Holz auf Beton montieren

Teilen:

Holz auf Beton montieren – geeignete Klebstoffe und Befestigungsmaterialien

Möchten Sie Holz auf einer Betonfläche befestigen, können Sie es in gewissen Fällen durchaus kleben. Meist ist jedoch andere Befestigungstechnik erforderlich. Dies sind neben klassischen Dübeln und Schrauben vor allem die Schwerlastanker, die Betonschrauben und für die Aufstellung von dicken Holzpfosten die Pfostenträger.

Betontreppe auf Baustelle © dima_pics, stock.adobe.com
Eine Treppe aus Beton wirkt oft sehr robust. Mit Holz strahlen die Treppenstufen mehr Wärme aus. Somit kann eine alte Betontreppe mit aufgeklebten Holzstufen wieder gut aussehen © dima_pics, stock.adobe.com

Diese Klebstoffe sorgen für einen guten Halt

Das Kleben bietet sich vor allem für Holzteile an, die später nicht belastet werden oder kein allzu hohes Gewicht aufweisen. So können Sie zum Beispiel eine Betontreppe verschönern, indem Sie Holzstufen auf den Beton kleben. Für solche und ähnliche Vorhaben bekommen Sie im Handel Klebstoffe, die sowohl auf Holz als auch auf Beton gut haften. Hierzu gehören unter anderem einige Montagekleber und Epoxidharzkleber. Für sehr dünnes und entsprechend leichtes Holz reicht häufig bereits ein Sekundenkleber. Er haftet allerdings am besten auf glatten Betonoberflächen. Montage- und Epoxidharzkleber gleichen dagegen Unebenheiten aus und füllen selbst Risse und Spalten im Beton. Von den vielen Epoxidharzklebern wählen Sie am besten einen 2-Komponenten-Klebstoff, den Sie mit einem Härter mischen. Das richtige Mischungsverhältnis ergibt sich bei den Produkten in Doppelspritzen von allein. Benötigen Sie größere Mengen, ist es jedoch in der Regel günstiger, die beiden Komponenten selbst zu mischen. Auch der Bauschaum oder PU-Schaum leistet beim Kleben von Holzelementen auf Beton oft gute Dienste. Mit ihm werden unter anderem Türzargen an Wänden fixiert.

Holzstufen auf Betontreppen
Holzstufen auf Betontreppen

Möchten Sie Holz auf Beton kleben, ist es wichtig, dass beide Oberflächen sauber, staub- und fettfrei sowie trocken sind. Nach dieser Vorbereitung richten Sie sich nach der Gebrauchsanweisung des Klebstoffherstellers.

Schwerlastanker für die Befestigung von schwerem Holz

Schwerlastanker montieren
Schwerlastanker montieren

Viele Gegenstände aus Holz lassen sich mit herkömmlichen Dübeln und Schrauben an Beton montieren. Für Produkte mit einem besonders hohen Gewicht verwenden Sie jedoch besser Schwerlastanker, die – wie ihr Name schon sagt – selbst hohe Lasten tragen. Sie heißen auch Stahlanker, Betonanker, Bolzenanker, Schlaganker, Ankerbolzen und Schwerlastdübel und bestehen aus Metall. Schwerlastanker werden für gewöhnlich inklusive einer passenden Schraube oder Mutter verkauft. Sie eignen sich unter anderem für die sichere Montage von Treppen und Toren.

Schrauben mit Beilagscheiben und Schwerlastanker für Beton auf einem weißen Hintergrund © Nik, stock.adobe.com
Schwerlastanker halten selbst hohen Belastungen stand © Nik, stock.adobe.com

Einen Schwerlastanker schlagen Sie mit dem Hammer in das vorgebohrte Loch im Beton. Danach ziehen Sie ihn mit einem Drehmomentschlüssel fest. Dadurch verankert er sich im hinteren Bereich im Beton. Nachträgliche Korrekturen sind bei Schwerlastankern nicht möglich. Auch die Entfernung aus dem Beton ist mit einigem Aufwand verbunden. Die Verwendung von Schwerlastankern erfordert daher präzises Arbeiten. Beachten Sie außerdem das vom Hersteller angegebene maximale Drehmoment, denn durch ein Überschreiten kann die Verbindung reißen. Darüber hinaus sollten Sie das Bohrloch nach dem Vorbohren sorgfältig von Staub und Schmutz befreien. Dieser könnte schon beim Einsetzen des Schwerlastankers Probleme verursachen.

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste regionale Handwerker und Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und bis zu 30% sparen. Jetzt unverbindlich anfragen

Wieder lösbar: die Befestigung mit Betonschrauben

Betonschrauben richtig benutzen
Betonschrauben richtig benutzen

Keine Dübel benötigen Sie, wenn Sie Betonschrauben oder Schraubanker verwenden. Diese Schrauben, die auch Schraubdübel genannt werden, besitzen ein extrem hartes Gewinde, das ein Gegengewinde in den Beton schneidet. Vorbohren müssen Sie aber dennoch. Zudem benötigen Sie zum Eindrehen der Schrauben einen guten Schlagschrauber.

Betonschrauben © Niquirk, stock.adobe.com
Betonschrauben werden direkt in den Beton geschraubt © Niquirk, stock.adobe.com

Betonschrauben sind neben verschiedenen Längen und Durchmessern in zahlreichen Kopfformen wie dem Linsenkopf oder dem Sechskantkopf erhältlich. Sie eignen sich selbst für die Befestigung extremer Lasten bis hin zu den großen Regalanlagen im gewerblichen Bereich. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass sich die Schrauben bei Bedarf wieder herausdrehen lassen.

Pfostenträger für die Montage dicker Holzpfosten

Wichtig ist auch die Einbaurichtung der Pfostenträger zum Wind
Wichtig ist auch die Einbaurichtung der Pfostenträger zum Wind

Handelt es sich um Holzpfosten, die Sie auf einem Betonfundament befestigen wollen, gelingt Ihnen dies am einfachsten mit Pfostenträgern. Sie werden in den noch feuchten Beton gesetzt oder nachträglich mit Dübeln und Schrauben auf den Beton geschraubt. Diese Träger gewährleisten neben einem sicheren Stand der Pfosten den nötigen Abstand zum Boden, damit das Holz vor Feuchtigkeit geschützt ist. Sie kommen beim Bau von Carports, Terrassenüberdachungen und vielen anderen Projekten zum Einsatz und sind in zahlreichen Ausführungen erhältlich.

Bewehrung aus Stahl auf Baustelle © Jurapix, stock.adobe.com
Die Bewehrung von Beton

Die Bewehrung von Beton – Ziel und Möglichkeiten der Umsetzung Beton ist zwar sehr druckfest, aber nicht sonderlich zugfest. Dadurch… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: