Wohnfarben zum Wohlfühlen

Teilen:

Wohnfarben zum Wohlfühlen

Mit der richtigen Farbwahl in Kombination mit schadstofffreien Farben und Bauprodukten kann das Wohlbefinden im eigenen Heim deutlich vergrößert werden. Je nach Nutzung des Raumes eignen sich unterschiedliche Farbtöne besonders gut. Weiterhin können durch den Einsatz von Farben auch Räume mit ungünstiger Geometrie umgestaltet und harmonisiert werden.

Wohnzimmer mit violetter Wand unf gelben Akzenten © TATTA, stock.adobe.com
Mut zur Farbe: Wohnzimmer mit violetter Wand unf gelben Akzenten © TATTA, stock.adobe.com

Farbpsychologie – die Wirkung von Farben auf den Menschen

Studien der letzten 20 Jahre aus unterschiedlichen Bereichen haben ergeben, dass Farben sich auf Psyche, Stimmung und das körperliche Empfinden auswirken. Diese Wirkung wird durch die verschiedenen Wellenlängen jeder Farbe erzeugt, die mit dem Organismus über das Zentralnervensystem unterschiedlich in Resonanz gehen. Welche Farben gesehen werden, hängt davon ab, welchen Teil der reflektierten Wellen wir über die Farbrezeptoren im Auge wahrnehmen. Das sichtbare Farbspektrum liegt im Bereich zwischen 400 nm (blauviolett) und 700 nm (dunkelrot).

Farbe und Ihre Wirkung auf uns © Delphotostock, stock.adobe.com
Farben beeinflussen unsere Stimmung und sollten deshalb sorgfältig ausgewählt werden! © Delphotostock, stock.adobe.com

Auch wenn Farben sehr individuell wahrgenommen werden, gibt es mittlerweile Erfahrungs- und Studienergebnisse, die generelle Rückschlüsse darauf zulassen, wie die einzelnen Farben auf die Stimmung wirken. Daraus ergeben sich wiederum bevorzugte Einsatzbereiche:

Farbe Wirkung Geeignete Räume
Rot Anregend und aktivierend, belebend und gut für das Selbstwertgefühl Wohn- und Begegnungsräume
Grün beruhigend, fördert die Kreativität, harmonisierend Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Wohnräume
Gelb stimmungsverbessernd, konzentrationsfördernd Arbeits- und Aufenthaltsräume
Blau beruhigend, konzentrationsfördernd, kommunikationsfördernd Arbeitsräume, Schlafräume
Orange energiespendend, stimmungsaufhellend, appetitanregend Arbeits-, Wohn- und Essräume
Türkis beruhigend, ordnend Wohn- und Essbereich, Arbeitsräume
Weiß Klärend, reinigend, neutral Für alle Räume geeignet
Braun Vermittlung von Behaglichkeit und Geborgenheit Wohn- und Schlafräume
Violett Fördert die Kreativität, wirkt feierlich Eingangsbereich, Aufenthaltsräume, Arbeitszimmer
Grau Neutral, je nach Helligkeit bedrückend oder aufmunternd, bringt alle Farben zum Leuchten Für alle Räume geeignet
Farbeigenschaften an die man auch denken sollte
Farbeigenschaften an die man auch denken sollte
bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste regionale Handwerker und Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und bis zu 30% sparen. Jetzt unverbindlich anfragen

Weniger ist mehr!

Schlafzimmer unter dem Dach © krooogle, stock.adobe.com
Schlafzimmer unter dem Dach mit grüner Wand © krooogle, stock.adobe.com

Farben sind immer auch Geschmackssache. Bei der Auswahl ist jedoch zu bedenken, dass einmal an die Wand gebrachte Farbe auch dauerhaft angenehm bleiben soll. Deshalb ist es vor allem bei außergewöhnlichen starken und grellen Farben sowie modernen Farbtrends wichtig, diese nur sparsam und umsichtig in den Räumen einzusetzen, zum Beispiel in Form von Akzenten:

  • Nur eine Wand im Raum in der Lieblingsfarbe streichen, während die weiteren Wände in einer schwächeren Abtönung oder in komplementären (hellen) Farben gehalten werden.
  • Farbstreifen als vertikale Abgrenzung zwischen Wand und Decke oder als horizontale Blockstreifen.
  • Starke Farben zur Raumgestaltung, zum Beispiel um hohe Decken niedriger oder lange Räume kürzer wirken zu lassen.
Die Farbwahl hängt von vielen Faktoren ab
Die Farbwahl hängt von vielen Faktoren ab
Tipp: Flexibler und akzentuierter wird die Farbgestaltung, wenn kräftige Farben nicht an der Wand, sondern für Wohnaccessoires wie Kissen, Decken oder Wanddekoration eingesetzt werden.

Harmonische Proportionen mit Farbe schaffen

Farben können nicht nur die Stimmung, sondern auch die Raumgeometrie harmonisieren. So können durch die richtige Farbwahl Räume heller oder besser proportioniert wirken:

  • Sehr hohe Räume wirken durch die Kombination aus dunkel gestrichener Decke und hellen Wänden optisch niedriger. Wichtig dabei ist, dass die Deckenfarbe nicht zu dunkel ist, um einen drückenden Eindruck zu vermeiden.
  • Kleine und dunkle Räume wirken durch helle, leuchtende Farben an Wand und Decke geräumiger und lichter.
  • Niedrige Räume wirken durch eine Kombination aus kühlen Wandfarben und heller Decke höher und offener.
  • Wird eine Stirnwand langer, schmaler Räume in einem dunklen Ton gestrichen, harmonisiert dies die Proportionen. Ideal sind warme Farbtöne, die den optischen Effekt verstärken.
Tipp: Für die geometrische Harmonisierung von Räumen über ein Farbkonzept, empfiehlt es sich, einen Spezialisten zu Rate zu ziehen, damit am Ende auch der gewünschte Effekt eintritt.
Mit Hilfe der Farbenlehre die richtige Mischung finden
Mit Hilfe der Farbenlehre die richtige Mischung finden
Die Farbenwahl hat Auswirkungen auf unser Wohlbefinden
Die Farbenwahl hat Auswirkungen auf unser Wohlbefinden

Farbkonzept und Farbwahl

Das Farbkonzept für das sanierte Gebäude sollte im Übrigen schon am Anfang der Planung feststehen und wird auch von den verwendeten Farben beeinflusst.

Farbenwahl © djama, fotolia.com
Farbkonzepte sollten frühzeitig geplant werden! © djama, fotolia.com

Während herkömmliche Dispersionsfarben in nahezu allen Farbtönen erhältlich und beliebig misch- und abtönbar sind, ist die Auswahl bei Naturfarben in der Regel eingeschränkt. Dies gilt zum Beispiel für Lehmfarben, aber auch für Silikatfarben, die jeweils mit natürlichen Pigmenten eingefärbt werden. Wer Wert auf den Einsatz kräftiger und leuchtender Farben legt, sollte in diesem Fall entweder auf hochwertige Dispersionsfarben oder entsprechende Dekorationen und Accessoires ausweichen.

Tipp: Abgetönte Naturfarben gibt es in Pulver- oder Pastenform. Die pastösen Gebinde enthalten in der Regel Konservierungsstoffe und sollten deshalb auf ihre Verträglichkeit hin überprüft werden.
bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: