Zimmertür einstellen

Teilen:

6 Tipps, mit denen Sie Ihre Zimmertür selbst einstellen

Quietschen, Knarzen, Knarren: Türen entwickeln im Laufe Ihrer Lebenszeit ein merkwürdiges Eigenleben. Allerdings können diese Besonderheiten einer Tür auch zunehmend stören. In einem solchen Fall können Sie sich mithilfe Ihres Werkzeugkastens selbst ans Einstellen der Tür machen. Mit unseren sechs Tipps gelingt Ihnen diese Aufgabe.

Holztuer mit Glaseinsatz © Matthias Bühner, stock.adobe.com
Holztür mit Glaseinsatz: Richtig einstellen ist kein Hexenwerk © Matthias Bühner, stock.adobe.com

1. Ein bisschen Öl hilft oft Wunder!

Für quietschende Türen gibt es eine einfache Lösung: Nehmen Sie einen Tropfen Öl und bringen Sie diesen auf den Bolzen der Aufhängung. Dazu müssen Sie lediglich die Tür kurz aushängen und das Öl auf den Bolzen schmieren. Ein Tropfen reicht dabei vollkommen aus. Zuviel Öl sorgt nämlich für Staubansammlung und Verschmutzung am Türband. Prinzipiell können alle Öle zum Einsatz kommen, die für ähnliche Anwendungen zum Einsatz kommen, also immer dort, wo Metall auf Metall trifft. Das kann ein Silikonspray sein oder herkömmliches Fahrrad-Öl.

Zimmertür einstellen: Quietschen abstellen
Zimmertür einstellen: Quietschen abstellen

2. Klappernde Türen selber einstellen

Türen quietschen nicht nur, sie können auch klappern! Dies kommt immer dann vor, wenn eine Schraube an der Türklinke bzw. der Drückergarnitur nicht richtig festsitzt. Auch hier können Sie ihre Türe ganz einfach selbst justieren: Sie brauchen lediglich einen feinen Schraubenschlüssel, mit dem Sie alle Schrauben einmal nachziehen. Bei vielen Türklinken sind die Schrauben unter einer Blende versteckt. Die lassen sich in der Regel entfernen und die darunter liegenden Schrauben nachziehen. An der Klinke selbst gibt es in den meisten Fällen eine Schraube an der Unterseite, die mit einem Imbus-Schlüssel gelöst werden kann.

Zimmertür einstellen: Klappern der Tür abstellen
Zimmertür einstellen: Klappern der Tür abstellen
bis zu 30% sparen

Haustüren und Innentüren

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Türen-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

3. Schiefe Türen egalisieren

Türen, die schief sitzen, fallen oft von alleine zu. Das liegt daran, dass das Türblatt nicht mehr senkrecht steht. Glücklicherweise sind heutzutage fast alle Türblätter so befestigt, dass Sie diese auch ohne Expertenwissen ganz leicht selbst einstellen können. Dazu müssen Sie die Türe aushängen und lediglich die obere Hülse im Uhrzeigersinn drehen. Die untere Hülse lassen Sie so, wie sie ist. Setzen Sie die Türe im Anschluss wieder ein und wiederholen Sie den Vorgang, wenn die Türe immer noch von alleine zufällt.

Zimmertür einstellen: Schiefe Türen egalisieren
Zimmertür einstellen: Schiefe Türen egalisieren

4. Schleifende Türen selbst einstellen

Ihre Tür hängt eigentlich gerade, schleift aber dennoch auf dem Boden? Auch das lässt sich in den meisten Fällen einfach lösen. Als ersten Schritt sollten Sie zunächst einmal den Durchmesser des Türbolzens ausmessen. Im Baumarkt können Sie dann passende Fitschen Ringe kaufen, die Türe ausheben und die Ringe auf beide Bolzen schieben. Sie können so viele Ringe aufschieben, bis die Türe nicht mehr über den Boden schleift. Hier müssen Sie gegebenenfalls ein paar Mal die Türe ein- und aushängen und solange probieren, bis es klappt. Wichtig ist lediglich, dass auf beiden Bolzen gleich viele Ringe sitzen. Sonst bekommt die Türe gegebenenfalls eine Schieflage.

Zimmertür einstellen: Schleifen der Tür beheben
Zimmertür einstellen: Schleifen der Tür beheben

5. Wenn die Türe klemmt, nicht verzagen!

Wenn die Türe klemmt, muss das nicht immer daran liegen, dass sie unten schleift und deshalb schlecht schließt. Oft liegt es daran, dass die obere Ecke auf die Zarge stößt, statt ins Schloss zu fallen. Auch hier helfen ein paar einfach Griffe. Im Prinzip gilt hier dasselbe, wie wir bereits unter Tipp Nummer 3 beschrieben haben. Heben Sie die Türe aus, und drehen Sie das obere Band im Uhrzeigersinn in das Türblatt hinein.

Zimmertür einstellen: Klemmen der Tür abstellen
Zimmertür einstellen: Klemmen der Tür abstellen

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Türen Fachbetriebe vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

6. Türen, die nicht ganz dicht sind, selbst regulieren

Türblätter, die nicht gleichmäßig auf der Dichtung aufliegen, verursachen einen Spalt. Das stört zwar nicht, ist aber aus ästhetischen Gründen nicht ansprechend. Dazu kann es im Winter durch solche Ritzen ziehen. Der Schlüssel zu diesem Problem liegt in diesem Fall nicht am oberen Band, sondern am unteren. Dieses können Sie mit einem Imbus-Schlüssel verstellen. Dasselbe gilt übrigens auch, wenn sich die Türe nicht richtig schließen lässt.

Zimmertuer einstellen: Undichte Türen richtig einstellen
Zimmertuer einstellen: Undichte Türen richtig einstellen

Fazit

Türen selbst einstellen gelingt mit ein wenig Geschick fast jedem Heimwerker. Dabei lohnt es sich, zunächst zu testen, an welcher Stelle der Türe es nicht ganz rund läuft. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, holen Sie sich eine zweite Meinung ein. Das gilt vor allem dann, wenn die oben genannten Tipps kein Ergebnis erzielt haben. Viel Erfolg beim Einstellen Ihrer Türe.

bis zu 30% sparen

Türen Angebote
Haustüren und Innentüren

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: