Holzfarben für den Innenbereich

Teilen:

Dezent getönt, in der Lieblingsfarbe gestrichen oder bunt bemalt – Holzfarben für den Innenbereich

Soll ein Möbelstück, eine Deckenverkleidung oder anderes Holz in den Wohnräumen eine schöne Farbe bekommen, finden Sie in den Baumärkten und in den Fachmärkten zahlreiche Produkte, die sich für diesen Zweck eignen. In diesem Ratgeber stellen wir Ihnen die wichtigsten vor.

Acrylfarben und Acryllacke

Ein farbiger Lack überdeckt die Holzmaserung © ajlatan, stock.adobe.com
Ein farbiger Lack überdeckt die Holzmaserung © ajlatan, stock.adobe.com

Bei farbigen Anstrichen spielen die Acrylfarben und die Acryllacke die größte Rolle. Sie lassen sich leicht verarbeiten, haften gut, haben eine hohe Deckkraft und trocknen schnell. Darüber hinaus verströmen sie keinen unangenehmen Geruch und geben keine gesundheitsschädigenden Substanzen ab. Acrylfarben und -lacke werden im Unterschied zu anderen Anstrichmitteln, die Lösemittel enthalten, auf Wasserbasis hergestellt. Dies ermöglicht es, sie mit Wasser zu verdünnen, wenn der farbige Anstrich transparent sein soll. Gleichzeitig erleichtert es die Reinigung von Pinseln und Malerrollen, denn Sie brauchen die Werkzeuge nur mit klarem Wasser auszuspülen. Für die Umwelt sind wasserbasierte Anstrichmittel ebenfalls von Vorteil. Viele Acrylfarben und -lacke dürfen deshalb das Umweltzeichen „Der blaue Engel“ tragen.

Farben machen gute Laune © Volker Gerstenberg, stock.adobe.com
Farben machen gute Laune © Volker Gerstenberg, stock.adobe.com

Acryllacke bilden eine geschlossene Oberfläche, die das Holz vor Feuchtigkeit, Schmutz und anderen äußeren Einflüssen schützt. Bei Acrylfarben ist die Schutzfunktion etwas geringer. Sie können das Holz jedoch im Anschluss mit einer transparenten Versiegelung streichen. Sie schützt nicht nur das Holz, sondern auch die Farbschicht vor Beschädigungen und Abrieb. Selbst ohne Versiegelung ist ein Anstrich mit Acrylfarbe jedoch wasserundurchlässig. Acrylfarben eignen sich übrigens auch sehr gut zum Bemalen von Holz. Sie werden auch von Künstlern und auf anderen Untergründen verwendet.

Das Bemalen von Möbeln hat eine lange Tradition © Daniel Berkmann, stock.adobe.com
Das Bemalen von Möbeln hat eine lange Tradition © Daniel Berkmann, stock.adobe.com

Holz zählt zu den saugenden Materialien und nimmt aufgrund seiner organischen Struktur Farben ungleichmäßig auf. Vor einem farbigen Anstrich sollten Sie das Holz deshalb mit einer Grundierung streichen. Sie egalisiert die Oberfläche und sorgt dadurch für ein besseres Ergebnis. Mittlerweile gibt es jedoch auch Acrylfarben und Acryllacke, die eine Grundierung enthalten. Sie werden häufig mit dem Zusatz 2 in 1 gekennzeichnet. Bei den Acrylfarben und -lacken haben Sie außerdem die Wahl zwischen Produkten, die eine matte, eine seidenmatte oder eine glänzende Farbschicht bilden.

bis zu 30% sparen

Günstige Schreiner
und Tischler finden

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Schreiner und Tischler finden, Angebote vergleichen und sparen.

Kunstharzlacke

Kunstharzlacke enthalten anstelle von Wasser ein Lösemittel. Sie sind für den Innenbereich deshalb weniger zu empfehlen. Möchten Sie Holzoberflächen streichen, die beim Gebrauch stark beansprucht werden, sind Kunstharzlacke wegen ihrer besonders hohen Strapazierfähigkeit allerdings eine gute Wahl. Sie sind schlagfest, stoßfest, kratzfest und scheuerfest und dadurch sehr dauerhaft. Achten Sie beim Streichen und bis zum Ende der Trocknungszeit jedoch auf eine gute Belüftung, damit Sie die schädlichen Substanzen nicht einatmen. Das Lösemittel verdunstet beim Trocknen.

Die offizielle Bezeichnung von Kunstharzlacken lautet Alkydharzlacke. Alkydharz wird künstlich hergestellt und dient als Bindemittel. Auch diese Lacke bekommen Sie in zahlreichen Farben und in matten bis glänzenden Ausführungen.

Lasuren

Mit der entsprechenden Lasur wird helles Holz viel dunkler © Ingo Bartussek, stock.adobe.com
Mit der entsprechenden Lasur wird helles Holz viel dunkler © Ingo Bartussek, stock.adobe.com

Lasuren sind im Unterschied zu farbigen Lacken nicht deckend. Die Maserung des Holzes ist daher weiterhin sichtbar. Eine Lasur lässt außerdem keine geschlossene Oberfläche entstehen. Dadurch kann das Holz weiterhin Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben. Dieses sogenannte Atmen des Holzes sorgt für ein gesundes Raumklima. Lasuren ziehen tiefer in das Holz ein als Lacke, die auf der Holzoberfläche einen geschlossenen Film bilden. Sie schützen es wie ein Holzöl von innen. Der Schutz der Außenseiten ist dagegen geringer als bei einer durchgängigen Lackschicht, denn Lasuren schützen nicht vor mechanischen Beanspruchungen.

Auch bei einer farbigen Lasur bleibt die Maserung sichtbar © sas, stock.adobe.com
Auch bei einer farbigen Lasur bleibt die Maserung sichtbar © sas, stock.adobe.com

Lasuren haben häufig einen braunen Farbton, sind aber auch in anderen Farben erhältlich. Letztere sind nicht mit Lacken vergleichbar, denn sie verleihen Holz eine matte Farbe wie zum Beispiel einen dezenten Grün- oder Rotton. Er wirkt trotz der für Holz ungewöhnlichen Farbe relativ natürlich. Farbige Lasuren sind daher ideal, wenn Holz seinen natürlichen Charakter behalten soll.

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Service: Angebote von Schreinern und Tischlern vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Ölfarben

Bei denkmalgeschützten Gebäuden spielt Leinölfarbe noch immer eine wichtige Rolle © Fotoschlick, stock.adobe.com
Bei denkmalgeschützten Gebäuden spielt Leinölfarbe noch immer eine wichtige Rolle © Fotoschlick, stock.adobe.com

Ölfarben und Leinölfarben werden schon seit langer Zeit zum Streichen von Holz genutzt. Sie sind die Vorgänger der modernen Lacke, kommen aber auch heute noch bei der farbigen Gestaltung von Holzoberflächen zum Einsatz. Öl- und Leinölfarben sind allerdings weniger leicht zu verarbeiten und erfordern daher ein wenig Übung. Probieren Sie diese Mittel deshalb am besten erst auf einem Reststück oder an einer Stelle aus, an der ein weniger gutes Ergebnis nicht ganz so schlimm ist. Bei einer Leinölfarbe ist es wichtig, dass Sie die Farbe nur äußerst dünn auftragen und sorgfältig ausstreichen.

Geknickter Plattpinsel © RAM, stock.adobe.com
Pinsel und Farbroller: Holz streichen oder lackieren

Holz streichen oder lackieren – so finden Sie den richtigen Pinsel und Farbroller Das Angebot an Pinseln und Farbrollern ist… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Zuverlässige und preiswerte Schreiner und Tischler

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: