Beliebte Materialkombinationen rund um die Treppe

Teilen:

Treppen lassen sich aus Stahl, Holz, Glas oder Beton bauen. Jedes Material funktioniert für sich oder in Kombination mit anderen Werkstoffen.

Ob Holz, Stahl, Glas oder Beton: Alle Materialien sind für den heutigen Treppenbau geeignet. Miteinander kombiniert setzen die Werkstoffe schöne Akzente im Treppenhaus. Entscheidend für jede Treppenplanung: Nicht nur die Wahl des Materials ist für die Optik entscheidend. Eine passende Treppenform ist ebenso wichtig. Nur wenn das Design zum übrigen Wohnraum passt, wirkt die Treppengestaltung wie aus einem Guss.

Moderne Holmtreppe aus Holz mit Metallgeländer © musa_263, stock.adobe.com
Moderne Holmtreppe aus Holz mit Metallgeländer © musa_263, stock.adobe.com

Das Beispiel Holz zeigt, dass mit einem Werkstoff ganz unterschiedliche Einrichtungsstile unterstrichen werden können: Gradlinige Formen beim Werkstoff Holz zaubern minimalistische Treppen; detailverliebte Holztreppen passen dagegen zum klassischen Landhausstil.

Beliebte Materialkombinationen rund um die Treppe
Beliebte Materialkombinationen rund um die Treppe

Von Holz bis Stein: Beliebte Kombinationen auf der Treppe

Sie haben einen Lieblingswerkstoff, aus dem Ihre Treppe gefertigt werden soll? Dann verraten wir Ihnen an dieser Stelle, welche Material-Kombinationen möglich sind.

Holztreppen

Als einer der ältesten Werkstoffe ist Holz im Treppenbau seit vielen Jahrhunderten beliebt. Massivholztreppen schaffen eine gemütliche Atmosphäre, lassen sich aufarbeiten und haben eine hohe Lebensdauer. In der Vergangenheit waren Treppen mit ihren Wangen, Stufen und Geländern komplett aus Holz gefertigt. Detailverliebte Handläufe waren keine Seltenheit. Und auch heute ist die Holztreppe zum Beispiel in Form schwebender Stufen oder als Falttreppe in vielen Wohnhäusern beliebt. Aber es geht auch anders. Denn heute werden Holztreppen gerne mit anderen Materialien kombiniert.

Beispiele:

  • Beton und Holz sind geniale Kombinationen im modernen Hausbau. Während Beton eine kühle Note ausstrahlt, gibt Holz der Treppe eine gemütliche Note. Betontreppen mit Trittstufen aus Holz sind besonders beliebt. Häufig werden die Betonunterkonstruktionen mit Holzstufen verkleidet.
  • Mit Geländern aus einem anderen Material lassen sich schöne, kleine Akzente setzen. Edelstahlgeländer haben auf Holztreppen eine elegante Wirkung, Glasgeländer geben Treppen fast eine schwebende Optik.
  • Mit Teppichen oder Teppich-Läufern bekommen Holztreppen ein besonders uriges Ambiente. Sie dienen auch dem Schutz vor Ablaufspuren.
Holz-Metall-Treppe © pixarno, stock.adobe.com
Holz-Metall-Treppe © pixarno, stock.adobe.com
bis zu 30% sparen

Treppen Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Treppen-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Betontreppen

Längst brauchen sich Betontreppen mit ihrem rauen Charme nicht mehr unter anderen Oberbelägen zu verstecken. Denn Beton ist robust und verwandlungsfähig. Freitragende, nackte Betontreppen wirken kühl und puristisch und passen gut zum industriellen Einrichtungsstil. Dient die Betontreppe als Unterkonstruktion, versteckt sich das kühle Material unter einem Oberbelag und bietet eine unverwüstliche Basis.

Beliebe Möglichkeiten:

  • Betontreppen dienen als Unterkonstruktion für Keramikfliesen oder Natursteinplatten. Beliebt sind zum Beispiel Marmor, Granit, Schiefer oder modernes Feinsteinzeug.
  • Freikragende Betontreppe mit aufgebrachten Holzstufen wirken modern und gemütlich. Hier können Sie aus Holzarten wie Buche, Eiche, Lärche oder Mahagoni individuell wählen.
  • Mit Teppich oder Sisal verkleidete Betontreppen wirken ländlich.
  • Auch Linoleum, Vinyl oder Kork sind mögliche Verkleidungen für die Betontreppe. Der glatte Untergrund ist ideal zum Verlegen.
Betontreppe © Annibell82, stock.adobe.com
Betontreppe mit Glasgeländer © Annibell82, stock.adobe.com

Stahltreppen

Metalltreppen kommen längst nicht mehr nur in industriellen Gebäuden zum Einsatz. Auch im privaten Wohnraum sind sie beliebte Treppen für den Innen- und Außenbereich. Sie sind leicht, günstig und lassen sich einfach montieren. Typisch für Stahltreppen ist ihre kühle Optik mit industriellem Flair. Ihre Oberflächen lassen sich farbig lackieren oder veredeln, Trittstufen können mit offenem Raster oder geschlossenem Blech gefertigt sein. Durch die Kombination mit anderen Materialien erhält die Stahltreppe eine wohnliche Note.

Beliebte Kombinationen für den Innenraum:

  • Stahltreppen mit Holzstufen nehmen dem Metall ihren kühlen Charakter und sorgen beim Laufen für Schall- und Geräuschschutz.
  • Fast futuristisch wirkt die Stahltreppe mit Trittstufen aus Verbundglas. Die Stufen können sogar beleuchtet sein.
  • Wer Stahl mag, aber den Look einer reinen Stahltreppe nicht wünscht, lässt Wangen oder Holme aus Metall fertigen und ergänzt die Treppe um Trittstufen aus Holz.
  • Auch Geländer aus Glas oder Holz passen gut zur Stahltreppe.
Metalltreppe © Artem Bruk, stock.adobe.com
Metalltreppe vor Betonoptik © Artem Bruk, stock.adobe.com

Glastreppen

Reine Glastreppen haben im privaten Wohnraum immer noch Seltenheitswert. Deutlich häufiger werden allerdings Stufen und Geländer aus Verbundglas gefertigt und mit anderen Materialien kombiniert. Das verschafft der Treppe ein luftiges Ambiente und lässt sie im Raum schweben.

Beliebte Kombinationen:

  • Stahlwangen oder Trittholme aus Metall sieht man häufig zusammen mit Holzstufen. Sie wirken modern, aber gemütlich.
  • Geländer aus Glas können der kühlen Optik der Stahltreppe ein leichtes Ambiente geben.
  • Stahltreppen lassen sich mit Trittstufen aus Verbundglas kombinieren und wirken sehr modern. Stufen mit LED-Beleuchtung ermöglichen sicheres Gehen und sorgen für gestalterische Akzente im Treppenhaus.
Treppe mit Glasstufen © Jeanette Dietl, stock.adobe.com
Treppe aus Metall und Glas © Jeanette Dietl, stock.adobe.com

Fazit

Materialien für Treppen und Treppenstufen sind heute vielfältig wie nie zuvor. Welche Kombination man sich auch immer als Kunde vorstellt. Fast alles ist heute umsetzbar. Unsere Empfehlung: Sobald Sie mit dem Gedanken spielen, eine Treppe zu kaufen, sollten Sie interessante Ideen fotografieren und abspeichern. Danach kann es an die Planung gehen.

bis zu 30% sparen

Treppen Fachbetriebe
Neue Treppen und Sanierung

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: