Noppenbahnen verlegen

Teilen:

Den Keller vor Feuchtigkeit schützen: Noppenbahnen verlegen

Bei Altbauten kann es passieren, dass die Noppenbahnen porös werden und im Rahmen von Sanierungsarbeiten erneuert werden müssen. Die Aufgabe der Noppenbahn ist es, den Keller vor Feuchtigkeit und die Grundmauern vor Erdreich zu schützen.

Keller Abdichtung © Photo 5000, fotolia.com
Keller Abdichtung © Photo 5000, fotolia.com

Haus freilegen

Zur Erneuerung einer Noppenbahn wird zunächst entlang der Fundamentmauer ein Graben ausgehoben. Dabei kann ein gemieteter Minibagger hilfreich sein. Weil in diesem Graben gearbeitet wird und er somit einen „Arbeitsraum“ darstellt, muss er mindestens 80 Zentimeter breit sein. Der Aushub sollte nach Möglichkeit weit vom Graben entfernt gelagert werden. Die Böschung des Grabens sollte etwa 30 Grad geneigt sein, damit man nicht von abrutschender Erde verschüttet wird. Der Aushub muss bis zur Fundamentoberkante erfolgen.

Isolierung der Kellerwände © Verband Privater Bauherren e.V.
Haus freilegen © Verband Privater Bauherren e.V.

Noppen zur Wand oder zum Erdreich?

Noppenbahnen sind aus Kunststoff und werden von der Rolle die Hauswand entlang verlegt. Immer wieder stellt sich die Frage: Noppen zur Wand oder zum Erdreich? Grundsätzlich ist beides möglich und deshalb bleibt jegliche Antwort umstritten.

Noppen zeigen zur Wand
Zeigen die Noppen zur Wand, ergibt sich der Vorteil, dass die Noppen nicht verschmutzen oder sich mit Schwemmkörpern zusetzen können. Außerdem bilden die Noppen Kanäle, in denen Luft zirkuliert und einlaufendes Sickerwasser nach unten abgeführt wird. Sie sorgt somit für eine Hinterlüftung des Mauerwerks.

Noppen zeigen zum Erdreich
Zeigen die Noppen zum Erdreich, ist der baumechanische Schutz der Kellerwand vor Schäden größer. Darüber hinaus kann sie in dieser Form besser mit der Drainage kombiniert werden. Ist dies der Fall, muss sie allerdings auf der Noppenseite mit einem Vlies versehen werden, damit sich die Zwischenräume nicht zusetzen. Die Zwischenräume bilden eine zusätzliche Drainagefunktion und führen das Wasser nach unten, Richtung Drainagerohr ab. Es gibt Noppenbahnen, die bereits mit einem Filtervlies ausgestattet sind.

Tipp: Günstigste regionale Handwerker und Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und bis zu 30% sparen. Jetzt unverbindlich anfragen

Verlegen der Noppenbahnen

Bevor man zur Noppenbahn greift, müssen zuerst Überreste alter Noppenbahnen oder Folien entfernt werden. Hat sich an der Wand Schmutz gesammelt, muss auch dieser entfernt werden.

Tipp: In der Regel reicht es nicht, nur die Noppenbahnen zu wechseln. Überprüfen Sie bei der Reinigung die freigelegten Kellerwände auf Beschädigungen! Erneuern Sie gegebenenfalls den Bitumenanstrich. Er schützt die Kellerwände vor Wasser.

Noppenbahnen werden waagerecht direkt von der Rolle verlegt. Sie lassen sich leicht knicken, damit man um Ecken und Kanten herumkommt. Für die Befestigung verwendet man spezielle Noppenbahn Dichtnägel, die am Nagelrand der Noppenbahn mit der Wand befestigt werden.

Die Noppenbahnen sind im oberen Bereich so anzubringen, dass Sie rund zehn Zentimeter über das Erdreich hinausragen, damit keine Feuchtigkeit in die Wand ziehen kann. Am unteren Ende ist darauf zu achten, dass sich die Noppenbahnen oberhalb des Drainagerohrs befindet. Wenn die erste Bahn verlegt ist, sollte die zweite Bahn gut zehn Zentimeter über die erste Bahn gelegt werden. Nur so ist eine sichere und lückenlose Wirkung gewährleistet.

Drohen die Bahnen während des Verlegens umzukippen, stützt man sie mit Kanthölzern ab, bis der Graben verfüllt wird.

Hinweis: Eine waagerechte Anbringung ist nicht zwingend notwendig! Es kann auch eine senkrechte Anbringung erfolgen.

Sind die Arbeitsschritte sorgfältig durchgeführt, kann der Graben rund um die Kellerwände wieder vorsichtig verfüllt werden. Die Noppenbahnen über dem Erdreich werden an der Oberkante umgeklappt und mit Stahlnägeln fixiert. Darüber wird dann ein Profil angebracht, dass den Noppenbahn-Anschluss verdeckt und vor Regenwasser schützt.

Kosten

Kosten und Preise © eyetronic, fotolia.com
Noppenbahnen verlegen: Kosten und Preise © eyetronic, fotolia.com

Die Kosten für einen Quadratmeter Kellerwand mit Noppenbahn zu versehen, belaufen sich zwischen 1,30 und etwa 7,50 Euro. Wer Standard-Noppenbahnen verwendet, die einen Grundmauerschutz bieten und als Sauberkeitsschicht dienen, kommt sicherlich günstiger davon, als bei der Verwendung von Noppenbahn-Varianten mit hoher Druckfestigkeit, Gleitfolie oder Filtervlies.

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: