WC Einbaumaße

Teilen:

Wie hoch, wie breit – Einbaumaße für das WC

Lesen Sie dies vor der Sanierung eines Hauses oder nachdem im Neubau die Wasser- und Abwasserleitungen schon liegen? Dann haben Sie nicht mehr so viel Entscheidungsspielraum; Sie müssen sich bei der Planung der Toilette nach den vorhandenen Anschlüssen richten. Oder ist die Verlegung dieser Anschlüsse ohnehin vorgesehen, planen Sie gar einen Neubau? Dann haben Sie noch alle Möglichkeiten.

Helfen können wir Ihnen auf alle Fälle. Denn bei Planung und Einbau einer Toilette gibt es einige Maße zu beachten. Wir haben Sie hier zusammengestellt. Haben Sie die Möglichkeit, diese Maße einzuhalten, sollte Sie das unbedingt tun. Andernfalls sollten Sie versuchen, ihnen so nahe wie möglich zu kommen – oder noch einmal so umzuplanen, dass es möglich wird, den Vorgaben zu entsprechen.

Toilette mit seitlichen Haltegriffen © Tatjana Balzer, stock.adobe.com
Ist Platz genug rund um die Toilette? Das entscheidet sich bei der Planung © Tatjana Balzer, stock.adobe.com

Gewisse Vorgaben macht das Material. Ein Stand-WC ist so, wie es ist, daran kann man nichts ändern. Die Oberkante der Schüssel, so ist es seit langem Standard, liegt 40 Zentimeter über dem Fußboden. Im Handel zu haben sind Höhen von 38 bis 43 Zentimetern. Aber die Menschen werden immer größer, und ein zu niedriges WC ist unbequem, es werden daher auch zunehmend höhere Schüsseln angeboten. Am besten überlegt man, wer die Toilette hauptsächlich nutzt. Sind Personen unterschiedlicher Größe im Haushalt, sollte man nicht zu sehr in die Höhe gehen. Die Beine baumeln zu lassen, das macht auf der Toilette nur den Kindern Spaß.

Diese WC-Arten gibt es
Diese WC-Arten gibt es

Verbreiteter als Stand-WCs sind heute allerdings Wand-WCs. Diese werden zumeist an sogenannte Vorwandelementen befestigt, die mit Gipskartenplatten beplankt und mit Fliesen verkleidet werden. Sie sind somit von einer normalen Wand nicht zu unterscheiden. Die Vorwandelemente lassen zumeist eine gewisse Flexibilität zu. Und dann gibt das gleiche wie bei den Stand-WCs. 40 Zentimeter Höhe sind der Standard. Leben nur kleine Leute im Haus, kann man darunter bleiben, umgekehrt natürlich darf man die Keramik auch höher befestigen.

Toilettenwahl: Welche Toilette passt am besten
Toilettenwahl: Welche Toilette passt am besten
bis zu 30% sparen

Sanitär-Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Sanitär-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Einen Punkt gilt es noch zu bedenken: Ist das Wand-WC einmal eingebaut, kann man die Höhe nicht mehr verändern. Zum Probesitzen muss man also unbedingt eine andere Toilette verwenden. Beim Ausprobieren und Messen sollte man übrigens immer daran denken, dass diese Maße bis zur Oberkante der Schüssel gedacht sind – dazu kommen noch zwei Zentimeter für den Sitz.

Eingeplant wird in der Regel eine Breite von 40 Zentimetern für die Toilette. Nach den einschlägigen Vorschriften ist rechts und links ein Abstand von 20 Zentimetern einzuhalten – egal, ob dann eine Wand kommt, eine Dusche oder etwas anderes. Zusammen braucht man in der Breite für eine Toilette also eine Strecke von 80 Zentimetern. Das ist aber eine absolute Untergrenze und nicht komfortabel. Wenn irgend möglich, sollte man 100 Zentimeter vorsehen schließlich benutzt man diesen Platz täglich.

Badplanung: Platzierung der Toilette
Badplanung: Platzierung der Toilette

Bei der Tiefe ist zwischen Wand- und Stand-WCs zu unterscheiden. Das Stand-WC kommt mit 60 Zentimetern aus, für das Wand-WC werden 75 Zentimeter gebraucht. Am besten sucht man vor der Planung ein WC aus, damit man die genauen Maße hat. Andernfalls muss man bei der Auswahl des Modells die eingeplanten Maße berücksichtigen. Ganz falsch liegt man damit allerdings nicht, wenn man die angegebenen Maße berücksichtigt.

Badezimmer Planung © Jörg Lantelme, stock.adobe.com
Bei der Planung kommt es auch den Abstand zu anderen Objekte an © Jörg Lantelme, stock.adobe.com

Wichtig ist noch die sogenannte Bewegungsfläche vor der Toilette. Sie sollte mindestens 80 Zentimeter breit und 60 Zentimeter lang sein. Wer nach DIN-Normen bauen will, plant eine Bewegungsfläche von 120 mal 120 Zentimetern ein. Von Vorteil ist, dass sie sich mit der Bewegungsfläche anderer Objekte im Bad überschneiden darf – dass mehrere Personen gleichzeitig im Bad sind und eine davon die Toilette benutzt, dürfte eine Ausnahme sein und muss bei der Planung nicht berücksichtigt werden.

Es gibt übrigens auch Standardmaße für das Anbringen des Halters für das Toilettenpapier. 45 Zentimeter sollte er von der Mitte der Toilettenschüssel entfernt sein. Für den Abstand zum Fußboden kommt ein Maß zwischen 65 und 95 Zentimetern in Frage.

bis zu 30% sparen

Badezimmer Angebote
Neuinstallation & Sanierung

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: