Rostflecken entfernen

Teilen:

Rostflecken entfernen – mit diesen Mitteln werden Textilien, Fliesen und Co. wieder sauber

Rostflecken können auf vielen Gegenständen und damit den verschiedensten Materialien auftreten. Alle reagieren unterschiedlich auf Reinigungsmittel und können bei der Verwendung eines falschen Mittels Schaden nehmen. Dementsprechend müssen Sie bei der Entfernung von Rostflecken stets berücksichtigen, welches Material verschmutzt ist. Möglichst schnell sollten Sie dagegen immer handeln, denn je eher Sie einschreiten, desto besser sind Ihre Erfolgsaussichten.

Rostflecken in Textilien

Befinden sich die Rostflecken in Kleidungsstücken, Bezügen von Möbeln, Vorhängen oder anderen Stoffen, reicht zur Beseitigung oft Zitronensaft, Essig, Backpulver, Natron oder Zahnpasta. Probieren Sie diese Hausmittel jedoch am besten zunächst an einer unauffälligen Stelle aus. Die in Zitronensaft und Essig enthaltene Säure kann einen Stoff zum Beispiel ausbleichen.

rostiger Metallzaun wird mit Bürste gereinigt © Igor Syrbu, stock.adobe.com
Bei Renovierungsarbeiten gerät leicht Rost in die Kleidung © Igor Syrbu, stock.adobe.com

Zitronensaft: Verdünnen Sie den Saft einer ausgepressten Zitrone mit Wasser und geben Sie diese Mischung auf den Rostfleck. Der Zitronensaft braucht etwa eine Stunde, um seine Wirkung zu entfalten. Danach spülen Sie den Saft mit klarem Wasser ab und schauen sich den Stoff an. Ist noch Rost vorhanden, wiederholen Sie den Vorgang. Bei hartnäckigen Flecken geben Sie zusätzlich etwas Salz in die Zitronensaft-Wasser-Lösung oder Sie stellen aus unverdünntem Zitronensaft und Salz eine Paste her.

Essig: Essig verwenden Sie auf die gleiche Weise wie Zitronensaft. Fügen Sie jedoch kein Salz hinzu. Benutzen Sie für gewöhnlich Essigessenz, sollten Sie den Essig vor dem Gebrauch mit Wasser verdünnen. Geben Sie ein Teil Essig auf vier Teile Wasser.

Backpulver: Möchten Sie den Rostfleck mit Backpulver entfernen, befeuchten Sie die betroffene Stelle mit Wasser. Danach streuen Sie Backpulver auf den Rost, fügen weiteres Wasser hinzu und bearbeiten den Rostfleck mit einem Lappen. Das Backpulver sollte schäumen. Alternativ stellen Sie vorab aus Backpulver und Wasser eine Paste her. Backpulver und Rost entfernen Sie im Anschluss mit einem zweiten feuchten und sauberen Tuch. Auch diese Behandlung müssen Sie eventuell wiederholen, um sämtlichen Rost zu entfernen.

Zitrone und Natriumbicarbonat, umweltfreundliche natürliche Reinigungsmittel und  Backpulver auf Holztisch © JPC-PROD, stock.adobe.com
Viele Rostflecken lassen sich mit Hausmitteln beseitigen © JPC-PROD, stock.adobe.com

Natron: Natron benutzen Sie bei der Rostentfernung wie Backpulver.

Zahnpasta: Mit Zahnpasta sollten Sie ausschließlich weiße und in der Maschine waschbare Textilien reinigen. Diese streichen Sie pur auf den Rostfleck und drücken sie mit einem Lappen in das Gewebe. Zahnpasta sollte etwa zwölf Stunden einwirken. Danach säubern Sie die behandelte Stelle mit einem Tuch und klarem Wasser. Für diese Art der Rostentfernung eignen sich nur weiße und fluoridhaltige Zahnpasten.

Tipp: Eine alte Zahnbürste ist bei der Beseitigung kleinerer Rostflecken oft hilfreich.

Die behandelten Textilien waschen Sie im Anschluss in der Maschine. Bei Sofabezügen und ähnlichen Stoffen ist dies natürlich nicht möglich. Diese reinigen Sie von Hand mit einem Tuch und gegebenenfalls zusätzlich mit einem geeigneten Produkt wie einem Polsterreiniger.

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste regionale Handwerker und Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und bis zu 30% sparen. Jetzt unverbindlich anfragen

Rostflecken auf Bodenbelägen aus Holz, Natursteinen und Beton

Die für die Rostentfernung aus Textilien genannten Hausmittel können auf Fußbodenbelägen aus Holz, Natursteinen und Beton große Schäden anrichten. So reagieren zum Beispiel Fliesen aus Steingut und Natursteinen empfindlich auf Essig, Zitronensaft und andere Säuren. Beseitigen Sie Rostflecken auf Holzdielen und Terrassenplatten aus Natursteinen oder Beton deshalb besser mit einem für den jeweiligen Werkstoff geeigneten Reiniger aus dem Handel oder mit Oxalsäure.

Oxalsäure, die in vielen Lebensmitteln enthalten ist, wird meist in Pulverform verkauft und vor dem Gebrauch mit Wasser gemischt. Diese Mischung sollten Sie nach dem Auftrag nur kurz einwirken lassen, denn Oxalsäure bleicht Farben aus. Testen Sie das Mittel deshalb gegebenenfalls an einer unauffälligen Stelle und spülen Sie die Säure-Wasser-Mischung möglichst bald mit klarem Wasser wieder ab. Kunststoffe und gestrichene Flächen können ebenfalls ausbleichen. Schützen Sie diese sowie verzinkte Bauteile in der Umgebung deshalb. Ein Kontakt mit Oxalsäure kann eine Verzinkung beschädigen und zerstören.

Rostflecken auf Fliesen

Bei Rostflecken auf glasierten und empfindlichen Fliesen ist Vorsicht geboten, denn diese Fliesen können bei einer falschen Behandlung stumpf werden oder verkratzen. Säubern Sie empfindliche Fliesen deshalb besser mit einem vom Hersteller empfohlenen Reiniger.

Rostige Flecken auf Boden aus Fliesen © darknightsky, stock.adobe.com
Metallene Kübel können Spuren hinterlassen © darknightsky, stock.adobe.com

Rost auf weniger empfindlichen Fliesen lässt sich mit Backpulver oder Zahnpasta entfernen. Beide Mittel tragen Sie pur auf den Rostfleck auf. Nach einer Einwirkzeit von etwa einer Stunde können Sie das Backpulver beziehungsweise die Zahnpasta mitsamt Rost mit klarem Wasser abspülen. Verwenden Sie für die abschließende Reinigung einen weichen Schwamm oder ein Tuch, damit Sie die Fliesenoberfläche nicht verkratzen.

Auch mit Essig oder Zitronensaft lässt sich Rost von unempfindlichen Fliesen entfernen. Beide sollten jedoch nicht in die Fugen gelangen, denn Säure greift den Mörtel an. Essig oder Zitronensaft lassen Sie ebenfalls etwa eine Stunde einwirken.

Duschkabine aus Kalkstein wird gereinigt © o_lypa, stock.adobe.com
Feuchtigkeit fördert die Entstehung von Rost © o_lypa, stock.adobe.com

Flugrost auf Besteck

Feiner Rost vor allem auf den Messern ist nicht ungewöhnlich, wenn Sie Ihr Besteck im Geschirrspüler reinigen. Er stammt von anderen metallenen Gegenständen, verteilt sich während des Spülvorgangs im gesamten Innenraum und lagert sich selbst auf rostfreiem Besteck ab.

Flugrost auf dem Besteck entfernen Sie mit Zahnpasta oder Essig. Darüber hinaus können Sie das Besteck über Nacht einweichen. Nach einer Nacht in Cola oder einer Mischung aus Essig und Öl lässt sich der Flugrost abspülen. Essig und Öl mischen Sie im Verhältnis 1:1.

rostiges Werkzeug © karandaev, stock.adobe.com
Rost entfernen

Rost entfernen in 3 Schritten – verschiedene Methoden zur Rostentfernung Rost ist das poröse, braunrote und fast immer unerwünschte Korrosionsprodukt,… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: