OSB-Platten streichen

Teilen:

OSB-Platten streichen – geeignete Farben, Vorarbeiten, Streichwerkzeuge

Grundsätzlich sind OSB-Platten gut zum Streichen mit Dispersionsfarben, Acrylfarben, Wasserlacken, Lasuren und lösemittelhaltigen Lacken geeignet. Die einzige Ausnahme sind beschichtete OSB-Platten, die zum Beispiel für Konstruktionen im Außenbereich verwendet werden. Weil die Plattenoberfläche für die optimale Farbhaftung vorher geschliffen werden sollte, sind imprägnierte bzw. beschichtete OSB-Platten zum Streichen nicht geeignet, denn die Schutzschicht würde durch das Schleifen beschädigt oder zerstört.

OSB-Platten streichen © Svyatosla, stock.adobe.comv
Beim Streichen von OSB-Platten sollten Grundierung, und Farbe aufeinander abgestimmt sein, damit Sie am Ende ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen. © Svyatosla, stock.adobe.comv

OSB-Platten streichen – Vorbereitungsarbeiten

Wenn Sie die OSB-Platten zum Streichen von draußen nach drinnen holen, lassen Sie sie vorher ein bis zwei Tage lang im Raum liegen, damit sie sich akklimatisieren können. Nach spätestens 48 Stunden ist das Holz mit „Arbeiten“ fertig und kann gestrichen werden.

OSB-Platten sind aus großen, flachen Holzspänen zusammengepresst. Ihre Oberfläche ist daher nie ganz glatt und gleichmäßig. Bevor Sie eine OSB-Platte anstreichen oder lackieren, schleifen Sie die Oberfläche einmal ab – aber vorsichtig und mit feinem Schleifpapier, etwa 120er-Körnung. Damit erwischen Sie abstehende Fasern und Spreißel und bereiten die Fläche durch das Aufrauen optimal auf den Anstrich vor.

Anschließend entfernen Sie den Schleifstaub sorgfältig (am besten mit dem Staubsauger) von der Oberfläche und aus den vielen kleinen Vertiefungen zwischen den Spänen. Zu grobe Schleifenmittel oder Schleifmaschinen sind zu vermeiden, da sich damit schnell ganze Späne aus dem Verbund lösen und die Oberfläche nicht besser, sondern schlechter wird.

Bevor Sie die OSB-Platten streichen, ist eine Grundierung empfehlenswert. Denn die grobe Oberfläche saugt sonst sehr viel Farbe in sich hinein. Am besten verwenden Sie einen Sperrgrundierung, um zu verhindern, dass die Platten sich durch ihre hohe Saugfähigkeit beim Streichen wölben oder aufquellen.

bis zu 30% sparen

Malern, Verputzen, Tapezieren
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Maler- und Verputzer-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

OSB-Platten streichen: Welche Farbe ist am besten geeignet?

Nach dem Schleifen und Versäubern der Oberfläche können Sie mit dem Anstrich beginnen. Sie können alle für Holz geeigneten Farben verwenden – die Eignung steht bei jeder Farbe und jedem Lack auf dem Etikett und im technischen Datenblatt. Normale Wandfarben (Kunststoffdispersionsfarben) sind ebenso geeignet wie Acryllacke (Bunt- und Klarlacke), Lasuren oder die angesagten Kreidefarben.

OSB-Platten können kreativ bearbeitet werden
OSB-Platten können kreativ bearbeitet werden

Beim Streichen von OSB-Platten sollten Grundierung, und Farbe aufeinander abgestimmt sein, damit Sie am Ende ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen.

Wichtig ist nur, dass Sie „im System bleiben“, also darauf achten, dass Grundierung und Farbe, Bunt- oder Klarlack zueinanderpassen. So lassen sich auch mehrschichtige Farb- oder Lacksysteme wunderbar aufbauen. Die meisten Hersteller bieten für ihre Farben auch passende Grundierungen und Versiegelungen an, etwa einen Sperrgrund für Kreidefarben.

Um einen möglichst gleichmäßig deckenden und glatten Auftrag zu erzielen, verwenden Sie hochwertige Farbwalzen oder Lackrollen. Natürlich können Sie auch Pinsel oder andere Streichwerkzeuge verwenden, wenn zum Beispiel die Pinseloptik explizit erwünscht ist.

Welcher Lack hält auf OSB-Platten am besten?

Grundsätzlich können Sie alle Holzlacke, auch schadstoffarme Wasserlacke, zum Lackieren von OSB-Platten verwenden. Am besten hält allerdings lösungsmittelhaltiger Lack, den Sie nach Wunsch in Matt, Seidenmatt oder Hochglänzend erhalten. In Baumärkten gibt es auch spezielle OSB-Lacke. Der Auftrag klappt am besten mit einer hochwertigen Kunstfaser-Farbwalze.

Mit dem OSB-Lack können Sie auch grundieren; hierzu fügen Sie zum Erstanstrich 15-20 % Wasser hinzu. Die grundierte Fläche mindestens 12 Stunden trocknen lassen, dann mit feinem Schleifpapier von Hand noch einmal schleifen.

Gerade beim Lackieren sind mehrere Aufträge immer besser. Besonders sparsam und effizient gehen Sie vor, wenn Sie die grundierte Fläche zuerst mit einem um 10 % verdünnten Auftrag versehen, diesen erneut trocknen lassen und erst dann eine unverdünnte Lackschicht aufbringen. Als Finish können Sie einen Klarlack auftragen, der die Farbe schützt und für eine schöne Tiefenwirkung sorgt.

OSB-Platten streichen, aber die Optik erhalten

Die besondere Optik von OSB-Platten ist bei vielen Heimwerkern sehr beliebt. Um sie zu erhalten oder sogar noch besser zur Geltung zu bringen, können Sie die OSB-Platten auch mit einem transparenten Holzsiegel (lösemittelhaltig oder wasserbasiert), einer durchscheinenden, farbigen Holzlasur, Holzöl oder Holzwachs behandeln. Allerdings sind nicht alle Öle geeignet, weil sich die Beschichtung mit dem in den OSB-Platten enthaltenen natürlichen Harz vertragen muss. Auf Nummer sicher gehen Sie mit natürlichem Hartwachsöl oder Leinölfirnis, die Sie beide günstig in jedem Baumarkt kaufen können.

Hinweis: Lappen, Schwämme und Ähnliches, mit denen Sie Leinöl aufgetragen haben, können sich selbst entzünden! Bewahren Sie sie daher am besten in einem luftdicht geschlossenen Gefäß mit Wasser auf – oder lassen Sie sie unter Aufsicht abbrennen.

Zur Versiegelung eines Plattenbodens aus OSB-Platten verwenden Sie ein gutes Bodensiegel oder – für besonders stark beanspruchte Böden – einen hochwertigen lösemittelhaltigen Lack, z. B. Bootslack.

bis zu 30% sparen

Günstige Angebote
Maler, Lackierer, Verputzer

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: