Schwierige bauliche Voraussetzungen

Teilen:

Treppenlifte für schwierige bauliche Voraussetzungen

Treppenlift © Robert Kneschke, stock.adobe.com
Treppenlift © Robert Kneschke, stock.adobe.com

Früher waren steile oder besonders kurvige Treppen ein Ausschlusskriterium für den Einbau von Treppenliften. In machen Fällen konnte eine bauliche Veränderung den Wunsch eines Treppenlifts dann doch noch erfüllen. Heute sind bei der Installation von Treppenliften in der Regel keine großartigen Umbaumaßnahmen notwendig. Egal wie steil, eng oder kurvig die Treppe auch ist, moderne Treppenlifte bewältigen die meisten Hürden ohne Probleme. Wichtig ist hierbei jedoch die exakte Begutachtung der Gegebenheiten durch einen Treppenliftfachmann, damit nicht bei der Installation plötzlich Anpassungen an den Gegebenheiten vorgenommen werden müssen. Oftmals lassen sich schwierige bauliche Voraussetzungen schon durch die Liftausstattung kompensieren, ohne, dass baulich verändert werden muss.

Den passenden Antrieb wählen

Die gängigen Antriebsarten für einen Treppenlift sind zum einen der Zahnstangenantrieb und zum anderen der Traktionsantrieb. Während der Zahnstangenantrieb wie eine Zahnradbahn mit ineinander greifenden Zähnen funktioniert und ein entsprechendes Fahrgeräusch verursacht, erfolgt die Führung beim Traktionsantrieb über paarweise angeordnete Rollen, die auf einer glatten Schiene beinahe geräuschlos und ruckelfrei laufen. Während der Treppenlift mit Traktionsantrieb durch seine ruhige und leise Arbeitsweise beeindruckt, muss er ab einer gewissen Steigung passen. Hier kann der Treppenlift mit Zahnstangenantrieb wiederum punkten, denn für ihn ist keine Treppe zu steil.

Steuerung von Treppenliften
Steuerung von Treppenliften
bis zu 30% sparen

Günstige Treppenlifte
Preise vergleichen

  • Bundesweit
  • Top Preise
  • Einfache Bedienung
  • Sicher und zuverlässig
Tipp: Günstigste Treppenlifte finden, Angebote vergleichen und sparen.

Steiltreppe oder Kurven

Kommen Kurven ins Spiel, wird der Treppenlift schnell zur Sonderanfertigung. Auf geraden Treppen sind die Anforderungen an den Treppenlift häufig gleich. Der Sitz des Lifts bleibt während der Fahrt in eine andere Etage in gleichbleibender, waagerechter Position. Wird es kurvig, sind andere Anforderungen an den Treppenlift zu stellen.

Hierbei gleicht sich die Positionierung des Sitzes an die Kurvenform an, was durch ein sanftes Mitdrehen des Treppenliftsitzes während der Fahrt erreicht wird. Hierbei handelt es sich um einen speziell auf die jeweiligen Treppenverhältnisse angepassten Treppenlift, der auch die individuellen Wünsche des Nutzers berücksichtigen kann.

Treppenlift: Kurvige und steile Treppen sind kein Problem, annebel146 ©  stock.adobe.com
Treppenlift: Kurvige und steile Treppen sind kein Problem © annebel146, stock.adobe.com

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Treppenliften vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Ecken und Ebenen kein Problem

Das kann zum Beispiel eine Zwischenhaltestelle sein, wenn mehrere Stockwerke miteinander verbunden werden sollen oder auch das Befahren in der Ebene. Sinnvoll ist das vor allem dann, wenn es sich um einen Treppenlift mit starrem Sitz handelt. Für mehr Komfort kann der Lift auf ein Podest oder um eine Wand herum geführt werden und so das Ein- und Aussteigen erleichtern, ebenso wie es ein Drehsitz vermag.

Allerdings ist nicht jeder Treppenlift dazu geeignet, gleichermaßen Innen- und Außenkurven, sowie Ebenen zu fahren. Auch Durchgänge am Fuße von Treppen lassen sich mit modernen Treppenliften ohne Einschränkungen weiternutzen. Hierfür werden vielfach automatische Klappschienen verwendet oder auf einen Steilstart des Treppenlifts gesetzt.

bis zu 30% sparen

Treppenlift Angebote
von regionalen Betrieben

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: