Polyurethananstriche

Teilen:

Polyurethananstriche, PU-Lacke und Beschichtungen auf Polyurethanharzbasis

Polyurethananstriche wie 1K- oder 2K-PU-Lacke, polyurethanverstärkte Buntlacke oder PUR-Lacke zum Beschichten stark beanspruchter Bauteile enthalten Polyurethanharz als einziges oder zusätzliches Bindemittel. Es gibt sowohl wasserbasierte als auch lösemittelhaltige Polyurethananstriche, zu denen auch die besonders robusten, kratz- und stoßunempfindlichen High-Solid-Lacke gehören.

Wegen ihrer besonders strapazierfähigen, leicht zu reinigenden, wasserfesten und witterungsbeständigen Oberfläche werden Polyurethananstriche und PU-Lacke vor allem für stark belastete Oberflächen genutzt, zum Beispiel Möbel, Treppen, Funktionsbauteile oder Bedienelemente. Polyurethanlacke oder polyurethanverstärkte Acryllacke (manchmal auch als Hybridlack bezeichnet) können nach entsprechender Vorbehandlung und gegebenenfalls Grundierung auf nahezu jedem Untergrund verwendet werden, zum Beispiel auf mineralischen Untergründen wie Putz und Beton, Metallen, Holz und Holzwerkstoffen oder Kunststoffen. Für viele „Problemuntergründe“ wie zum Beispiel Melaminharzoberflächen in Einbauküchen, gibt es Speziallacke mit PU-Verstärkung.

Wasserverdünnbare und lösemittelhaltige Polyurethananstriche

Vor allem lösemittelhaltige Zweikomponentenlacke auf Polyurethanharzbasis haben sich für extrem belastete Oberflächen bewährt. Bei 2K-Systemen wird der Härter erst kurz vor der Verarbeitung zugegeben; der 2K-Lack muss dann zügig verarbeitet werden und ergibt eine besonders harte, glänzende oder seidenglänzende Oberfläche. Dabei ist gerade bei den 2K-System die Auswahl sehr groß, denn sowohl das Polyurethanharz als auch der Härter können (unter anderem durch chemische Modifikationen) sehr gut an verschiedene Anwendungsbereiche angepasst werden.

Einfacher zu verarbeiten sind die lösemittelhaltigen 1K-PU-Systeme, bei denen das Material wie bei anderen gebrauchsfertigen Lacken vor dem Auftragen nur einmal durchgerührt und nicht erst nach Herstellervorschrift angemischt werden muss. Zudem muss bei Einkomponentenlacken nicht die sogenannte Topfzeit beachtet werden, also die (begrenzte) Zeit, in der der Lack (nach Zugabe des Härters) verarbeitet werden muss, bevor er aushärtet.

Grafik Polyurethananstriche 1k 2k
Polyurethananstriche 1K PU-Lack und 2K PU-Lack

Eine neue Generation von Polyurethananstrichen stellen die wasserlöslichen PU-Lacke dar, die bei fachgerechter Anwendung und Untergrundvorbereitung vergleichbare Eigenschaften wie lösemittelhaltige 1K- oder 2K-Systeme mitbringen, dafür jedoch weniger gesundheitsschädlich und umweltbelastend sind. Bei Profis und Heimwerkern gleichermaßen geschätzt werden auch die polyurethanverstärkten Acryllacke. Das sind (meist wasserlösliche) Acryllacke, deren Widerstandsfähigkeit durch einen gewissen Anteil Polyurethanharz verstärkt wird, so dass diese Polyurethananstriche vergleichbar robuste und langlebige Oberflächen ergeben wie Kunstharz- bzw. Alkydharzlacke.

Gartenstuhl aus Holz wird gepflegt © Ingo Bartussek, stock.adobe.com
Polyurethananstriche eignen sich für viele unterschiedliche Anwendungen innen und außen. © Ingo Bartussek, stock.adobe.com

Polyurethananstriche gibt es für den Innen- und Außenbereich, und wegen der sehr großen Auswahl spezieller Produkte werden Sie unter Garantie in jedem Baumarkt einen geeigneten PU-Lack für Ihr Projekt finden. Für extrem beanspruchte Flächen wie ein Bootsdeck sind Sie auch heute noch am besten beraten mit einer lösemittelhaltigen Variante, in Innenräumen punkten dagegen die wasserlöslichen Polyurethananstriche durch ihren milden Geruch und den minimalen Anteil flüchtiger organischer Verbindungen (VOC). Zum Lackieren von Spielgeräten und Spielzeugen gibt es wasserbasierte PU-Lacke, die die Vorgaben der DIN EN 71:2014 (Teil 3) zur Sicherheit von Spielzeug erfüllen. Auch die Verarbeitungsfreundlichkeit ist bei wasserlöslichen Produkten höher, da sich die Werkzeuge, Hände etc. einfach mit Wasser reinigen lassen.

bis zu 30% sparen

Malern, Verputzen, Tapezieren
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Maler- und Verputzer-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Vorteile von Polyurethananstrichen auf Wasserbasis

Der Hauptvorteil aller Wasserlacke ist ihre bessere Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit. Und auch mit wasserverdünnbaren 1K-Polyurethanlacken lassen sich hochbeständige, seidenglänzende oder matte Lackoberflächen schaffen, die den unerwünschten „Schreibeffekt“ verhindern. So werden die feinen Spuren genannt, die bei vielen glatten, pigmentreichen Lacken schon bei geringen mechanischen Belastungen entstehen und sich teilweise nicht mehr entfernen lassen. Hochsolide Lacke beugen auch dem Poliereffekt vor, der dafür sorgt, dass weniger stabile matte Lackoberflächen durch das Reinigen (zum Beispiel mit dem Schwamm) ungleichmäßig glänzender werden, weil der Schwamm die mattierenden Zusätze aus der obersten Lackschicht entfernt.

Grafik Polyurethananstrich Wasserbasis
Polyurethananstrich auf Wasserbasis

Polyurethananstriche und PU-Beschichtungen für Böden

Bodenbeschichtungen auf Basis von Polyurethanharz finden sich vor allem im Industrie- und Gewerbebereich, zum Beispiel in Autohäusern, Werkstätten, Hotels, Sportstätten oder Veranstaltungshallen. Auch Betonböden, Pools, Saunalandschaften, Gastromöbel und Steinteppiche können mit Polyurethanbeschichtungen versiegelt werden. Dadurch erhalten Sie eine wasserundurchlässige, geschlossene, hygienische und pflegeleichte Oberfläche, die durch ihre Härte das Eindringen von Schmutz verhindert und lange schön bleibt. Für Dächer spezielle Beschichtungen auf Polyurethanharzbasis, die Ablagerungen Schimmelbildung und Algenbewuchs verhindern.

Für Böden gibt es neben Polyurethananstrichen auch Polyurethan-Gießharz, das anders als vergleichbare Beschichtungen auf Epoxidharzbasis deutlich UV-beständiger ist, selbst hohe Temperaturschwankungen aushält und darüber hinaus vergilbungsfrei und farbecht ist. Bodenbeschichtungen aus PU-Harz werden auch in Schulen und Kitas verwendet, da dieser Bodenbelag dauerhaft rutschfest ist und so auch Unfällen auf Laufflächen vorbeugt.

Grafik Polyurethananstrich Beschichtung Boden
Polyurethananstrich und Beschichtung für Böden und Dächer

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Angebote von regionalen Malern und Verputzern vergleichen und sparen

Polyurethananstriche – Verarbeitung

Auch bei High-Solid-Lacken und Polyurethanharzfarben muss der Untergrund richtig vorbereitet werden. Halten Sie sich beim Aufbau des Lacksystems an die Anweisungen des Herstellers – und kaufen Sie entsprechende Zusatzprodukte wie Grundierung, Schreiber, Spachtel Spachtelmasse oder Klarlack-Finish möglichst vom selben Hersteller und aus dem gleichen System. So erzielen Sie die besten Ergebnisse.

Polyurethananstriche können mit dem Pinsel oder der Lackrolle aufgetragen werden. Dabei gilt bei allen PU-Lacken: lieber mehrere dünne Aufträge als nur eine oder wenige dicke Schichten. Außerdem ist es wesentlich, jede Schicht laut Anweisung trocknen zu lassen, bevor die nächste aufgebracht wird. Optimal sind gute Lackpinsel mit Synthetikborsten und die herkömmlichen Schaumstoff-Lackierrollen, die es für wenig Geld in jedem Baumarkt gibt.

Grafik Polyurethananstrich Vorbereitung Anstrich
Polyurethananstrich – das richtige Vorgehen beim Anstrich

Am einfachsten und sichersten gelingt der Lackauftrag, wenn Sie die Fläche zuerst mit der Rolle lackieren und den Lack danach mit dem Pinsel „verschlichten“ . Dabei fahren sie mit dem Pinsel vom Trockenen ins Nasse – vermeiden Sie, die Borsten in die bereits lackierte Fläche abzusetzen – und streichen so die winzigen Luftbläschen aus dem Lackfilm, die nach dem Auftrag mit der Schaumstoffrolle zurückbleiben. Achten Sie auf die richtige Verarbeitungstemperatur: Bei Temperaturen unter 5 °C dürfen Sie Polyurethananstriche nicht verarbeiten, weil die gleichmäßige Filmbildung des Materials bei zu niedrigen Temperaturen nicht funktioniert.

Metalldose mit Lack © Sebastian Duda, stock.adobe.com
Richtig lackieren

Richtig lackieren: Grundwissen und Praxistipps für gute Lackflächen Eine gute Lackoberfläche bekommt man selten aus reinem Zufall hin. Hier finden… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Günstige Angebote
Maler, Lackierer, Verputzer

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: