Wie viel kostet eine neue Küche

Teilen:

Wie viel kostet eine neue Küche und wodurch lassen sich am leichtesten Einsparungen erzielen?

Der Komplettpreis für eine neue Einbauküche hängt von zahlreichen Faktoren ab, die wir im Folgenden etwas näher beleuchten möchten, damit Sie nicht unnötig viel Geld ausgeben. Bedenken Sie bei der Neugestaltung Ihrer Küche jedoch, dass möglicherweise weitere Kosten auf Sie zukommen. So kann es zum Beispiel sein, dass Sie den Wasseranschluss verlegen lassen müssen, weil Sie die Spüle lieber an einer anderen Stelle hätten. Auch Wandfliesen und Bodenbeläge werden bei einer Renovierung der Küche häufig erneuert. In diesem Ratgeber möchten wir uns jedoch auf die Kosten für die Einbauküche konzentrieren.

Beratung beim Küchenkauf © Kzenon, stock.adobe.com
Beratung beim Küchenkauf © Kzenon, stock.adobe.com

Eine Einbauküche besteht aus

  • Schränken
  • einer Spüle mit Armatur
  • Elektrogeräten und
  • einer Arbeitsplatte.
Einbaukueche in Holzoptik © Andrea Veneziano, stock.adobe.com
Einbauküche mit günstige Kunststofffronten – auch in Holzoptik erhältlich © Andrea Veneziano, stock.adobe.com

Schon allein die Schränke haben einen großen Einfluss auf den Gesamtpreis, denn ihre Fronten können aus beschichteten, furnierten oder lackierten Holzwerkstoffen oder aus Massivholz bestehen. Am günstigsten sind Fronten aus beschichteten Spanplatten, darauf folgen die furnierten und lackierten und den höchsten Preis zahlen Sie für Schränke mit Massivholzfronten.

Küchenzeile © by-studio, stock.adobe.com
Alles drin: die kompakte und günstige Küchenzeile © by-studio, stock.adobe.com

Eine kleine Küchenzeile mit beschichteten Fronten bekommen Sie schon für 2.000 oder 3.000 Euro. Wünschen Sie sich eine luxuriös eingerichtete Küche mit modernsten Geräten und besonderen Details wie einer Kochinsel, kann der Gesamtpreis dagegen durchaus 20.000 Euro überschreiten.

Küchenkauf: Rechnen Sie die Kosten genau durch
Küchenkauf: Rechnen Sie die Kosten genau durch

Die meisten Komplettpreise liegen jedoch zwischen diesen beiden Extremen. Sie beginnen bei etwa 6.000 Euro für eine kleine bis mittelgroße Küche, die mit sämtlichen Elektrogeräten ausgestattet ist. In dieser Preisklasse verfügt sie jedoch in der Regel über keine besonderen Extras, die den Komfort steigern oder einfach nur schön sind.

Kochen Sie gern und oft, sollten Sie deshalb zusätzliche Ausgaben für eine gute Ausstattung einplanen. Diese Investition lohnt sich, denn Einbauküchen von renommierten Herstellern haben eine lange Lebensdauer und werden oft erst nach vielen Jahren ausgetauscht. Ihre Nutzungsdauer liegt nicht selten bei mehreren Jahrzehnten.

Hier noch einmal ein kleiner Überblick, der Ihnen als grobe Richtschnur dienen kann:

Küchenart Kosten
Kleine Küchenzeile beispielsweise für ein Apartment ab 2.000 Euro
Kleine bis mittelgroße Küche in der Standardausführung ab 6.000 Euro
Normal große Küche mit gehobener Ausstattung ab 10.000 Euro
Einbauküche von einer Luxusmarke oder vom Schreiner ab 20.000 Euro
Kosten einer Küche: Ein kleiner Überblick
Kosten einer Küche: Ein kleiner Überblick
bis zu 30% sparen

Top-Angebote für Küchen

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Traumküchen finden, Angebote vergleichen und sparen.

Die Preise für Unter- und Hängeschränke

Schubkasten in der Küche © sh99, stock.adobe.com
Auszüge – praktisch, aber etwas teurer © sh99, stock.adobe.com

Der Korpus eines Küchenschranks wird in den meisten Fällen aus weiß beschichteten Spanplatten hergestellt. Große Unterschiede bestehen jedoch beim Innenleben, denn während günstige Unterschränke nur mit Einlegeböden ausgestattet sind, verfügen die teureren über Auszüge. Sie machen die Küchenarbeit angenehmer, denn durch sie lässt sich der gesamte Inhalt eines Schranks bequem von oben entnehmen. Bei einem Unterschrank mit Einlegeböden müssen Sie dagegen die Gegenstände, die vorn stehen, aus dem Schrank nehmen, um die hinten stehenden zu erreichen. Trotz der höheren Kosten entscheiden sich viele Menschen deshalb für Unterschränke mit Auszügen.

Küche Eckschrank © rois010, stock.adobe.com
Küchen Eckschränk sinf praktisch aber relativ teuer © rois010, stock.adobe.com

Bei der Auswahl der Hängeschränke spielt vor allem die Optik eine Rolle. Glastüren und offene Regale lockern eine Einbauküche auf und lassen sie dadurch wohnlicher wirken. Vor allem in langen Küchen mit vielen nebeneinander angebrachten Hängeschränken ist es daher sinnvoll, etwas mehr Geld zu investieren und zumindest einige Hängeschränke mit Glastüren auszustatten. Gleiches gilt für eine Wohnküche, in der Sie nicht nur die Küchenarbeiten erledigen, sondern sich auch mit der Familie oder mit Freunden aufhalten möchten. Dort sorgen Sie durch eine Auflockerung für ein gemütliches Ambiente.

Die Preisunterschiede bei Küchenarbeitsplatten

Küche Rückwand aus Naturstein © Alexandre Zveiger, stock.adobe.com
Arbeitsplatten aus Naturstein sind sehr kostspielig © Alexandre Zveiger, stock.adobe.com

Auch die Entscheidung für eine bestimmte Abdeckplatte hat einen großen Einfluss auf den Preis einer Küche. Die günstigste und gleichzeitig am häufigsten verwendete Variante ist die beschichtete Küchenarbeitsplatte, die auch in den Baumärkten in vielen Dekoren verkauft wird. Im Vergleich mit diesen Platten sind Küchenarbeitsplatten aus Massivholz, Mineralwerkstoffen und Natursteinen wie Granit recht teuer.

Sie lassen Ihre neue Einbauküche allerdings auch hochwertiger wirken und verfügen zum Teil über besondere Eigenschaften. Wenn Sie noch unentschlossen sind, welche Abdeckplatte Ihre neue Einbauküche bekommen soll, lesen Sie am besten unseren Ratgeber „Küchenarbeitsplatten – ein Überblick über die Materialien und ihre Vor- und Nachteile“.

Die Elektrogeräte – ohne technische Extras günstig

Moderne Landhausküche © ARochau, stock.adobe.com
Für passionierte Hobbyköche: die Einbauküche mit Kochinsel © ARochau, stock.adobe.com

Die Kosten für den Dunstabzug hängen vor allem davon ab, ob Sie mit der Haube Ihre Küche verschönern möchten. Für diesen Zweck bieten die Hersteller schicke Modelle aus Edelstahl, Aluminium oder Glas, die echte Hingucker sind. Diese Geräte haben aufgrund der verwendeten Materialien und des Designs oft einen recht hohen Preis von 1.000 Euro oder mehr. Spielt die Optik keine Rolle, können Sie dagegen den Dunstabzug in einen Hängeschrank einbauen lassen. Solch ein Modell bekommen Sie schon ab 100 bis 150 Euro.

Kochfeldabzug © Schwoab, stock.adobe.com
Kochfeldabzug nach unten sind relativ tuer © Schwoab, stock.adobe.com

Für die anderen Geräte sollten Sie etwa folgende Kosten einplanen:

Herd oder Backofen und Ceranfeld 300 bis 1.500 Euro
Kühlschrank oder Kühl-Gefrier-Kombination 300 bis 2.000 Euro
Geschirrspüler 200 bis 1.500 Euro
Mikrowelle 100 bis 1.000 Euro

Die großen Preisspannen entstehen durch die Ausstattung der einzelnen Geräte. Die teureren Modelle verfügen häufig über zusätzliche Funktionen oder besondere Technologien wie zum Beispiel eine 0 °C-Zone im Kühlschrank, die Lebensmittel länger frisch hält. Der Preis für ein bestimmtes Elektrogerät ist außerdem von Hersteller zu Hersteller höchst unterschiedlich.

Die Spüle und die Armatur

Multifunktionale Küchenspüle © Dariusz Jarzabek, stock.adobe.com
Eine multifunktionale Küchenspüle hat Ihren Preis © Dariusz Jarzabek, stock.adobe.com

Auch bei den Spülen und den Wasserhähnen sind die Preisunterschiede groß. Sie kommen durch die Verwendung verschiedener Materialien wie Edelstahl, Keramik und Mineralwerkstoffen zustande. Bei einer Küchenarmatur spielt außerdem das Innenleben eine entscheidende Rolle. Seine gute Qualität sorgt dafür, dass der Wasserhahn nicht schon nach kurzer Zeit zu tropfen beginnt. Beim Kauf einer Küchenarmatur ist es daher ratsam, nicht das günstigste Modell zu wählen. Gleiches gilt für die Spüle, die in einer minderwertigen Ausführung leicht verkratzt. Ihr Austausch ist darüber hinaus oft mit großem Aufwand verbunden.

Kosten rund um die Planung und den Einbau

Küchenplanung © schulzfoto, stock.adobe.com
Aus der Planung am PC wird bei der Montage Realität © schulzfoto, stock.adobe.com

Kaufen Sie Ihre neue Einbauküche in einem Küchenstudio oder einem Möbelhaus, sind die Kosten für die Lieferung und die Montage in der Regel im Preis inbegriffen. Auch die Planung, die durchaus einige Stunden oder auch mehrere Termine in Anspruch nehmen kann, wird für gewöhnlich nicht extra berechnet. Küchenstudios und Möbelhäuser übernehmen darüber hinaus in den meisten Fällen das Aufmaß. Beim Aufmaß wird überprüft, ob die nach Ihrer Skizze geplante Küche in den Raum passt und alle Anschlüsse an der richtigen Stelle liegen. Auf diese Weise lassen sich Schwierigkeiten verhindern, die den Einbau der Küche verzögern oder schlimmstenfalls sogar unmöglich machen.

Auch bei der Bestellung in einer Tischlerei sind die Nebenkosten im Gesamtpreis häufig inbegriffen. Dort bekommen Sie vor allem furnierte Einbauküchen und Küchen aus Massivholz, die individuell für jeden Kunden angefertigt werden. Die Gesamtkosten sind deshalb oft etwas höher als in Küchenstudios und Möbelhäusern, die ihre Einbauküchen in großen Stückzahlen verkaufen. Zum Ausgleich bekommen Sie eine maßgeschneiderte Küche, bei der auch außergewöhnliche Wünsche berücksichtigt werden können.

bis zu 30% sparen

Küchen Angebote
Traumküche finden

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: