Trockenbau: Schiebetür einbauen

Teilen:

Trockenbau: Schiebetür einbauen – Schritt für Schritt erklärt

Eine Schiebetür benötigt sehr viel weniger Platz als klassische Flügeltüren und eignen sich daher besonders für enge Einbausituationen oder Räume, bei denen die Grundfläche möglichst unverbaut bleiben soll. Diesen Trend haben auch die Hersteller von Trockenbauelementen erkannt und eigene Schiebetürsysteme entwickelt, die sich perfekt in Trockenbaukonstruktionen integrieren lassen.

Wie Sie beim Einbau vorgehen und worauf Sie dabei achten sollten, haben wir für Sie in diesem Ratgeber zusammengefasst. Für die Umsetzung brauchen Sie neben dem Schiebetürsystem (bestehend aus Bodenführung, Laufwagen und Befestigungsmaterial) und der eigentlichen Schiebetür aus Glas oder Holz eine Zarge bzw. eine zargenlose Tür- bzw. Spachtellaibung. Bei Vor-der-Wand-Lösungen ist außerdem nur eine Trockenbauwand mit Türöffnung bzw. Durchgang nötig; Sie benötigen keine „Türtasche“ oder andere Spezialkonstruktion, um die Tür beim Öffnen in der Wand verschwinden zu lassen.

Moderne Schiebetür aus Holz in einem Bauernhaus © Neil, stock.adobe.com
Eine Schiebetür ist besonders platzsparend und daher optimal bei kleinen Räumen oder engen Bausituationen geeignet © Neil, stock.adobe.com
Hausbau-Kataloge:
 

In den brandneuen Hausbau-Katalogen findet garantiert jeder sein Traumhaus!

Kostenlos anfordern

Schiebetür im Trockenbau einbauen – Werkzeugliste

Für den Einbau einer Schiebertür im Trockenbau brauchen Sie zudem folgendes Werkzeug:

  • Akkuschrauber
  • passende Bits und Bithalter
  • Ringmaulschlüssel 8 mm
  • Wasserwaage
  • Metallbohrer
  • Standleiter

Schiebetür im Trockenbau einbauen – Vorbereitungen

  • Wählen Sie das Schiebetürsystem passend zu der vorhandenen Wanddicke, die Sie bei Ihrer Trockenbauwand realisiert haben. Üblicherweise sind das 100 mm (bei CW 75 und einfacher Beplankung mit 1 x 12,5 mm), 125 mm (CW 75 und doppelte Beplankung mit 2 x 12,5 mm oder CW 100 und einfacher Beplankung mit 1 x 12,5 mm) sowie 150 mm (CW 100 und doppelte Beplankung mit 2 x 12,5 mm).
  • Die Breite des Türblattes kann variabel eingestellt werden, bei dem System von Knauf etwa im Bereich von 610 mm bis 985 mm.
  • Als Türblatt eignen sich Norm-Schiebetürblätter oder Ganz-Glastüren. Wenn Sie eine zweiflügelige Doppelschiebetür realisieren wollen, können Sie zwei gleiche Systeme miteinander koppeln.
  • Die Schiebetürsysteme sind so konstruiert, dass Sie diese auch ohne Hilfe montieren können. Dennoch empfehlen wir Ihnen, sich bei der Montage Unterstützung zu suchen, denn zu zweit gehen viele Arbeiten einfach leichter, schneller und machen mehr Spaß.
bis zu 30% sparen

Trockenbau Fachbetriebe

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Trockenbauer finden, Angebote vergleichen und sparen.

Schiebetür im Trockenbau einbauen – Arbeitsschritte

  1. Zeichnen Sie zunächst die erforderliche Montagehöhe für die Laufschiene am linken und rechten CW-Profil an. Die genauen Maße entnehmen Sie bitte der Herstelleranleitung. Als Orientierung können Sie folgende Angaben nutzen: Bei einer Türblatthöhe von 1985 mm beträgt die Montagehöhe 2000 mm, bei einer Türblatthöhe von 2110 mm ist eine Montagehöhe von 2125 mm erforderlich.
  2. Befestigen Sie dann an der eingezeichneten Montagehöhe jeweils eine Montagehilfe an jedem CW-Profil. Auf der Montagehilfe finden Sie eine Ausstanzung, mit der Sie die Montagehöhe für die Laufschienenhalterung exakt ausrichten können.
  3. Schieben Sie die Laufschienenhalterung auf die Laufschiene. Hierfür sind insgesamt vier Halterungen erforderlich, zwei für die seitliche Befestigung sowie zwei, mit denen Sie oberhalb der Laufschiene zusätzliche CW-Profile montieren können.
  4. Ist das erledigt, können Sie die Laufschiene auf beiden Seiten der Montagehilfe auflegen. Achten Sie hierbei darauf, dass sich die Revisionsöffnung der Laufschiene an der Anschlagseite des Türblattes befindet. Verschrauben Sie die Laufschienenhalterungen auf beiden Seiten im rechten Winkel an den CW-Profilen und entfernen Sie danach die beiden Montagehilfen wieder.
  5. Moderne weisse Schiebetür zum Bad © Anett, stock.adobe.com
    Schiebetüren gibt es in vielen Ausführungen und damit passend zu nahezu jedem Wohnstil © Anett, stock.adobe.com
  6. Setzen Sie nun die beiden H-förmigen Taschenprofile zusammen (das geht am einfachsten, wenn Sie diese auf den Boden legen und dann verbinden) und verschrauben sie miteinander. Anschließend können Sie die beiden Standfüße für die Taschenprofile im UW-Profil verschrauben. Der erforderliche Montageabstand der Standfüße entspricht dabei der Breite der Taschenprofile.
  7. Pressen Sie dann die Profile auf die Standfüße und verschrauben Sie diese oben an der Laufschiene von beiden Seiten. Für zusätzliche Stabilität und Sicherheit stecken Sie die beiden mitgelieferten Klammern von oben auf das vordere und hintere Taschenprofil, um diese so miteinander zu verbinden.
  8. Jetzt können Sie das obere CW- und UW-Profil an der Laufschiene und dem Taschenprofil montieren.
  9. Je nach Beschaffenheit des Bodens können Sie die Bodenführung der Schiebetür entweder verschrauben oder verkleben. Wenn es sich um einen Raum mit Fußbodenheizung handelt, sollten Sie sicherheitshalber nur Kleben, um eine Beschädigung des Heizsystems zu vermeiden.
  10. Rohbau mit Fußbodenheizung © schulzfoto, stock.adobe.com
    Bei einem Raum mit Fußbodenheizung sollten Sie die Bodenführung der Schiebetür besser verkleben, um Schäden am Heizsystem zu vermeiden © schulzfoto, stock.adobe.com
  11. Wenn der Kleber ausgehärtet ist, können Sie die Schiebetür einsetzen (bei einer geschraubten Bodenführung müssen Sie natürlich nicht warten). Die Laufwagen, mit denen sich das Türblatt in der Laufschiene bewegt, sind an der Oberseite der Tür montiert. Richten Sie das Türblatt an den dort befindlichen Sechskantmuttern aus, positionieren dann links und rechts davon (an Anschlag- und Taschenseite) die beiden Türstopper und schrauben diese fest. Sie verhindern, dass das Türblatt aus der Laufschiene geschoben werden kann und sollten daher ausreichend fest angezogen werden.
  12. Nun ist die Schiebetür im Trockenbau fertig eingebaut und einsatzbereit. Anschließend können Sie die umliegende Wand beplanken und so den Raum fertigstellen.
Innentüren © schulzfoto, fotolia.com
Innentüren Arten und Aufbau

Innentüren – nicht nur die Optik entscheidet Die meisten Menschen sind es gewohnt, dass die Tür in ihrem wichtigsten Wohnraum… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Trockenbau Fachbetriebe
in Ihrer Region

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: