Dämmfarben

Teilen:

Fassaden gelten als die Visitenkarte eines Gebäudes. Ein Anstrich, der zum Stil des Hauses und zur Umgebung passt, ist die unkomplizierteste Art einer attraktiven Gestaltung und schützt das Gebäude vor äußeren Einflüssen. Neben den klassischen Fassadenfarben gibt es innovative Entwicklungen mit Zusatznutzen.

Wohnhaus mit modernem Fassadenanstrich © U. J. Alexander, stock.adobe.com
Farben setzen gestalterische Akzente © U. J. Alexander, stock.adobe.com
Malerkosten-Rechner:
 

Kosten berechnen für Malerarbeiten, Tapezierarbeiten oder Putzarbeiten

Zum Rechner

Dämmfarben können eine Dämmung zwar etwas verbessern, sie sind aber vor allem dann interessant, wenn durch bauliche Gegebenheiten oder Denkmalschutz die typischen Dämmungsmaßnahmen nicht angewendet werden können. Für einen energetischen Vollwärmeschutz sind Dämmfarben nicht geeignet, denn der U-Wert einer Dämmschicht ist abhängig von seiner Stärke. (laut Energiesparverordnung gilt für Fassadendämmung ein U-Wert von maximal 0,24 W/(m²K) Daher lässt sich mit Dämmfarbe nur eine begrenzte Dämmwirkung erreichen. Die Verwendung von Dämmfarbe als alleiniger Wärmeschutz ist in der Regel nicht sinnvoll, sie hat jedoch einige interessante Zusatzeffekte.

Fassadenfarbe mit Zusatzeffekt: Dämmfarbe
Fassadenfarbe mit Zusatzeffekt: Dämmfarbe
Stuckarbeiten © Kalle Kolodziej, stock.adobe.com
Dämmfarben im Denkmalschutz © Kalle Kolodziej, stock.adobe.com
bis zu 30% sparen

Malern, Verputzen, Tapezieren
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Maler- und Verputzer-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Welche Dämmanstriche gibt es?

Korkfarbe kann im Wärmedämmverbundsystem (WDVS) integriert werden, oder einfach in mehreren dünnen Schichten auf eine Außenfassade gespritzt werden. Korkfarben enthalten laut Hersteller keinerlei Biozide oder gesundheitsgefährdende Stoffe. Sie bestehen aus 90 Prozent Korkgranulat und 10 Prozent Acryl. Die dämmende Wirkung beruht u.a. auf den unzähligen wabenförmigen Zellen von Kork die mit einem Gas gefüllt sind. Korkdämmplatten im WDVS die zusätzlich mit einer Korkfarbe geschützt werden gelten sie als witterungsresistent und länger haltbar. Bei drei Anstrichen kostet Korkfarbe rund 40 Euro /qm plus 20 Euro /qm für den Auftrag.

Korkfarbe
Korkfarbe

Diffusionsoffene Flüssigdämmfarbe auf Silikonharzbasis enthält laut Hersteller keramische Nano-Kristalle, die Infrarot-Strahlung in einem bestimmten Wellenlängenbereich reflektieren, Die Raumwärme gelangt nicht durch die Wand nach außen, sondern wird in den Raum reflektiert.

Dämmfarbe mit einem hohen Anteil an keramischen Hohlkugeln, macht die Farbe besonders elastisch, vermeidet Spannungsrisse und erzeugt einen thermischen Wärmeschutz.

Wärmebild Fassadendämmung © schulzfoto, stock.adobe.com
Wärmeverluste am Haus mit Thermografie erkennen © schulzfoto, stock.adobe.com
Fassadendämmung © Jürgen Fälchle, stock.adobe.com
Fassadendämmung

Fassadendämmung: Ein neues Gesicht für ein altes Haus Die Fassadendämmung ist der erste Bereich, an den man beim Thema Dämmung… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Günstige Angebote
Maler, Lackierer, Verputzer

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: