Feuchtigkeit: Bekämpfung

Teilen:

Bekämpfung von Feuchtigkeit

Egal um welche Art von Wasser- oder Feuchtigkeitsschaden es sich handelt. Zuerst einmal ist es notwendig, festzustellen welche Räume oder Bauteile des Hauses oder Wohnung vom Wasserschaden betroffen sind.

Um festzustellen wo sich der Ausgangspunkt oder die Schadensquelle befinden könnte, gibt es mehrere Methoden:

  • 1. Sichtbare Bauteile (Armaturen, Heizkörper und Rohre) durch Sichtprüfung überprüfen
  • 2. Feuchtemessung
  • 3. Druckprobe der Heizungsleitungen
  • 4. Leitungsortung – Leitungssuche
  • 5. Horchtechnik
Tipp: Durch eine Feuchtemessung lässt sich schnell herausfinden, wie weit sich der Wasserschaden bereits ausgebreitet hat und sich auf den Ausgangspunkt eingrenzen!

Nachdem der Raum oder die Stelle, an dem sich die Schadensquelle befindet, gefunden wurde, sind entsprechende Maßnahmen zur Bekämpfung der Feuchtigkeit einzuleiten.

Wichtig: Jeder Wasser- oder Feuchtigkeitsschaden ist unterschiedlich, zeichnet sich im Schadensbild anders ab. Deshalb kann man die Vorgehensweise nicht pauschalisieren!

Möglichkeiten der Feuchtigkeitsbekämpfung

Wasserschadenbeseitigung mit Trockner und Gebläse © Heiko Barth, fotolia.com

Einfache Trocknung

Feuchtigkeitsschäden: Einfache Trocknung Bei einer Raumtrocknung geht es darum, überschüssige Feuchtigkeit nach einem Wasserschaden aus einem betroffenen Raum zu entfernen. Wichtig ist dabei: Der Raum hat keine Dämmung unter dem… Weiterlesen »
Wasserschaden im Keller © E. Adler, fotolia.com

Drückendes Wasser

Sanierung von Schäden durch drückendes Wasser Drückendes Wasser liegt vor, wenn ein Gebäude oder Bauteile Grund- oder Schichtenwasser ausgesetzt sind. Je höher das Wasser am Gebäude steht, desto stärker wirkt… Weiterlesen »
Feuchtemessung © Verband Privater Bauherren e.V.

Nachträgliche Abdichtung

Feuchtigkeitsschäden: Nachträgliche Abdichtungsmaßnahmen Nicht immer lassen sich feuchte Keller durch Ausgraben und Isolieren gegen drückendes Wasser schützen. Drückt das Grundwasser auf das Fundament und befördert eine kapillare Saugfähigkeit des Mauerwerks… Weiterlesen »
Bad- und Sanitärrenovierung © megakunstfoto, fotolia.com

Sanierung Innenwandflächen

Feuchtigkeitsschäden: Sanierung von Innenwandflächen Eine schadhafte Kellerwand sollte auch von innen ausgebessert werden. Oft kommen dabei wasserdichte Sperrputze und Dichtungsschlämmen zum Einsatz. Der Sanierputz wird mit der auf dem Gebinde… Weiterlesen »
Hausbau Dränage © WoGi, fotolia.com

Dränmaßnahmen

Feuchtigkeitsschäden: Dränmaßnahmen Die Dränage soll den ungehinderten Abfluss von Grund- und Sickerwasser gewährleisten und Wasser von der Bauwerksabdichtung fernhalten. Drainageleitungen bestehen aus gewellten Kunststoffrohren mit Löchern, durch die das anstehende… Weiterlesen »
Schimmelbildung Innenwand © Verband Privater Bauherren e.V.

Schäden bei Oberflächenwasser

Sanierung von Schäden durch Oberflächenwasser Feuchtigkeitsschäden durch Oberflächenwasser können durch Schlagregen, Spritzwasser und Kondensation an Wänden entstehen. Oft lassen sich solche Schäden relativ einfach beseitigen. Schadhafte oder verstopfte Regenfallrohre oder… Weiterlesen »

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Trends und Tipps zum Modernisieren und Sanieren kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: