Schimmel in der Dusche und im Bad bekämpfen

Teilen:

Das Thema Schimmel in der Dusche ist für viele Menschen aktuell. Keiner mag es, wenn im Bad Verfärbungen auftauchen, die auf Schimmelpilze schließen lassen. Fugen, Fliesen oder Wände können bei Befall entweder schwarze oder grünliche Flecken aufweisen, die weder schön noch gesund sind.

Wussten Sie schon? Bei einer Befragung von Immobilienbesitzern und -mietern in Deutschland zur Frage „Haben Sie Schimmel in Ihren Wohnräumen?“ haben 17 Prozent mit ja geantwortet.

Bad-Konfigurator:
 

Jetzt Badezimmer konfigurieren und Top-Angebote erhalten!

Badezimmer-Konfigurator

Schimmel in der Wohnung ist ungesund

Keiner möchte mit Schimmel im Bad leben. Auf den ersten Blick ist das Problem ein ästhetisches. Auf den zweiten Blick aber auch ein gesundheitliches. Denn für den Menschen hat Schimmelbefall schädliche Auswirkungen, die sich in der Regel durch folgende Symptome zeigen:

  • Ausbruch von Allergien wie Hautausschlägen
  • Asthma
  • Müdigkeit und Konzentrationsstörungen

Vor allem Menschen, die ein schwaches Immunsystem haben, sollten sich nicht dem Schimmel im Bad aussetzen.

So wächst Schimmel
So wächst Schimmel

Was ist Schimmel eigentlich?

Was sich uns als grüne und schwarze Flecken im Bad präsentiert, ist ein Pilz. Dieser Pilz verbreitet sich durch Sporen, die durch die Luft wirbeln. Setzt sich eine solche Spore fest, dann wächst sie bei warmer Luft und hoher Luftfeuchtigkeit weiter und weiter. Das Bad ist ein Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit, gepaart mit warmen Temperaturen, also der beste Ort für die Sporen der Schimmelpilze. Somit hat der Befall nicht unbedingt etwas mit schlechter Hygiene zu tun.

Wussten Sie schon? Nicht alle Schimmelarten sind gesundheitsgefährlich. Besonders gefährlich sind der gelbe Schimmel, der das Gift Aflatoxin absondert, und der schwarze Schimmel. Das Gift Aflatoxin ist so schädlich, dass es Krebs und Herzversagen hervorrufen kann.

Das Badezimmer: Ein Paradies für Schimmel
Das Badezimmer: Ein Paradies für Schimmel
bis zu 10% sparen

Schimmel-Test bestellen: Mit Rabattcode "GesundWohnen10" 10% sparen

  • Schimmel-Schnelltest
  • Schimmel-Laboranalyse
  • Raumluft und Oberflächen

Die besten Hausmittel gegen Schimmel im Bad

Mittel gegen Schimmel kann man überall kaufen. Aber muss man dafür wirklich Geld ausgeben? Reichen nicht auch einfache Hausmittel aus, um mit der Schimmelbekämpfung zu beginnen? Die Antwort ist ja. Sie können sich kostengünstig und umweltfreundlich an die Arbeit machen. Hier vier Empfehlungen für die Schimmelentfernung mit Hausmitteln, die garantiert funktionieren:

Schimmel im Bdezimmer © Marcus Krauss, stock.adobe.com
Hat sich Schimmel erst einmal in den Fugen gebildet, ist er oft schwer zu entfernen © Marcus Krauss, stock.adobe.com
  1. Empfehlung 1: Essig
  2. Hausfrauen wissen, dass Essig ein Allheilmittel für viele Probleme im Haushalt ist. Die Essenz hilft auch bei Unkraut oder Kalkablagerungen im Bad. Gegen Schimmel wirkt sie nur, indem sie den Schimmelpilz beseitigt, die Sporen kann Essig nicht bekämpfen. Somit muss die Reinigung mehrfach wiederholt werden.

    Tipp: Essig kann die Schleimhäute reizen. Deshalb sollten Handschuhe und eine Schutzbrille getragen werden.
  3. Empfehlung 2: Alkohol
  4. Alkohol kann den Schimmel abtöten. Jedoch ist es wie beim Essing so, dass die Sporen noch weiterleben. Somit kommt der Schimmel immer wieder und die Behandlung muss wiederholt werden. Der Vorteil ist, dass das Mittel geruchsneutral und umweltfreundlich ist. Am besten eignet sich Alkohol mit 70 %.

    Tipp: Vermeiden Sie beim Putzen zu rauchen, denn Alkohol kann sich schnell entzünden.
    Schimmel bekämpfen mit Alkohol
    Schimmel bekämpfen mit Alkohol
  5. Empfehlung 3: Hefe
  6. Hefe sollte man vorher gut auflösen und dann auf die betreffenden Stellen auftragen. Am besten benutzt man dazu eine Zahnbürste oder einen Lappen. Nach ca. 10 Minuten kann man die Hefe wieder entfernen, muss den Reinigungsvorgang aber mehrfach wiederholen, um Ergebnisse zu erzielen.

    Tipp: Die Zahnbürste eignet sich besonders gut bei Schimmel in den Ecken, da sie auch schwer erreichbare Zwischenräume putzen kann.
  7. Empfehlung 4: Backpulver
  8. Backpulver hat fast jeder in seinem Haushalt. Für die Schimmelbekämpfung mischt man es im Verhältnis 3:1, trägt es auf die betroffenen Stellen auf und trocknet es nach der Behandlung gut ab.

Praktische Hausmittel gegen Schimmel
Praktische Hausmittel gegen Schimmel

Mit Chemie gegen Sporen und Flecken im Bad

Neben Hausmitteln, die günstig und umweltschonend sind, kann man auch chemische Mittel verwenden, um dem Schimmel Herr zu werden. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Wasserstoffperoxid, das man in der Apotheke kaufen kann.
    Eine Lösung von 3 % Stärke bekämpft auch Schimmelsporen und sorgt so dafür, dass der Pilz nicht nachwachsen kann. Da es zusätzlich bleichend wirkt, hellt es durch den Schimmel verfärbte Stellen wieder auf.
  • Nagellackentferner unterstützt wirksam die Bekämpfung des Schimmelbefalls.
  • Einfach etwas von der Lösung auf ein Wattestäbchen oder einen Lappen geben.

  • Chemische Reinigungsmittel aus dem Drogeriemarkt.
Welche Tipps und Mittel helfen bei Schimmel im Badezimmer
Welche Tipps und Mittel helfen bei Schimmel im Badezimmer
bis zu 30% sparen

Sanitär-Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Sanitär-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Diese meist aggressiven Mittel enthalten oft Chlor und sind eine Belastung für die Umwelt. Jedoch sind sie auch besonders effektiv, wenn es um die Bekämpfung von Schimmel im Bad geht. Sie vernichten die Sporen und bleichen Verfärbungen aus, die der Schimmel hinterlassen hat. Beim Gebrauch dieser Mittel sollte man eine Maske und Schutzhandschuhe tragen und danach unbedingt den Raum lüften.

Fliesenfugen erneuern © nadisja, stock.adobe.com
Fliesenfugen vor und nach der Renovierung © nadisja, stock.adobe.com

Häufiger Irrtum: Viele Menschen denken, dass Schimmelpilze generell gefährlich sind. Das stimmt nicht. Es gibt auch die guten Schimmelpilze, und zwar den, der im Blauschimmelkäse verwendet wird. Genießer wissen, dass auch im Joghurt sowie in bestimmten Wurstsorten Schimmel verwendet wird und damit nicht gesundheitsgefährdend ist. Eine generelle Gefahr durch alle Schimmelpilze gibt es also nicht.

Silikonfugen vom Schimmel befreien

In der Dusche findet sich Schimmel meistens in den Silikonfugen. In den Fugen kann der Schimmel gut haften und breitet sich dann darin aus. Wenn die Fugen betroffen sind, müssen sie erneuert werden, denn in dem alten Silikon sind noch Sporen des Schimmels enthalten. Man geht so vor:

  • Altes Silikon komplett entfernen
  • Leere Fugen mit Alkohol abwaschen
  • Neue Masse auftragen
  • Nochmals mit Alkohol abwaschen, um Schimmelreste zu vermeiden
Tipp: Sollte der Befall zu groß sein, können Sie auch darüber nachdenken, die gesamte Dusche zu erneuern.
Silikonfugen werden im Bad besonders beansprucht
Silikonfugen werden im Bad besonders beansprucht
Alte Silikonfugen entfernen
Alte Silikonfugen entfernen
Silikonspur richtig ziehen
Silikonspur richtig ziehen
Fugen im Badezimmer sanieren © nadisja, fotolia.com
Fugenschimmel

Fugenschimmel: Was bei schwarzen Silikonfugen und schimmligen Fliesenfugen wirklich hilft Schimmel in Silikonfugen oder zwischen den Fliesen ist nicht nur… weiterlesen

Vorbeugen gegen Schimmelbefall: Tricks und Hilfen

Das Beste ist also, der Schimmel kommt gar nicht erst in Ihr Badezimmer. Doch wie kann man vermeiden, dass sich Schimmelsporen bilden? Wenn man folgende drei Regeln beachtet, macht der Schimmel einen großen Bogen um Ihr Bad:

  1. Lüften ist das A und O.
    • Haben Sie kein Bad mit Fenster, machen Sie einfach die Tür auf. So kann die Feuchtigkeit entweichen.
    • Lüften Sie auch andere Räume regelmäßig, damit sich die Sporen nicht in den anderen Zimmern ausbreiten können.
  2. Die Dusche und die Badewanne trocken halten.
    • Sind noch Wasserreste in der Dusch- oder Badewanne oder auf dem Boden, sollten sie entfernt werden. Auch Seifenreste oder Haare.
    • Duschvorhänge am besten aufhängen und trocknen.
    • Einen Luftentfeuchter fürs Badezimmer benutzen.
  3. Halten Sie ihr Badezimmer staubfrei.
Schimmel im Badezimmer vermeiden
Schimmel im Badezimmer vermeiden

Letzter Ausweg: einen Fachmann konsultieren

Sollte im Bad zu viel Schimmel sein und alle Hausmittel und chemischen Stoffe nichts helfen, dann sollte ein Fachmann gerufen werden. Denn wenn der Schimmel sich immer weiter ausbreitet, können gesundheitliche Probleme auftreten. Zudem kann der Befall auch auf die anderen Räume des Hauses übergreifen, sodass der Wert der Immobilie zusätzlich sinken kann. Auf Schimmel spezialisierte Maler können die Wand mit einer speziellen Behandlung vom Schimmel befreien.

Kleines Badezimmer in hellem Design © stock.adobe.com
Das Bad zu putzen muss nicht lange dauern wenn man kleinere Tätigkeiten regelmäßig durchführt © stock.adobe.com
Schimmelpilz © animaflora, fotolia.com
Schimmel im Bad entfernen

Schimmel im Bad entfernen – 5 Tipps, die wirklich helfen Auch wenn wir es uns kaum vorstellen können – Schimmelsporen… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Badezimmer Angebote
Neuinstallation & Sanierung

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: