Acrylglas bohren

Teilen:

Acrylglas bohren – mit dem passenden Bohrer und der richtigen Technik ganz leicht

Acryl- oder Plexiglas besteht aus Kunststoff und lässt sich dadurch leicht mit Bohrungen für Schrauben und andere Zwecke versehen. Fehler sind bei diesem durchsichtigen Material jedoch oft deutlich sichtbar. Gewisse Punkte sollten Sie beim Bohren deshalb unbedingt beachten.

Acrylglas an der Wand montiert © Oleksandr Yuhlichek, stock.adobe.com
Saubere Bohrungen sind bei Acrylglas besonders wichtig © Oleksandr Yuhlichek, stock.adobe.com

Diese Bohrer eignen sich für Acrylglas

Für Bohrungen in Acrylglas ist ein Kunststoffbohrer die beste Wahl. Seine Schneiden sind so geschliffen, dass sie das Material abschaben, anstatt sich durch das Acrylglas zu schneiden. Dies verhindert die Entstehung von Rissen und Ausbrüchen. Ein Bohrer speziell für Kunststoff ist allerdings relativ teuer. Bearbeiten Sie nicht laufend Acrylglas, sondern müssen nur eine wenige oder vielleicht sogar nur ein einziges Loch bohren, können Sie es daher mit einem anderen Bohrer probieren. Testen Sie ihn jedoch am besten vorab auf einem Reststück. Hierbei können Sie gleichzeitig ausprobieren, welche Bohrgeschwindigkeit optimal ist, und Ihre Bohrmaschine richtig einstellen. Beim Bohren in Acrylglas entstehen im besten Fall ein langer, zusammenhängender Span und ein Bohrloch mit einer absolut glatten Oberfläche.

So soll das Bohrloch aussehen
So soll das Bohrloch aussehen

Mögliche Alternativen zum Kunststoffbohrer sind:

  • der Holzbohrer, den Sie aber nur für kleine Löcher verwenden sollten
  • der Universalbohrer
  • ein Metallbohrer für Messing
  • ein Kegelbohrer, ein Flachfräsbohrer oder ein Forstnerbohrer für etwas größere Löcher
  • und die Lochsäge für Bohrungen mit besonders großem Durchmesser
Kegelsenker © msl33, stock.adobe.com
Ideal für dünnes Acrylglas: der Kegelsenker © msl33, stock.adobe.com

Der Kegelbohrer oder Kegelsenker ist eine gute Wahl, wenn es sich um eine dünne Acrylglasscheibe oder um ein gewölbtes Produkt wie zum Beispiel ein Plexiglasrohr handelt. Seine konische Form reduziert die Gefahr, dass Material ausbricht, wenn der Bohrer auf der Rückseite der Platte austritt.

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste regionale Handwerker und Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und bis zu 30% sparen. Jetzt unverbindlich anfragen
Die Checkliste zum bohren in Acrylglas
Die Checkliste zum bohren in Acrylglas

Anleitung zum Bohren in Acrylglas

  1. Haben Sie das Acrylglas gerade erst gekauft, ist es wahrscheinlich auf beiden Seiten mit einer Schutzfolie versehen. Entfernen Sie diese erst nach dem Bohren, damit die Oberflächen nicht verkratzen. Ist keine Schutzfolie vorhanden, sollten Sie die Acrylglasscheibe vor dem Bohren reinigen. Ein weiches Tuch, warmes Wasser und gegebenenfalls etwas Spülmittel reichen für die Säuberung in der Regel aus.
  2. Damit Sie sich ganz auf die Bohrungen konzentrieren können, fixieren Sie die Acrylglasscheibe mit Schraubzwingen auf der Werkbank. Legen Sie jedoch eine Zulage aus glattem Holz, ein dickes weiches Handtuch oder einen anderen Schutz zwischen das Acrylglas und die Schraubzwingen. Drehen Sie die Schraubzwingen außerdem nur mäßig fest, damit sie keine Abdrücke hinterlassen. Als Unterlage ist eine zweite Acrylglasscheibe ideal, denn sie verhindert, dass das Bohrloch ausfranst, wenn der Bohrer auf der Rückseite der Scheibe aus dem Material wieder austritt. Durch sie wird die Bohrung auf der Vorder- und Rückseite der Scheibe absolut sauber. Eine andere glatte Unterlage reicht jedoch ebenfalls aus. Sofern vorhanden, können Sie natürlich auch einen Bohrständer benutzen. Er gewährleistet, dass Sie absolut senkrecht in die Platte bohren.
  3. Bohrständer © CHROMORANGE, stock.adobe.com
    Ein Bohrständer erleichtert die Arbeit © CHROMORANGE, stock.adobe.com

    TIPP

    Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Handwerkern vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen
  4. Zum Anzeichnen der Bohrlöcher auf der Schutzfolie eignet sich ein Filzstift oder ein Edding.
  5. Achtung: Bohren Sie nicht zu dicht am Rand. Der Mindestabstand sollte etwa das Eineinhalbfache des Durchmessers der geplanten Bohrung betragen. Bei einem zwei Zentimeter großen Loch also drei Zentimeter.
  6. An Ihrer Bohrmaschine stellen Sie eine niedrige Drehzahl ein. Eine hohe Drehzahl erzeugt zu viel Hitze, die das Acrylglas an den Rändern der Bohrlöcher schmelzen lässt.
  7. Damit sich das Material nicht zu stark erhitzt, kühlen Sie es beim Bohren immer wieder mit Wasser. Dies gelingt Ihnen am besten mithilfe einer Kunststoffflasche mit Spritzaufsatz.
  8. Senker © dima_pics, stock.adobe.com
    Mit dem Senker vergrößern Sie die Löcher für Schraubenköpfe © dima_pics, stock.adobe.com
  9. Sind alle Vorbereitungen erledigt, können Sie mit dem Bohren beginnen. Üben Sie hierbei nur wenig Druck aus und bohren Sie langsam. Besonders vorsichtig sollten Sie sein, wenn der Bohrer allmählich die Rückseite der Scheibe erreicht. Dann besteht die Gefahr, dass das Bohrloch ausbricht.

    In einer mehr als fünf Millimeter dicken Acrylglasscheibe entsteht selbst beim langsamen Bohren zu viel Hitze. Bohren Sie das Loch deshalb in mehreren Etappen und lassen Sie das Acrylglas wieder abkühlen, indem Sie den Bohrer komplett herausziehen.

    Auch bei der Arbeit mit einem Forstnerbohrer oder einer Lochsäge sollten Sie immer wieder eine Pause einlegen. Ein Forstnerbohrer befördert die Späne nicht aus dem Bohrloch, deshalb müssen Sie diese Aufgabe selbst übernehmen. Bei einer Lochsäge bleiben die Späne oft zwischen den Sägezähnen stecken.

  10. Zum Schluss entgraten Sie die Bohrlöcher mit einem Senker oder einem Kegelbohrer. Mit diesen Werkzeugen lassen sich die Bohrlöcher bei Bedarf auch vergrößern, damit sich Schraubenköpfe flächenbündig versenken lassen.
Buntes Plexiglas © Roman, stock.adobe.com
Acrylglas schneiden

Acrylglas schneiden: Anleitungen und Tipps für dicke und dünne Scheiben Acrylglas, das auch Plexiglas genannt wird, ist trotz seines Namens… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: