Fensterlaibungen tapezieren

Teilen:

Fensterlaibungen tapezieren – Praxistipps für Heimwerker

Fensterlaibungen zu tapezieren gehört zu den anspruchsvollsten, zeitaufwendigsten, fehleranfälligsten und daher völlig zu Recht unbeliebtesten Tapezierarbeiten. In diesem Artikel finden Sie einige Tipps, wie sie diese Herausforderung auch als Heimwerker meistern, ohne die Nerven zu verlieren, und ein Ergebnis erzielen, mit dem sie zufrieden sind.

Wenn die erste Bahn erst einmal sitzt, wird es mit der nächsten meist schon einfacher © U. J. Alexander, stock.adobe.com
Wenn die erste Bahn erst einmal sitzt, wird es mit der nächsten meist schon einfacher © U. J. Alexander, stock.adobe.com
Fenster-Konfigurator:
 

Jetzt Fenster konfigurieren und Top-Angebote erhalten!

Fenster-Konfigurator

Tapeten sind perfekt, um bei der Wandbeschichtung schnell und schön „Fläche zu machen“. Dass das Tapezieren trotzdem bei vielen Heimwerkern eine extrem unbeliebte Arbeit ist, liegt daran, dass es eben nicht nur Flächen gibt. In jedem Raum haben Sie schwierige Stellen und Bereiche, z. B. Ecken und Kanten, Übergänge zwischen ungeraden Wänden, Tür- und Fensterrahmen oder Fensterbänke – und Fensterlaibungen, an denen oft alle gängigen Tapezierprobleme zusammentreffen.

Fensterlaibungen tapezieren – warum ist das überhaupt so schwierig?

Decke tapezieren © Alex, fotolia.com
Decke tapezieren © Alex, fotolia.com

Bei Tür- und Fensterlaibungen finden sich, selbst wenn es auf den ersten Blick so aussieht, selten perfekt rechtwinklige Anschlüsse und Flächen. Das wird vor allem dann zum Problem, wenn Sie um Ecken herum- oder in sie hineintapezieren. Denn dann setzen Sie die Bahn zwar an der einen Seite perfekt an, doch auf der anderen Seite weist sie plötzlich eine total schiefe Kante auf.

Fensterlaibungen tapezieren - Tapetenbahnen
Fensterlaibungen tapezieren – Tapetenbahnen

Um dieses Problem zu vermeiden, ist es empfehlenswert, gar nicht erst um die Ecke zu kleben, sondern die Tapetenbahnen und zugeschnittenen Teilstücke „auf Stoß“ anzusetzen. Außerdem können Sie sich viel Stress ersparen, wenn Sie die Teilstücke für die Wand- und Deckenflächen in der Fensterlaibung erst grob bzw. sehr großzügig zuschneiden und die exakte Anpassung erst vornehmen, wenn das Stück schon an der Wand klebt.

Fensterlaibungen tapezieren - Ecken
Fensterlaibungen tapezieren – Ecken

Ein weiteres Problem beim Tapezieren von Fensterlaibungen ergibt sich aus der Eigenschaft von Papiertapeten, sich beim Einweichen mit Kleister vollzusaugen, dadurch auszudehnen und beim Trocknen wieder zusammenzuziehen. Dadurch spannt sich eine korrekt eingekleisterte und eingeweichte Papiertape ganz von selbst schön auf die Flächen. Doch um Ecken herumgeklebte Tapetenstücke reißen beim Trocknen gern ein, und innen in der Ecke neigt die Tapete dazu, sich hochwölben – und diese Schadstellen sind fast immer besonders krumm, auffällig und hässlich.

Auch dieses Problem können Sie durch das Ansetzen Stoß auf Stoß vermeiden. Alternativ können Sie Vliestapeten verwenden, die erstens dimensionsstabil sind, sich also nicht verziehen, zweitens deutlich reißfester sind als Papiertapeten und sich drittens generell leichter an die Wand bringen lassen. Denn anders als bei Papiertapeten müssen Sie die Tapetenbahnen nicht vorher auf einem Tapeziertisch ausbreiten und einkleistern, dann zusammenfalten und einweichen lassen und schließlich den ganzen Aufwand in umgekehrter Reihenfolge wiederholen, wenn Sie die Tapete an die Wand kleben.

Fensterlaibung tapezieren - Materialien
Fensterlaibung tapezieren – Materialien

Um gut tapezieren zu können, brauchen Sie die richtigen Tapezierwerkzeuge. Besonders wichtig bei schwierigen Stellen sind Andrückspachtel, Beischneidelineal, wirklich scharfe Klingen zum Ab- und Zuschneiden (z. B. ein Teppichmesser/Cutter plus ausreichend Ersatzklingen und eine scharfe, gerade Schere) und gegebenenfalls Kantenroller und Kantenkleber, um hartnäckige Kanten mit allem erforderlichen Nachdruck zum Halten zu zwingen.

Werkzeug zum Tapezieren © Alex Po, stock.adobe.com
Werkzeug zum Tapezieren © Alex Po, stock.adobe.com
bis zu 30% sparen

Malern, Verputzen, Tapezieren
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Maler- und Verputzer-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

So vermeiden Sie Tapezierstress bei Fensterlaibungen

Vliestapeten werden mit der sogenannten Wandkleistertechnik verarbeitet. Sie kleistern also die Wand ein und legen dann die trockene Tapete schön sauber in ihr Kleisterbett. Diese Technik bringt gerade beim Tapezieren von Fensterlaibungen jede Menge Vorteile. Nicht nur haben Sie alle Zeit der Welt, wenn Sie immer nur ein kleines Stück der Wand einkleistern und sich so langsam und ohne Stress durch die schwierige Stelle arbeiten. Ebenso wird Ihnen die Tapete auch nicht reißen, wenn Sie sie mehrmals ansetzen und wieder abziehen, zur Anpassung von Mustern vorübergehend eine Bahn auf die andere kleben oder nach dem Ankleben weitere Korrekturen direkt an der Wand vornehmen. Die Vliestapete bleibt immer stabil in Form, und der Vliestapetenkleister, der etwas dicker als normaler Tapetenkleister ist, bietet ausgezeichneten Halt und lässt Ihnen gleichzeitig genug Zeit, um gründlich zu arbeiten und zwischendurch vor- oder nachzudenken.

Fensterlaibungen tapezieren - Tapetenarten
Fensterlaibungen tapezieren – Tapetenarten

Passen Sie den Aufwand an Ihre Anforderungen an. Am wenigsten brauchen Sie sich vor auffälligen Fehlstellen zu fürchten, wenn Sie einfache Raufaser verwenden, nachher sowieso noch streichen und ohnehin keinen Preis für perfekte Ausführung gewinnen wollen. Haben Sie jedoch viel Geld für eine edle Mustertapete ausgegeben, müssen Sie natürlich auch die Fensterlaibungen professionell tapezieren, um das Gesamtergebnis nicht dadurch zu ruinieren, dass ausgerechnet dort, wo das meiste Licht einfällt, die Tapete am schlechtesten aussieht. Gerade bei rapportierenden Mustern, die exakt zusammenpassen müssen, gibt es einiges zu beachten.

Wenn Sie sich das professionelle Tapezieren der Laibung mit einer anspruchsvollen Designtapete nicht zutrauen, keine Lust dazu haben oder beim Tapezieren generell kein Risiko eingehen wollen, sollten Sie einen Maler und Tapezierer beauftragen, der die Arbeit professionell durchführt und dafür höchstwahrscheinlich nur einen Bruchteil der Zeit benötigt.

Um zu erfahren, was Fachbetriebe in Ihrer Gegend für Tapezierarbeiten verlangen, können Sie kostenlos und unverbindlich den Angebotsservice von sanier.de nutzen. Damit senden Sie Ihre Anfrage gleichzeitig an mehrere Handwerksbetriebe in Ihrer Region und können dann in aller Ruhe entscheiden, ob sich eines der Angebote für Sie lohnt. Pflichten entstehen Ihnen dadurch keine; es ist allein Ihre Entscheidung, ob Sie nachher tatsächlich einen der Handwerksbetriebe, von denen Sie ein Angebot bekommen haben, mit den Tapezierarbeiten beauftragen.

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Angebote von regionalen Malern und Verputzern vergleichen und sparen

Fensterlaibungen tapezieren mit Raufaser oder ungemusterter Tapete.

Fensterlaibungen tapezieren - Raufasertapete
Fensterlaibungen tapezieren – Raufasertapete

Egal, ob die Fensterlaibung in einer schrägen oder senkrechten Wand liegt: Zunächst kleben Sie die Tapetenbahn komplett auf die Wandfläche, als wollten Sie die Nische übertapezieren. Die Überstände werden dann entlang der Laibung bündig abgeschnitten. So tapezieren sie erst einmal die Wandfläche um die Laibung und ggf. die Fensterbank herum.

Fensterlaibungen tapezieren - Raufasertapete
Fensterlaibungen tapezieren – Raufasertapete

Um die Laibung selbst zu tapezieren, setzen Sie die Tapete bündig zur Kante an, so dass der Überstand am Fenster ist. Dann drücken Sie die Tapete zum Fenster hin in die Ecke und schneiden sie am Fensterrahmen ab. Oben und unten an der Fensterlaibung verfahren Sie genauso: Tapete mit dem Beischneidelineal oder Andrückspachtel in die Ecken drücken und dann mit dem Cutter oder einem scharfen Messer so einkürzen, dass sie bündig passt.

Hier muss besonders sorgsam gearbeitet werden © VRD, stock.adobe.com
Hier muss besonders sorgsam gearbeitet werden © VRD, stock.adobe.com

Um überall perfekte Ecken, Kanten, Rundungen und Übergänge zu tapezieren, können Sie auch Tapeteneckleisten bzw. Malereckwinkel verwenden. Diese cleveren Tapezierhilfsmittel werden auch von Profis gern verwendet, um Übergänge perfekt auszugestalten, an schwierigen Stellen sofort ein exaktes Ergebnis zu bekommen und Ecken, Kanten und Ähnliches vor Beschädigungen zu schützen.

Übrigens: Wenn Sie sich tapezierte Fensterlaibungen in Wohnungen, Restaurants oder öffentlichen Gebäuden genauer ansehen, werden Sie feststellen, dass kaum eine perfekt tapeziert ist. Und tatsächlich ist es üblich, hier z. B. Schwund- und Opferrisse in Kauf zu nehmen oder später an den Kanten mit Alleskleber, Maleracryl, Spachtelmasse oder ganz viel dicker Farbe nachzubessern. Je nachdem, mit welchen Fehlerchen Sie leben können, reduziert sich natürlich auch der Aufwand, den Sie beim Tapezieren schwieriger Stellen betreiben müssen.

Fensterlaibungen tapezieren mit Mustertapete

Fensterlaibung tapezieren - Mustertapeten
Fensterlaibung tapezieren – Mustertapeten

Bei Mustertapeten, deren Muster exakt zusammenpassen muss, damit alles perfekt wirkt, ist es generell nicht empfehlenswert, mit dem Tapezieren an den Wandrändern anzufangen. Denn wenn Sie die erste ganze Bahn in der Ecke ansetzen, werden Sie später an dieser Seite der Wand ein ganzes, an der anderen jedoch unweigerlich ein abgeschnittenes Muster haben. Deshalb sollten Sie bei Mustertapeten immer in der Mitte der Wand anfangen und dann die Tapete von der Mitte ausgehend nach rechts und links zu den Ecken hin verkleben. So wird das Muster symmetrisch verteilt, was ästhetisch immer die beste Lösung ist. Mit Rücksicht auf den Lichteinfall sollten Sie außerdem immer vom Fenster weg tapezieren.

Wenn Sie mit einer Mustertapete den Bereich um die Fensterlaibungen tapezieren, ist ein schön zusammenpassendes Muster an der Wand Pflicht und die exakte Fortführung des Musters in der Nische Kür. Am besten beginnen Sie mit der Bahn links vom Fenster und kleben diese so über die Laibung, dass der Überstand zum Bekleben der Teilfläche in der Nische links vom Fenster reicht. Sie können dann das Teilstück nach dem Einschneiden entweder um die Ecke herumkleben oder an der Laibung entlang auf drei Seiten abschneiden und später als passendes Puzzlestück einsetzen.

Mustertapeten sind besonders anspruchsvoll © Anselm, stock.adobe.com
Mustertapeten sind besonders anspruchsvoll © Anselm, stock.adobe.com

Um die Deckenfläche in der Fensterlaibung zu tapezieren, brauchen Sie dann natürlich ein Extrastück bzw. eine weitere Bahn. Diese wird zunächst so auf die vorherige Bahn geklebt, dass das Muster genau passt – es soll also gar nicht zu erkennen sein, dass hier zwei Lagen Tapete übereinander geklebt sind. Natürlich drücken Sie dieses Stück auch nicht richtig fest, denn es klebt dort ja nur vorübergehend, um das Muster korrekt auszurichten.

Schneiden Sie nun an der linken oberen Ecke der Laibung die Tapete ein, so dass Sie sie von oben um die Ecke herum in die Fensterlaibung legen bzw. kleben können. Nutzen Sie das Beischneidelineal, um die Tapete festzudrücken und am Fensterrahmen bündig abzuschneiden. Anschließend schaffen Sie einen sauberen Übergang, indem Sie einen Doppelnahtschnitt ausführen (= die beiden übereinanderliegenden Bahnen gleichzeitig durchschneiden). So sitzen die Bahnen, die sie vorher teilweise übereinandergeklebt hatten, Stoß auf Stoß, und die überflüssigen Stücke lassen sich einfach abziehen.

Hinweis: Bei solchen „Tapetenmanövern“ kann die Vliestapete ihre Vorteile wieder voll ausspielen – und Sie können voll davon profitieren. Wenn es also nicht unbedingt Papiertapete sein muss, sollten Sie Räume mit vielen schwierigen Stellen wie Fensterlaibungen besser mit Vliestapete und der nervenschonende Wandkleistertechnik tapezieren.
Wandtapete © vipman4, fotolia.com
Vliestapete oder Papiertapete?

Wie unterscheiden sich Vliestapeten von Papiertapeten? Der Unterschied zwischen Vliestapeten und Papiertapeten liegt einzig und allein im Trägermaterial. Klassische Tapeten… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Günstige Angebote
Maler, Lackierer, Verputzer

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: