Türen austauschen

Teilen:

Türen komplett oder nur das Türblatt austauschen

Wenn das alte Türelement nicht mehr zum Wohnkonzept passt oder irreparabel beschädigt ist, kommt man nicht mehr um einen Austausch der Tür herum. Doch was tun? Die Tür komplett oder nur das Türblatt austauschen?

Neue Tür installieren  © Kadmy, fotolia.com
Neue Tür installieren © Kadmy, fotolia.com

Handelt es sich bei den alten Türen um genormte Zimmertüren, ist es möglich, einfach das Türblatt zu wechseln. Das erspart die aufwendige Demontage und Neusetzen der Türzarge. Aber aufgepasst! Passt das neue Türprofil auch optisch zur alten Türzarge? Beim Austausch des Türblatts ist nur der Türtyp frei wählbar.

bis zu 30% sparen

Haustüren und Innentüren

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Türen-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Kosten auf einen Blick

Komplettaustausch

Einen Austausch der Zarge trauen sich viele nicht zu. Was liegt da also näher, alte Zimmertüren zu erneuern? Der Fenster- und Türen-Fachhandel, Holz-Fachhandel sowie der Baustoffhandel und zahlreiche Bau- und Heimwerkermärkte bieten unzählige Innentüren in verschiedensten Bauarten und Optiken an. Die Preise für neue Türen variieren deshalb sehr stark. Man sollte jedoch für eine vernünftige Innentür mit entsprechender Zarge nach DIN-Norm einen Preis ab mindestens 120 Euro ansetzen. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt.

Tür Kosten ©  K.- U. Häßler, fotolia.com
Tür Kosten © K.- U. Häßler, fotolia.com

Neben dem Preis für die Innentür mit Zarge muss mit ungefähren Arbeitskosten zwischen 45 und 60 Euro pro Tür gerechnet werden. Hinzu kommen oft noch etwa 30 Euro Materialkosten und nicht zu vergessen rund 60 Euro An- und Abfahrt. Wer seine alten Türen über das beauftragte Unternehmen entsorgen lässt, muss je nach Größe und Material mit weiteren Kosten zwischen 15 und 30 Euro pro Tür rechnen.

 Innentüren austauschen: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen
Innentüren austauschen: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Tipp: Der Fachhandel bietet in der Regel beim Kauf von Türen auch sofort den Einbau mit an. Hier sollte man eine Pauschale für den Einbau und die Entsorgung alter Türen aushandeln.

Aufarbeitung durch einen Fachmann

Gerade bei sehr hochwertigen alten Türen aus Massivholz oder aus denkmaltechnischen Gründen kann man Türen sowohl einem Maler als auch einem Tischler zur Aufarbeitung anvertrauen. Eine professionelle Lackierung ist zumeist schnell erkennbar. Wer möchte, dass seine alten Türen wieder wie neu aussehen, bringt sie also besser zum Fachmann.

Tipp: Es ist ratsam sich von mehreren Handwerkern einen Kostenvoranschlag machen zu lassen.

Eine Aufarbeitung ist nicht preiswert. Die Kosten können schnell den Preis neuer Echtholztüren erreichen. Denn ausschlaggebend für die Kosten ist hier der Umfang der Aufarbeitungsmaßnahmen.

Die Arbeitskosten für das Streichen einer einfachen Tür muss je nach Zustand mit ungefähr 120 Euro berechnet werden. Hinzu kommen etwa 40 Euro pro Zarge. Lack und Spachtelmasse kosten zwischen 20 und 30 Euro. Auch hier müssen für An- und Abfahrt rund 60 Euro berücksichtigt werden.

Für Kassettentüren oder Türen mit Glaseinlage muss ein Aufschlag zwischen 30 und 60 Prozent kalkuliert werden. Wer farbliche Absetzungen wünscht, zahlt noch einmal mehr.

Tipp: Vergleichen Sie die Preise von Türen-Fachbetriebe in Ihrer Region und lassen Sie sich unverbindliche und kostenlose Angebote zukommen.

Die richtige Firma finden

Es gibt unzählige Fachfirmen aus unterschiedlichen Gewerken, die den Einbau von Türen und Fenstern anbieten. Zunächst sollte man sich am Produkt orientieren. Grundsätzlich kann man eine gute Innentür an einem gut zu befestigten und stabilen Türrahmen (Zarge) sowie einem stabilen Türblatt erkennen. Hochwertige Türbänder sind ein weiteres Merkmal für eine gute Innentür.

Tür installieren © Kadmy, fotolia.com
Handwerker für Türen gut auswählen © Kadmy, fotolia.com

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Türen Fachbetriebe vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Einen ersten Hinweis auf ein gutes Unternehmen gibt das RAL-Gütezeichen. Es steht für geprüfte und nachgewiesene Qualität von Produkt und Montage. Vergeben von der „Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.V.“, einem Zusammenschluss von Herstellern von Fenstern, Haustüren, Fassaden und Wintergärten, die sich der Produktqualität und dem ordnungsmäßen Einbau verpflichtet haben.

Führt das ausgewählte Unternehmen Produkte mit dem RAL-Gütezeichen, deutet dies zumindest auf gute Produkte und Montage hin. Unternehmen dürfen das RAL Gütezeichen für ihre Produkte und Leistungen erst nach einer gründlichen Prüfung nutzen. Damit sich der Kunde auch auf Dauer auf die zuverlässige Qualität verlassen kann, überprüfen die Hersteller ständig die Einhaltung der Gütebestimmungen. Besonders wichtig: Zusätzlich werden die Betriebe regelmäßig vom Institut für Fenstertechnik, ift Rosenheim, überwacht.

Die RAL Gütesicherung gibt Verbrauchern im Rahmen eines privatrechtlich organisierten Systems damit eine gewisse Sicherheit, gleichbleibende Qualität zu einem angemessenen Preis, kompetente Beratung und sorgfältige Leistungen zu bekommen.

Tipp: Lesen Sie auch unsere Artikel Innentüren einbauen und Innentüren renovieren oder austauschen?
bis zu 30% sparen

Türen Angebote
Haustüren und Innentüren

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: