Betontreppe verkleiden

Teilen:

Die Betontreppe verkleiden – Treppenbeläge im Überblick

Sie haben eine Betontreppe im Haus, die Sie gerne mit einem Belag versehen möchten? Zum Glück ist Beton ein Material, mit dem sich zahlreiche Möglichkeiten ergeben. Wir zeigen Ihnen, welche Treppenbeläge sich auf Betonböden realisieren lassen.

Beton ist so vielseitig wie kaum ein anderes Material. Wer sich eine puristische Innenausstattung im Wohnhaus wünscht, imprägniert oder versiegelt die nackte Betontreppe und lässt sie ohne Verkleidung wirken – eine Lösung, die vor allem für industriell geprägte Inneneinrichtungen oder zeitgenössische, minimalistische Bauten in Frage kommt.

Betontreppe © Annibell82, stock.adobe.com
Betontreppe © Annibell82, stock.adobe.com

Je nach Einrichtungsstil passt eine solch nackte Betontreppe allerdings nicht immer. Dann stehen unterschiedliche Obermaterialien zur Verfügung, mit denen sich die Treppe verkleiden lässt, zum Beispiel Fliesen, Holz, Teppiche, Vinyl oder Sisal. Für welche Art von Belag Sie sich letztlich entscheiden, hängt davon ab, wie stark der Treppenaufgang beansprucht wird, wo sich die Treppe im Haus befindet und ob Sie eine Vorliebe für ein bestimmtes Material haben.

Zwischen diesen Treppenbelägen für Betontreppen können Sie entscheiden

Fliesen

Fliesen zählen zu den Klassikern unter den Treppenbelägen und vor allem Betontreppen eigenen sich als Untergrund perfekt dazu. Allerdings haftet Fliesen immer noch ein altmodisches Flair an. Und so statten Eigentümer ihre Haupttreppen nur ungerne mit Fliesen aus – es sei denn, man befindet sich auf einer gemeinsam genutzten Treppe im Mehrfamilienhaus.

Betontreppe mit Fliesenbelag © Chlorophylle, stock.adobe.com
Betontreppe mit Fliesenbelag © Chlorophylle, stock.adobe.com

Aber um altmodisch anmutende Fliesen braucht sich niemand mehr zu sorgen. Heute werden Fliesen in vielen Farben, Formen und Mustern angeboten, die scheinbar wohnlicheren Treppenbelägen in nichts nachstehen. Im Trend liegen nach wie vor eher längliche Fliesen in neutralen Farben wie Grau, Creme oder Beige. Aber auch Fliesen in Beton-, Marmor oder Holzoptik lasse sich heute ohne Probleme integrieren. Um eine Rutschfestigkeit zu gewährleisten, sind Fliesen mit eingefrästem Treppenstufenprofil ein beliebtes Produkt. Fragen Sie in Ihrem Fliesenstudio nach einer Auswahl solcher Profilfliesen.

Parkett

Parkett ist eines der hochwertigsten Materialien – sowohl, wenn es um den klassischen Bodenbelag als auch die Verkleidung einer Betontreppe geht. Weil Parkett seine Wirkung durch eine besonders hochwertige Oberfläche entfaltet, werden in vielen Fällen nur die horizontalen Treppenstufen mit Parkett belegt. Die vertikalen Teile der Stufen bleiben im Rohzustand oder lassen sich in neutraler Farbe streichen. Vor allem dann, wenn die Fußböden auch mit Parkett verlegt wurden, ergibt sich auf diese Weise ein einheitliches Bild.

Eine der Besonderheiten beim Parkett: Es gibt zahlreiche Verlegemuster, die sich allerdings nicht alle auf einer Treppe umsetzen lassen. Achten Sie auf ein Fußbodenmuster mit horizontal ausgerichteten Stäbchen. Dazu gehört zum Beispiel das sogenannte Schiffsboden-Parkett mit parallelen, aber unregelmäßig versetzen Stößen oder der Parallel-Verband, wo die Stäbchen auf gleicher Höhe und parallel zueinander verlegt werden.

bis zu 30% sparen

Treppen Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Treppen-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Holz

Ebenso wie Parkett ist auch Holz ein beliebtes Material für Betontreppen. Gerade dann, wenn Beton in die Jahre gekommen und nicht mehr schön anzusehen ist, helfen Holzstufen dabei, der Treppe ein zweites Leben einzuhauchen. Das Schöne daran: Ihnen steht eine Fülle von Holzarten zur Verfügung, zum Beispiel:

  • Buche
  • Eiche
  • Birke
  • Lärche
  • Nussbaum
  • Esche
  • Mahagoni
Doppelhandlauf Treppe © Matthias Bühner, fotolia.com
Treppe mit Holzbelag © Matthias Bühner, fotolia.com

Egal, ob Sie solche einheimischen oder auch tropische Hölzer einsetzen: Achten Sie darauf, dass es sich beim Holz um ein Hartholz handelt. Das ist besonders strapazierfähig und verkraftet Pfennigabätze oder heftige Stöße sehr gut. Für das Verkleben der Trittstufen sollte ein Montageschaum oder -kleber zum Einsatz kommen.

Treppe Stufenbelag Laminat und Parkett
Treppe Stufenbelag Laminat und Parkett

Teppich

Auch der Teppich ist auf einer Betontreppe leicht zu verlegen und verleiht dem Aufgang eine gemütliche Atmosphäre. Er ist weich, fühlt sich an den Füßen warm an, ist leise und hat naturgemäß eine gewisse Rutschfestigkeit.

Treppe Stufenbelag Teppich
Treppe Stufenbelag Teppich

Aber so vielfältig die Angebote auf dem Markt auch sind: Achten Sie beim Teppichkauf immer auf eine hohe Flordichte, einen stabilen Rücken und hochwertige Fasern. Weil die Treppe ein häufig genutztes und viel strapaziertes Bauteil ist, sollten Sie hier nur beste Qualität zum Einsatz kommen.

Ist das passende Material gefunden, können Sie Ihre Tritt- und Setzstufen komplett mit dem Teppichbelag überziehen. Hier dient ein doppelseitiges Klebeband zum Fixieren des Belags. An der Vorderseite der Trittstufe kommt manchmal ein Schienenprofil als Abschluss zum Einsatz.

Theoretisch lassen sich Teppiche auch als Läufer auf Treppen verlegen. Doch die Kombination mit dem eher nüchtern wirkenden Beton gefällt nicht jedem.

Sisal

Wer nach einem besonders natürlichen Flair im Treppenhaus sucht, findet in einem Sisalbelag möglicherweise den passenden Belag. Sisalfasern werden aus den Blättern einiger Agavenarten in den Trockengebieten von Mexikos Hochländern gewonnen. Nach der Ernte werden sie zu Teppichen gewebt und kommen als solche bei uns zum Einsatz. Sisalteppiche, die sehr widerstandsfähig und robust sind, haben einen natürlichen Charme und werden meistens in Naturtönen wie Beige oder Hellbraun angeboten. Aber auch knalligere Farben sind mittlerweile im Handel erhältlich. Auf Treppen lässt sich das Naturprodukt entweder als Läufer oder vollflächig verlegen.

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Treppen Fachbetriebe vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Vinyl

Wandlungsfähig, bestens zu strapazieren und vergleichsweise günstig: Der künstliche Designbelag Vinyl besticht durch eine Fülle an Dekoren, mit denen sich so gut wie jeder Einrichtungsstil umsetzen lässt. Vinylböden gibt es in der Optik zum Beispiel wie Naturstein, Marmor, Holz und Kork – Haptik inklusive.

Treppe Stufenbelag Vinyl
Treppe Stufenbelag Vinyl

Gerade in Haushalten, wo der Treppenaufgang viel genutzt wird, macht Vinyl als Treppenbelag Sinn. Kratzer, Stöße oder Nässe sind für Stufen mit Vinylbelag kein Problem. Und auch Schmutz oder Staub lassen sich schnell feucht abwischen oder aufsaugen.

Bei Vinyl handelt es sich im Prinzip um das gleiche Material wie beim PVC – mit dem Unterschied, dass Vinyl durch Weichmacher zu einem elastischen Boden- und Treppenbelag wird. Lange galt PVC als gesundheitsschädlich, doch heutige Weichmacher sind weder giftig noch schädlich. Viele Hersteller stellen durch Siegel sicher, dass die Produkte unbedenklich sind.

Meistens geschieht die Verlegung von Vinyl mithilfe von Profilschienen und einem Spezialklebstoff. Besonders charmant: Die Verlegung einer Betontreppe mit Vinyl schafft nur einen zusätzlichen Aufbau von rund 12 mm. Damit eignet sich Vinyl gerade für solche Betontreppen, bei denen ein Belag ursprünglich nicht vorgesehen war und man in der Höhe wenig Spielraum hat.

Fazit

Treppen sind ein wichtiges Bauteil im Wohnhaus – und wir benutzen sie jeden Tag viele Male. Grund genug, Treppen mit einem Belag auszustatten, der nicht nur gut zu begehen und rutschfest ist, sondern auch noch ein harmonisches Wohngefühl ausstrahlt. Wählen Sie Ihren Treppenbelag mit Bedacht und prüfen Sie: Was passt zu mir und auf welchem Belag fühle ich mich am sichersten? Dann kann das Verkleiden Ihrer Betontreppe schon fast beginnen.

bis zu 30% sparen

Treppen Fachbetriebe
Neue Treppen und Sanierung

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: