Verschiedene Holzarten miteinander kombinieren

Teilen:

Verschiedene Holzarten miteinander kombinieren – Tipps für eine geschmackvolle Gestaltung

Wenn Sie die Wohnräume oder die Terrasse mit Holz gestalten, können Sie nur eine einzige Holzart verwenden. Auf diese Weise entsteht eine ruhige Atmosphäre. Eine Kombination verschiedener Holzarten wirkt jedoch oft lebendiger und interessanter. Zudem ist nicht jedes Produkt immer in der gewünschten Holzart verfügbar. Oft bleibt Ihnen daher nichts anderes übrig, als mehrere Holzarten miteinander zu kombinieren. Zu extrem sollte der Mix allerdings nicht sein, deshalb im Folgenden einige Tipps, worauf Sie bei der Zusammenstellung achten sollten.

Holzarten in der Übersicht © sunnychicka, stock.adobe.com
Die Holzarten – von beinahe weiß bis schwarz © sunnychicka, stock.adobe.com

Jede Holzart hat ihre typische Farbe und Struktur. Ganz allgemein lässt sich Holz jedoch in die hellen, die mittelbraunen, die rötlichen und die dunklen Holzarten unterteilen.

Hell Mittelbraun Rötlich Dunkel
  • Ahorn
  • Birke
  • Esche
  • Fichte
  • Linde
  • Pappel
  • Tanne
  • Weißbuche
  • Akazie
  • Buche
  • Eiche
  • Ulme (Rüster)
  • Teak
  • Birnbaum
  • Douglasie
  • Eibe
  • Erle
  • Kiefer
  • Lärche
  • Rotbuche
  • Roteiche
  • Kirschbaum
  • Ebenholz
  • Mahagoni
  • Meranti
  • Mooreiche
  • Nussbaum
  • Platane
  • Wenge

Soll das Gesamtbild einheitlich und eher ruhig sein, verwenden Sie am besten Holzarten aus der gleichen Gruppe. Bei dieser Kombination bilden zum Beispiel ein Holzfußboden und Möbel in einem ähnlichen Farbton eine Einheit, die wie ein Grundgerüst wirkt. In solch einem Raum treten alle anderen Einrichtungsgegenstände wie die Bilder an den Wänden optisch in den Vordergrund. Durch eine Kombination aus beispielsweise hellem und dunklem Holz entsteht dagegen ein schöner Kontrast. So kommen zum Beispiel Möbelstücke aus dunklem Holz auf einem hellen Holzfußboden sehr gut zur Geltung. Gleiches gilt für Möbel, die vor einer hellen Wand stehen. Hierbei kann es sich auch um weiß gestrichene Holzpaneele handeln. Mischen Sie jedoch nicht zu viele Holzarten. Mehr als zwei oder drei sollten es in einem Raum nicht sein. Dies gilt im Besonderen für kleine Zimmer, die durch zu viele Farben und Farben schnell unruhig wirken.

Tipp: Passt ein Möbelstück nicht so gut zum Holzfußboden, legen Sie einen Teppich darunter. Dadurch schaffen Sie optisch eine Distanz.
bis zu 30% sparen

Günstige Schreiner
und Tischler finden

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Schreiner und Tischler finden, Angebote vergleichen und sparen.
Holzarten in der Übersicht © sunnychicka, stock.adobe.com
Kombination von Holzarten mit unterschiedlich ausgeprägter Maserung © sunnychicka, stock.adobe.com

Ebenso schön: Die Kombination von Holzarten mit unterschiedlich ausgeprägter Maserung

Eine weitere Möglichkeit, Kontraste zu schaffen, ist eine Kombination von Holzarten mit dezenter und ausdrucksstarker Maserung. Über eine dezente Maserung verfügt unter anderem das Buchenholz, das mit feinen Strichen strukturiert ist. Die Kernbuche ist dagegen sehr viel ausdrucksstärker. Selbst innerhalb einer Holzart bestehen daher oft Unterschiede, die Sie bei der Gestaltung von Räumen nutzen können. Hierbei sollte das Möbelstück, das einem Besucher als erstes ins Auge fallen soll, aus der Holzart mit der ausdrucksstärkeren Maserung bestehen.

Hinweis: Sollen Möbel aus verschiedenen Holzarten die gleiche Farbe haben, können Sie die Möbel aus der helleren Holzart lasieren. Lesen Sie hierzu unseren Ratgeber „Möbel streichen“.

Für den individuellen Look: Einrichtungsgegenstände aus OSB-Platten

OSB-Platten Nahaufnahme © stockphoto-graf, stock.adobe.com
Wie Holz stets einzigartig: OSB-Platten © stockphoto-graf, stock.adobe.com

Auch mit einigen Holzwerkstoffen wie den OSB-Platten lassen sich Räume individuell gestalten. Diese Platten werden aus breiten Streifen Holz gefertigt, die auf der Oberseite sichtbar sind. Ihre Oberflächen haben deshalb ein etwas unregelmäßiges Aussehen, das bei jeder Platte anders ausfällt. OSB-Platten sind deshalb ideal, wenn Ihre Einrichtung nicht ganz so perfekt aussehen soll. Diese Platten können Sie wahlweise mit einer Farbe streichen, lasieren oder Sie versehen sie mit einem Klarlack, wenn die ursprüngliche Optik bewahrt bleiben soll.

bis zu 30% sparen

Zuverlässige und preiswerte Schreiner und Tischler

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: