Induktions- oder Cerankochfeld: Eine Entscheidungshilfe

Teilen:

Induktions- oder Cerankochfeld: Eine Entscheidungshilfe.

Die Frage, ob Ihr neues Kochfeld ein Ceran- oder Induktionskochfeld werden soll, können Sie sich aus ganz unterschiedlichen Gründen stellen. Möglich, dass Ihr Herd defekt ist und Sie sich damit beschäftigen wollen, welche Vor- und Nachteile eine andere Kochfeld-Technik bietet. Denkbar ist aber auch, dass Sie gerade die Modernisierung oder Neuanschaffung Ihrer kompletten Küche in Betracht ziehen und dann ebenfalls vor der Entscheidung stehen, ob Sie künftig auf einem Induktions- oder Cerankochfeld kochen möchten. Um Ihnen valide Informationen an die Hand zu geben, haben wir den folgenden Ratgeber als Entscheidungshilfe erarbeitet.

Induktionkochfeld oder Cerankochfeld
Induktionkochfeld oder Cerankochfeld: Was ist wann die bessere Wahl?

Induktionskochfelder liegen im Trend: Sie sind sicher und effizient.

Induktionskochfeld © FSEID, stock.adobe.com
Induktionskochfeld © FSEID, stock.adobe.com

Es sind in erster Linie diese zwei Argumente, warum sich heute immer mehr Interessenten für ein Induktionskochfeld entscheiden:

  1. Die Konstruktion sieht von außen aus wie ein Glaskeramikkochfeld, denn eben diese Glaskeramikkochfläche liegt beim Induktionskochfeld auf den magnetischen Strömen, die für ein schnelles Erhitzen der Speisen sorgen. Das heißt in der Praxis: Kochen ist schnell möglich – und das spart Energie(kosten).
  2. Die magnetischen Ströme unter der Glaskeramikkochfläche sorgen nicht nur dafür, dass Pfannen und Töpfe sich schnell erwärmen, sondern auch, dass sich das Kochfeld selbst nicht erhitzt. Das heißt in der Praxis: Induktionskochfelder sind gut geeignet für den Einsatz in der Familienküche, denn das Kochfeld kann die Gefahr verbrannter Finger mindern.
Induktionskochfeld: Eigenschaften, Vorteile und Nachteile
Induktionskochfeld: Eigenschaften, Vorteile und Nachteile

Neben diesen beiden Hauptargumenten, die beim Verkauf von Induktionskochfeldern als erstes genannt werden, gibt es noch weitere Vorteile, aber auch Nachteile, wie die folgende Tabelle zeigt:

Vorteile eines Induktionskochfeldes Nachteile eines Induktionskochfeldes
  • Besonders präzise Regulierung der Wärmezufuhr
  • Edles, zeitloses Design; Individualisierung durch Rahmendesign
  • Geringer Energieverbrauch
  • Kochen ohne Aufheizphase (ähnlich wie bei einem Gasherd)
  • Kochfläche wird nicht direkt erhitzt
  • Pflegeleichte Glaskeramik-Oberfläche
  • Anschaffungskosten hoch
  • Ggf. Folgekosten durch die Anschaffung von ferromagnetischem Kochgeschirr
  • Langzeitfolgen durch elektromagnetische Schwingungen unklar
Küche möglichst sicher für Kinder gestalten © ronstik, stock.adobe.com
Bei kleinen Kindern im Haushalt sind Induktionskochfelder sehr gut geeignet © ronstik, stock.adobe.com
Info: Es ist nicht zwingend nötig, direkt alle Töpfe und Pfannen aus der Küche zu verbannen, nur weil das Induktionskochfeld spezielle Töpfe und Pfannen fordert. Ein einfacher Trick kann dabei helfen, das alte Kochgeschirr weiterzuverwenden und das Geld für eine etwaige Neuanschaffung zu sparen. Prüfen Sie, ob Ihr Kochgeschirr das Wendel-Symbol trägt, das ausweist, dass Töpfe und Pfannen für Induktionsherde geeignet sind. Ist keine Gravur zu erkennen, kann ein einfacher Magnet helfen, um herauszufinden, ob Ihre Töpfe und Pfannen für einen Induktionsherd geeignet sind. Grundsätzlich gilt: Kochgeschirr aus magnetisierbarem Material ist für Induktionsherde geeignet.
bis zu 30% sparen

Top-Angebote für Küchen

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Traumküchen finden, Angebote vergleichen und sparen.

Cerankochfelder haben den Plattenherd abgelöst: Sie sind pflegeleicht und günstig.

Cerankochfeld © Africa Studio, stock.adobe.com
Cerankochfeld © Africa Studio, stock.adobe.com

Es gibt zwei Hauptargumente, die für die Anschaffung eines Cerankochfeldes sprechen:

  1. Die Oberfläche – aus Glas mit keramik-artigen Eigenschaften – ist besonders pflegeleicht.
  2. Der Anschaffungspreis für ein Cerankochfeld ist vergleichsweise gering.
Cerankochfeld: Eigenschaften, Vorteile und Nachteile
Cerankochfeld: Eigenschaften, Vorteile und Nachteile

Darüber hinaus weist die folgende Tabelle weitere Vor- und Nachteile des Glaskeramikkochfeldes aus:

Vorteile eines Cerankochfeldes Nachteile eines Cerankochfeldes
  • Edle Optik, variable Rahmen
  • Einfache Bedienung, komfortable Funktionen
  • Günstig in der Anschaffung
  • Pflegeleichte Glaskeramik-Oberfläche
  • Braucht mehr Zeit zum Erwärmen und zum Abkühlen, was höhere Energiekosten und eine größere Verbrennungsgefahr birgt
Info: Ist die Rede von einem Cerankochfeld, dann verbirgt sich dahinter ein Glaskeramikkochfeld, das von der Firma Schott in Mainz stammt. Ceran ist nämlich der Markenname für Glaskeramik der Firma Schott. Ist lediglich die Rede von einem Glaskeramikkochfeld, könnte sich also auch ein anderer Hersteller dahinter verbergen, denn der Begriff „Glaskeramik“ bezeichnet lediglich eine spezielle Herstellungsform bei der Glas in einen Keramik-ähnlichen Zustand versetzt wird. Das Resultat: Durch den besonderen, kristallinen Zustand erhält das Glas spezielle Eigenschaften.
Vergleich zwischen Ceranfeld und Induktionskochfeld
Vergleich zwischen Ceranfeld und Induktionskochfeld

Fazit zum Vergleich von Induktions- und Cerankochfeld

Induktions- und Cerankochfeld sind nur zwei Möglichkeiten aus der Kategorie der Kochfelder. Weitere Informationen zu Masse-Kochfeldern, Gas-Kochfeldern sowie zu Backofen, Mikrowelle und anderen Küchengeräten und Einbauten finden Sie in diesem Planungs-Guide.

Neben den Vor- und Nachteilen zu Induktions- und Cerankochfeldern, die wir Ihnen nun ausführlich erläutert haben, gibt es von Seiten vieler Hersteller zudem diese Kauf-Empfehlung:

  • Ein Induktionskochfeld ist dann die richtige Anschaffung, wenn eine Familie in ihr neu erbautes Eigenheim zieht und eine moderne Küche mit zeitgemäßer Technik kaufen möchte. Vor allem der Sicherheitsaspekt, der verbrannte Kinderfinger verhindern kann, sowie der Gedanke an die langfristige Energieeinsparung, sprechen hier klar für ein Induktionskochfeld. Diese Investition amortisiert sich in jedem Fall.
  • Das Cerankochfeld ist hingegen immer dann eine gute Entscheidung, wenn eine Mietwohnung bezogen wird, die ohne Küche vermietet wird. Die Chance, dass ein etwaiger Nachmieter irgendwann die Vorzüge eines (teuren) Induktionskochfelds zu schätzen weiß und dafür eine entsprechende Ablöse bezahlt, ist gering. Daher ist das kostengünstigere Kochfeld an dieser Stelle die bessere Wahl.

Haben Sie sich final für ein Induktions- oder Cerankochfeld entschieden, finden Sie hier eine Entscheidungshilfe, um die Vor- und Nachteile eines Kochfeldabzugs abzuwägen.

bis zu 30% sparen

Küchen Angebote
Traumküche finden

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: