Farbenwahl für die Küche

Teilen:
Küche © denisismagilov, fotolia.com
Harmonische Farben machen die Küche zu einem echten Wohlfühlort in jeder Wohnung © denisismagilov, fotolia.com

Geht es um Farben für die Küche, liegen warme Töne und Farben, die Auge und Appetit anregen, deutlich vorn. Als appetitlich und heimelig werden besonders Gelb- Orange- und Grüntöne empfunden, die mit Getreide, Früchten und allerlei Essbarem assoziiert werden. Viele Küchenfarben tragen daher auch appetitliche Namen, z. B. Mais- oder Safrangelb, Kiwi- und Limettengrün, Paprika- und Kirschrot, Rosé, Apricot, Champagner, Schoko- oder Kaffeebraun. Wie Beeren- und Fruchtfarben in der Kosmetik werden diese Töne zuweilen auch als „essbare Farben“ bezeichnet, obwohl sich die Farbe selbst natürlich nicht zum Essen eignet.

Farbwahl in der Küche Orientierungshilfe
Farbwahl in der Küche Orientierungshilfe

Küchenfarbe passend zur Einrichtung wählen

Egal, ob schon eine Einbauküche vorhanden ist oder diese noch angeschafft werden muss: Die Wandfarbe sollte sich mit den Küchenmöbeln vertragen. Zu Möbeln und Böden aus Naturholz oder in Holzoptik passen Terrakotta- und Erdfarben besonders gut, während moderne Designs mit viel Edelstahl sowohl mit Popfarben als auch mit schlichtem Weiß oder Schwarz-Weiß-Ornamenten perfekt harmonieren. Blautöne vermitteln ein mediterranes Ambiente und sind sehr beliebt für Küchen im Landhausstil.

Farbenwahl in der Küche: Unsere Tipps
Farbenwahl in der Küche: Unsere Tipps

Zarte Pastelltöne sind immer eine gute Wahl, wenn der Raum nicht farblich überladen werden soll. Zudem sind Sie ja nicht auf eine Farbe festgelegt und können die Küchenwände auch in verschiedenen Farben streichen, so dass Sie etwa beim Kochen ein fruchtiges Rot sehen und beim gemütlichen Zusammensitzen ein warmes Schokobraun, sonniges Gelb oder entspannendes Grün.

bis zu 30% sparen

Malern, Verputzen, Tapezieren
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Maler- und Verputzer-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Gedeckte Farben und Cremetöne wirken freundlich und lassen kleine Küchen größer erscheinen. Frische Farben hellen dunkle Küchen auf und können über fehlendes Sonnenlicht hinwegtrösten. Feuriges Rot, sattes Ultramarinblau und andere Knallfarben bieten sich für farbliche Akzente an, doch sollten Sie lieber nicht die komplette Küche damit anstreichen, um Reizüberflutung zu vermeiden. Vergleichen Sie außerdem verschiedene Farbabstufungen, z. B. Grün- oder Rottöne – je nach Mischungsverhältnis (Rot- Gelb- oder Blauanteil) können sie heiß, warm, kühl oder kalt wirken.

Küche im skandinavischem Stil © 2mmedia, fotolia.com
Küche im skandinavischem Stil © 2mmedia, fotolia.com

Muster und Ornamente sollten Sie nicht zu wild mischen, sonst kann es passieren, dass Ihre Augen davon bald überfordert und übersättigt sind. Dominieren bei Ihrer Kücheneinrichtung klare Kanten und gerade Linien, können Sie bei Ornamentik und Deko tiefer in den Topf greifen als bei bunt zusammengewürfelten Einrichtungen in Flohmarktstil, Vintage-Optik oder im angesagten Shabby Chic.

Feuchtraumfarben in der Küche – ist das nötig?

Auch in Küchen mit guter Belüftung und/oder einem hochwertigen Dunstabzugs- und Filtersystem ist es kaum zu vermeiden, dass die Wandfarbe mit Wasserdampf, Spritzwasser, Fett und anderen Nebenprodukten des Kochbetriebs in Berührung kommt. Dennoch ist die Küche kein Nass- oder Feuchtraum im Sinne des Bauwesens. Sie können also eine Feuchtraumfarbe verwenden, doch unbedingt notwendig ist das nicht. Kaufen Sie einfach eine Wandfarbe von guter Qualität, die Sie feucht abwischen und bei Bedarf auch mal mit einem Schwamm und Seifenlauge reinigen können. So bleiben die Farben in Ihrer Küche lange frisch und leuchtend.

Und wenn Sie beim nächsten Renovieren eine neue Farbwahl treffen oder die komplette Küche neu gestalten, ist ein hochwertiger Altanstrich besser vorzubereiten, und eine gute neue Farbe aus dem Fachhandel deckt in aller Regel schon beim ersten Anstrich besser als die billigsten Varianten aus dem Supermarkt.

bis zu 30% sparen

Günstige Angebote
Maler, Lackierer, Verputzer

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: