Die Entlüftung und Belüftung von Abwasserrohren – wie und warum?

Teilen:

Ob Einfamilienhaus, Fachwerkhaus oder Hochhaus — jedes Haus besitzt Abwasserleitungen, die gelüftet werden müssen, das schreibt die DIN vor. Andernfalls drohen massive Schäden oder unangenehme Gerüche, die aus dem Abwassersystem in die Wohnung aufsteigen können. Im Folgenden steht alles, was man über die Lüftung von Abwasserrohren wissen muss und auf was unbedingt geachtet werden sollte.

Siphon aus Chrome © denboma, stock.adobe.com
Ein Siphon ist ein gebogenes Rohr oder eine U-förmige Schleife in der Abflussleitung, die mit Wasser gefüllt ist © denboma, stock.adobe.com
Bad-Konfigurator:
 

Jetzt Badezimmer konfigurieren und Top-Angebote erhalten!

Badezimmer-Konfigurator

Was bedeutet eine Be- und Entlüftung und warum ist sie notwendig?

Entlüftung von Abwasser

Wenn zum Beispiel Wasser in ein Waschbecken oder eine Dusche läuft, fließt das Wasser durch den Siphon, füllt ihn, bildet eine Wassersperre und bleibt darin stehen, nachdem der Abfluss gestoppt wurde. Damit der Siphon nicht durch einen Unterdruck verstopft wird, muss er belüftet sein. Eine Entlüftungsöffnung oder ein Entlüftungsrohr ermöglicht den Austausch von Luft und verhindert so ein Vakuum, das den Abfluss des Wassers behindern könnte.

Eine Menge Luft wird dabei gebraucht, wie Messungen ergeben haben. Demnach strömt dem Volumen nach zehn bis 35 Mal so viel Luft nach wie Wasser durch die Rohre fließt. Wegen dieser Funktion der Belüftung ist in diesem Zusammenhang gelegentlich auch vom Druckausgleich die Rede.

Funktionsweise einer Be- und Entlüftung am Siphon
Funktionsweise einer Be- und Entlüftung am Siphon

Entlüftung von Abwasserrohren

Entlüftungsrohre ermöglichen den Eintritt von Frischluft in die Rohrleitung, um den Druckausgleich zu gewährleisten.

Zwar sollen sie so gebaut werden, dass das Wasser vollständig abfließt und auch alle Feststoffe mitnimmt, die zum Beispiel aus den Toiletten abfließen, aber gesichert ist das nicht immer, und so können Fäulnisgase entstehen. Diese greifen auf die Dauer sowohl die Entwässerungsleitungen im Haus als auch die Rohre der öffentlichen Kanalisation an. Sie sollen daher nicht in den Leitungen bleiben, sondern ins Freie abgegeben werden.

Entlüftungsrohr auf dem Dach © fine pics, stock.adobe.com
Die Entlüftungsleitung sollte mit einer geeigneten Abdeckung oder Kappe versehen werden, um das Eindringen von Wasser oder Fremdkörpern zu verhindern © fine pics, stock.adobe.com

Die Entlüftung von Abwasserrohren besteht in der Regel aus Kunststoffrohren, die an die Abwasserrohre so angeschlossen sind, dass kein Abwasser hineingelangen kann. In der Regel bedeutet dies, dass sie von oben – schräg oder gerade – auf Abwasserleitungen stoßen. Das Entlüftungsrohr wird nach oben geführt und durchstößt das Dach. Die Entlüftungsleitung sollte mit einer geeigneten Abdeckung oder Kappe versehen werden, um das Eindringen von Wasser oder Fremdkörpern zu verhindern.

Lüftungsvarianten an Abwasserrohren
Lüftungsvarianten an Abwasserrohren
bis zu 30% sparen

Sanitär-Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Sanitär-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Welche Varianten von Lüftungen gibt es?

Es gibt verschiedene Varianten der Entlüftung und Belüftung, die in einem Gebäude verwendet werden können. Die einfachste Variante einer Lüftung ist die Hauptlüftung (Direkte Entlüftung). Sie besteht aus einem oder mehreren Entlüftungsrohren, die an den obersten Punkten des Abwasserleitungsnetzes installiert sind. Diese Rohre führen in der Regel bis zum Dach oder in einen gut belüfteten Bereich des Gebäudes. Die Hauptlüftung ermöglicht den Austausch von Luft in der gesamten Abwasserleitung und verhindert so Vakuumprobleme und Geruchsbelästigungen.
Eine Sammelhauptlüftung fasst mehrere Hauptlüftungen zusammen, damit es weniger Durchführungen durch das Dach geben muss – im Optimalfall nur eine.

Direkte Nebenlüftungen sind zusätzliche Entlüftungsrohre, die an einzelnen Abwasserarmaturen, wie Waschbecken, Duschen oder Toiletten, angebracht werden und parallel zur Fallleitung verlaufen und ebenfalls über das Dach hinaus ragen. Die Nebenlüftung ist besonders wichtig, wenn die Hauptlüftung nicht ausreichend ist oder wenn die Abwasserleitungen lang oder komplex sind. Bei einer indirekten Nebenlüftung werden die Anschlussleitungen mit einem separaten Nebenlüftungsrohr verbunden. Eine Umlüftung schließlich verbindet die Anschlussleitungen mit einem separaten Lüftungsrohr. Eine indirekte Nebenlüftung bietet den Vorteil, dass sie eine effektive Entlüftung für jede Sanitärarmatur ermöglicht. Wenn jedoch viele Nebenlüftungsrohre benötigt werden, kann dies möglicherweise komplexer und platzraubender sein als eine einzelne Hauptlüftung.

Deshalb liegt es auf der Hand, dass in Ein- oder Zweifamilienhäusern zumeist die einfache Hauptlüftung verwendet wird und ausreichend ist. Gleichzeitig ist eine solche Lüftung auch verpflichtend. Gelegentlich werden sie beim Umbauten oder Erweiterungen von Gebäuden zu einer der anderen Varianten weiterentwickelt. Denn Anschlussleitungen müssen einzeln entlüftet werden, wenn sie länger als vier Meter sind oder ein Gefälle von weniger als einem Prozent haben. Diese Umbauten bedeuten oft einen beträchtlichen Aufwand.

Entlüftung auf dem Dach © Comofoto, stock.adobe.com
In der Regel haben senkrechte Entlüftungsleitungen einen größeren Durchmesser als die Abflussleitungen, um eine ausreichende Entlüftung zu gewährleisten © Comofoto, stock.adobe.com

TIPP

Angebote zu Badplanung, Badumbau und Badsanierung: Sanitär-Fachbetriebe vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Welche Vorgaben zur Entlüftung und Belüftung von Abwasserleitungen gibt es?

Die Entlüftung von Abwasserleitungen ist in den meisten Bauvorschriften und Sanitärstandards vorgeschrieben, können aber je nach Land, Bundesstaat oder lokalen Bauordnungen variieren:

Lüftungsleitungen sind möglichst gradlinig und senkrecht zu führen, also mit möglichst wenig waagerechten Strecken und möglichst wenigen Bögen, um den Abfluss von Abwasser zu erleichtern. Treten sie in der Nähe von Wohnräumen aus dem Dach aus, sollen sie den Fenstersturz um mindestens einen Meter überragen und seitlich zwei Meter Abstand zum Fenster einhalten, um unangenehme Gerüche zu vermeiden.

Weitere DIN-Vorgaben betreffen die Stärke der Rohre. Die Entlüftung einer Hauptfalllleitung muss den gleichen Durchmesser haben wie die Fallleitung selbst. Werden mehrere Fallleitungen zusammen entlüftet, muss das Rohr so stark sein wie die Hälfte der Summe der Fallleitungen. Alle Vorgaben sind übrigens in den Normen DIN 12056 und 1986-100 enthalten.

Vorgaben zur Montage von Lüftungsrohren
Vorgaben zur Montage von Lüftungsrohren
Abwasserrohre © Dieter Pregizer, stock.adobe.com
Abwasserleitungen: Gefälle, Material und Durchmesser

Abwasserleitungen: Gefälle, Material und Durchmesser müssen stimmen Orange, grau, schwarz – im gut sortierten Baumarkt trifft man auf eine größere… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Badezimmer Angebote
Neuinstallation & Sanierung

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: