Badewannen Größe

Teilen:

Badewannen: Die richtige Größe finden

Die Badewanne zählt zu den ältesten Luxus- bzw. Kulturgütern im Sanitärbereich.

Die Griechen ebenso wie die Römer hatten das Baden schon vor Tausenden von Jahren in ihre Kultur integriert und erkannt, dass diese Art der Entspannung schlichtweg Balsam für Körper und Geist bedeutet.

Eine Badewanne sorgt für wohlige Entspannung
Eine Badewanne sorgt für wohlige Entspannung

Noch vor einigen Jahrzehnten verfügte nahezu jedes Badezimmer über eine Wanne. Im Laufe der Zeit wurden die Bäder immer kleiner und statt der Badewanne kam die platzsparende Dusche in Mode. Aber warum eigentlich?

Badewannen sind genial und verbessern die Lebensqualität. Ganz besonders im Winter gibt es nichts Schöneres, als einen regnerischen und kühlen Tag mit einem heißen Bad in den eigenen vier Wänden ausklingen zu lassen.

Frau entspannt in der Badewanne © alfa27, stock.adobe.com
Ein Entspannungsbad schenkt neue Energie © alfa27, stock.adobe.com

Auch für Familien mit Nachwuchs nimmt die Badewanne einen hohen Stellenwert ein.

Denn zum einen lieben Kinder es, im Wasser zu planschen, und zum anderen ist es für Eltern deutlich einfacher und sicherer, die Kleinen „in die Wanne zu stecken“.

Zudem profitieren Menschen mit bestimmten Erkrankungen auf gesundheitlicher Ebene.

Beispielsweise bei Gelenkproblemen lindert Wärme die Schmerzen. Bei Atemwegserkrankungen beschleunigen Dampfbäder den Genesungsprozess.

Kurzum, Badewannen können so einiges und sind im Idealfall auch noch ein Eyecatcher.

Wenn es um das richtige Modell geht, spielt die Größe eine wichtige Rolle. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, worauf es ankommt und was Sie beim Kauf beachten beziehungsweise in Ihre Vorüberlegungen miteinbeziehen sollten. Außerdem erfahren Sie, welche Ausstattungsmerkmale es am Markt gibt.

bis zu 30% sparen

Sanitär-Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Sanitär-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Badewannen-Überblick: Art, Form, Maße

Es gibt frei stehende Badewannen, Eckbadewannen oder Einbauwannen. Bezüglich der Form haben Sie die Wahl zwischen rund, oval oder eckig.

Bei der Länge finden Sie Variationen von 1,40 Meter bis 2,20 Meter.

Typische Maße:

  • 170 x 75 cm
  • 170 x 80 cm
  • 180 x 80 cm
  • 200 x 100 cm

Nun stellt sich die Frage, welche Größe für Sie geeignet ist.

Die ideale Länge und Breite

Dies hängt natürlich von vielen Faktoren ab: zum Beispiel von der Größe und Form Ihres Badezimmers, aber auch vom geplanten Einsatz. Möchten Sie die Wanne alleine oder als Paar nutzen? Wie groß sind Sie und andere Personen im Haushalt?

Standardmäßig beträgt die Länge einer Badewanne 1,70 Meter und die Breite 75 cm.

Eine Einzelwanne weist Maße von 1,53 Meter x 75 cm und eine Duo-Badewanne von 1,80 Meter x 1,20 Meter auf.

Abhängig von Ihrer Körpergröße benötigen Sie eventuell eine größere Wanne.

Sie sollten sich problemlos ausstrecken und komplett untertauchen können, ohne eine gekrümmte Körperhaltung einnehmen zu müssen. Denn beim Baden geht es in erster Linie um Entspannung – darum, dass Sie sich rundum wohlfühlen und fallen lassen können. Zu lang darf die Wanne wiederum auch nicht sein. Ansonsten rutschen Sie womöglich zu weit nach hinten und verlieren den Halt.

Vermessen Sie sich selbst:

Breite der Schultern plus 5 bis 10 cm = Breite der Badewanne

Länge von Hals bis Fuß in cm = Länge der Badewanne

So groß sollte Ihre Badewanne sein
So groß sollte Ihre Badewanne sein

Die perfekte Wannenhöhe

Darüber hinaus ist die Wannenhöhe äußerst relevant. Diese liegt typischerweise bei 59 cm, wobei Sie auch flachere Varianten im modernen Design sowie barrierefreie Badewannen finden. 10 cm müssen immer für den Überlauf abgezogen werden, womit sich die Wassertiefe ergibt.

Berücksichtigen Sie bei der Berechnung der perfekten Höhe auch den Neigungswinkel der Rückenlehne:

  • 45 Grad (niedrigere Wanne) oder
  • 30 Grad (hohe Wanner).

Grundsätzlich können Sie sich allerdings an der Länge Ihres Rumpfes orientieren.

Die richtige Höhe einer Badewanne finden
Die richtige Höhe einer Badewanne finden

XXL-Wanne für 2 Personen und Sonderausstattung

Wer großen Wert auf Bewegungsfreiheit legt, sollte sich für ein XXL-Modell entscheiden.

Badewanne für zwei Personen © alexsokolov, stock.adobe.com
Badewanne für zwei Personen © alexsokolov, stock.adobe.com

Duo-Varianten bieten Platz für zwei Personen und lassen an dieser Stelle vermutlich besonders die Romantiker unter Ihnen hellhörig werden.

Für zusätzlichen Komfort sorgen Nackenpolster und Rückenlehne.

Wer keinen Platz für eine XXL-Wanne hat, muss nicht zwangsläufig auf Luxus verzichten. Achten Sie bei „normalen“ Wannenvarianten nur auf einen mittig platzierten Ablauf. Sonst wird es beim Baden zu zweit für einen von Ihnen immer etwas unbequem. Idealerweise verfügt die Wanne zudem über zwei Rückenlehnen.

Kostenpunkt: Die Größe der Badewanne ist entscheidend

Je größer die Wanne, umso höher die Kosten. Das betrifft nicht nur den Einbau, auch handelt es sich bei größeren Modellen oft um Sondermaße. Hinzu kommt, dass zig Liter Warmwasser nötig sind, um die Badewanne voll zu bekommen. Ob Sie es glauben oder nicht, 100 Liter mehr oder weniger machen sich bei der Strom- bzw. Gasabrechnung am Jahresende durchaus bemerkbar.

Das ist beim Kauf einer Badewanne zu beachten
Das ist beim Kauf einer Badewanne zu beachten

Im Schnitt umfasst der Nutzinhalt circa 150 Liter.

Hierbei handelt es sich um die Menge an Wasser, die in eine Badewanne hineinpasst, wenn jemand drin liegt.

Nutzwerte im Überblick:

Wannengröße Nutzwert
Klein 100 Liter
Mittel 150 Liter
Groß 200 – 300 Liter

frei stehende Badewanne

Eine frei stehende Badewanne ist nicht nur ein echter Hingucker, Sie bietet darüber hinaus enorm viel Platz und höchsten Badekomfort. Dafür nimmt sie jedoch auch viel Raum ein.

Badewanne freistehend © ALDECAstudio, fotolia.com
Badewanne freistehend © ALDECAstudio, fotolia.com

Neben der Grundfläche müssen Sie auch die benötigte Fläche drum herum in Ihre Überlegungen miteinbeziehen.

Zwischen ihrer Badezimmerwand und der Wanne sollten mindestens 55 cm Abstand sein. Dieser Spielraum kommt auf die Länge und Breite ihrer (eigentlichen) Badewanne on top.

bis zu 30% sparen

Badezimmer Angebote
Neuinstallation & Sanierung

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: