Ergebnissen, die sich sehen lassen können. Ihre Tipps für kleine Bäder mit großer Wirkung verraten die Profis hier.

1. Kleine Bäder Ton in Ton gestalten

Gestalten Sie Ihr Bad in einer Farbfamilie. Ihre Lieblingsfarbe ist beige? Dann bauen Sie zum Beispiel hellbraune Unterschränke und cremefarbene Spülbecken ein, lassen weiße Fliesen verlegen und hängen farbig ähnliche Handtücher auf. Kombiniert mit einer begehbaren Dusche aus Glas und natürlichen sowie künstlichen Lichtquellen erstrahlt Ihr Bad in hellem Glanz. Wichtig ist, dass Sie auf starke Kontraste verzichten. Eine schwarze Badewanne auf cremefarbenem Boden zieht zwar alle Blicke auf sich, lässt den Rest des Raumes aber kleiner wirken.

Kleines Badezimmer in hellem Design © stock.adobe.com
Durch die Kombination der hellen Farbtöne wirkt das kleine Bad alles andere als gedrungen © stock.adobe.com

2. Kleine Bäder profitieren von Sonnenlicht

Hell und freundlich sollte meine Wohnatmosphäre sein und Räume am liebsten mit Tageslicht geflutet werden. Aber auch, wenn das Badezimmer über keine Fenster verfügt, muss man nicht auf natürliche Lichtquellen verzichten. Spezielle LED-Lampen mit warmem Licht können Ihnen die Sonne ins Bad zaubern. Sorgen Sie daher vor allem in kleinen Bädern für ausreichend Licht. Wenn jede Ecke ausgeleuchtet ist, wirkt der Raum gleich viel größer.

Gäste WC mit eingebauten Leuchtspots © interiorphoto, stock.adobe.com
Pfiffig: Gäste WC mit eingebauten Leuchtspots © interiorphoto, stock.adobe.com
Tipp: In vielen Beleuchtungsstudios finden Sie mittlerweile sogenannte Tageslicht-Lampen. Sie sorgen dafür, dass Sie Make-up und Outfit auch an düsteren Tagen im perfekten licht betrachten.

3. Denken Sie im kleinen Bad groß

Große Elemente auf kleiner Fläche – was widersprüchlich klingt, hat eine großartige Wirkung. Reduzieren Sie Ihr Bad auf das Wesentliche und stellen Sie einen großzügigen Waschtisch in modernem Design mit genügend Stauraum für Hygieneartikel und Handtücher in den Mittelpunkt. Damit sieht Ihr Bad nicht nur aufgeräumt und stylisch, sondern auch größer aus. Denselben Effekt haben Großformatfliesen, die es für Böden als auch Wände gibt. Ab einer Größe von 30 x 30 cm treten die Fugen optisch in den Hintergrund, das Fliesenbild ist ebenmäßig und schummelt einige Quadratzentimeter herbei.

Denken Sie im kleinen Bad groß
Denken Sie im kleinen Bad groß
Moderne Dusche mit Großformatfliesen © Jodie Johnson, stock.adobe.com
Diese Großformatfliesen an Wand und Boden sorgen für eine äußerst ruhige Optik im kleinen Bad © Jodie Johnson, stock.adobe.com
bis zu 30% sparen

Sanitär-Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Sanitär-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

4. Arbeiten Sie in kleinen Bädern mit Glas

Dusch- und Trennwände aus Glas geben den Blick auf das gesamte Bad frei und verhindern das Gefühl von Enge. Sogar die Badezimmertür kann aus Milch-Glas gefertigt sein, durch das man nur Umrisse erkennt. Glas hat immer eine edle Wirkung, kann mit allen Farben kombiniert werden und wirkt luftig.

Kleines Badezimmer © Photographee.eu, fotolia.com
Die verglaste Dusche sorgt durch die halbrunde Duschwanne für die nötige Bewegungsfreiheit seiner Nutzer im Bad © Photographee.eu, fotolia.com

5. Freiflächen schaffen große Wirkung

Ein freier Boden sowie freie Ablageflächen lassen Ihr Bad nicht nur aufgeräumter, sondern auch größer wirken. Wählen Sie zum Beispiel Schränke ohne Bodenkontakt sowie ein Wand-Hänge-WC. Außerdem können Sie mehrere kleine Badvorleger gegen einen großen Teppich eintauschen – oder den Boden ganz frei lassen. Einen Duschvorleger kann man bei Bedarf aus dem Schrank geholt werden.

6. Verzichten Sie auf Accessoires

Verzichten Sie darauf, zu viele Dekorationselemente in Ihrem Bad unterzubringen. Beschränken Sie sich lieber auf wenige, aber dafür hochwertige Accessoires, die praktischen Nutzen und Optik vereinen. Nützliche Utensilien wie Zahnbürste, Cremetiegel und Kosmetik verstauen Sie in geschlossenen Hängeschränken. Außer einem Seifenspender und ein paar Handtüchern braucht nichts den Blick zu verstellen und bietet Raum für die Wirkung von Design-Waschbecken oder Glasdusche.

Kleines Bad: Verzichten Sie auf Deko und Accessoires
Kleines Bad: Verzichten Sie auf Deko und Accessoires

7. Möbel mit Stauraum in kleinen Bädern

Weniger ist mehr – das gilt auch für die Möbel in einem kleinen Bad. Allerdings sollten die Möbelstücke nicht nur schön aussehen, sondern möglichst viel Stauraum haben. Ein Rollcontainer mit Sitzkissen, ein wandgroßer Spiegelschrank oder angepasste Einbauschränke: Mit ein paar clever ausgesuchten Einzelstücken bekommen Sie alle Utensilien unter, ohne Ihr Bad optisch zu überfrachten. So hat Unordnung keine Chance und Ihr Bad wirkt modern und aufgeräumt.

Aufsatz-Waschbecken © Dariusz Jarzabek, stock.adobe.com
Selbst im kleinsten Bad benötigt man Stauraum. Fast immer lässt sich der Bereich unterhalb des Waschbeckens dazu nutzen © Dariusz Jarzabek, stock.adobe.com

8. Kombinieren Sie Badewanne und Dusche

Sie wünschen sich eine Wanne und Dusche im kleinen Bad? Dank einer Kombiwanne mit Glas-Faltwand ist beides möglich. Das sieht elegant aus und ist praktisch.

Platzsparend: Kombinieren Sie Badewanne und Dusche
Platzsparend: Kombinieren Sie Badewanne und Dusche
bis zu 30% sparen

Badezimmer Angebote
Neuinstallation & Sanierung

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: