Holz von Moos befreien

Teilen:

Holz von Moos befreien – effektive Hausmittel für die Moosbekämpfung

Hat sich auf Holzoberflächen Moos angesiedelt, ist dies nicht nur ein optisches Problem. Moos macht zum Beispiel einen Holzfußboden richtig rutschig und damit gefährlich. Moos hat außerdem einen Einfluss auf die Lebensdauer von Holz, denn es speichert Feuchtigkeit. Durch eine Moosschicht ist das Holz an seiner Oberfläche daher dauerhaft feucht und verrottet entsprechend schnell. Moos sollten Sie deshalb schnellstmöglich vom Holz entfernen. Hierbei haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

Grünspan und Moos machen einen Holzfußboden rutschig © VIACHESLAV, stock.adobe.com
Grünspan und Moos machen einen Holzfußboden rutschig © VIACHESLAV, stock.adobe.com

Etwas rabiat: die Moosentfernung mit dem Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger sind sehr bequem, denn sie spülen Moos, Schmutz und andere unerwünschte Ablagerungen mit hohem Druck von den Oberflächen. Bei der Reinigung von Holz haben sie jedoch einen entscheidenden Nachteil, denn sie beschädigen das Holz und lassen es rau werden. Nicht selten splittert das Holz sogar. Eine Moosentfernung mit dem Hochdruckreiniger ist daher möglich, aber nicht zu empfehlen.

Moos mit einfachen Hausmitteln entfernen

Mit einem Hausmittel und einer Bürste ist Holz schnell wieder sauber © glitzyglitzy, stock.adobe.com
Mit einem Hausmittel und einer Bürste ist Holz schnell wieder sauber © glitzyglitzy, stock.adobe.com
  • Spüli oder Kernseife haben Sie sicherlich zu Hause. Eines dieser beiden Mittel geben Sie in lauwarmes Wasser und nehmen eine Bürste oder bei einer größeren Fläche wie einem Holzfußboden einen Schrubber zu Hilfe. Die Seifenlauge muss nicht einwirken. Sie können die Bürste beziehungsweise den Schrubber deshalb immer wieder in die Lauge eintauchen und das Moos vom Holz schrubben. Zum Schluss säubern Sie die Holzoberfläche mit klarem Wasser. Dadurch entfernen Sie die Rückstände der Lauge, die Holz ebenfalls rutschig macht.
  • Mit Salz lässt sich Moos ebenfalls bekämpfen. Es entzieht dem Moos die Feuchtigkeit und lässt es dadurch absterben. Wenn Sie Holz in der Nähe von Beeten reinigen möchten, ist allerdings größte Vorsicht geboten, denn Salz ist für andere Pflanzen ebenso schädlich wie für Moos. Es eignet sich außerdem vor allem für waagerecht verlaufende Holzoberflächen, denn Salz streuen Sie am besten auf das Holz und feuchten es im Anschluss leicht an. Ein praktisches Hilfsmittel ist ein Pumpsprüher, den Sie vielleicht für die Bewässerung Ihrer Pflanzen besitzen, oder eine alte Putzmittelflasche mit Sprühaufsatz. Ein vorheriges Mischen mit Wasser, um die Salzlösung auf das Holz zu sprühen, ist ebenfalls möglich. Nach einer Behandlung mit Salz bürsten oder schrubben Sie das Moos vom Holz und säubern es mit klarem Wasser.
  • bis zu 30% sparen

    Günstige Schreiner
    und Tischler finden

    • Bundesweites Netzwerk
    • Qualifizierte Anbieter
    • Unverbindlich
    • Kostenlos
    Tipp: Günstigste Schreiner und Tischler finden, Angebote vergleichen und sparen.
  • Auch Essig hilft bei der Moosbekämpfung. Herkömmlichen Essig verwenden Sie pur, Essigessenz verdünnen Sie mit lauwarmem Wasser. Beide sprühen Sie am besten auf das Holz. Sie können den Essig aber auch mit einem alten Pinsel auftragen. Dann lassen Sie ihn etwa eine halbe Stunde einwirken, bevor Sie das Holz mit der Bürste oder dem Schrubber bearbeiten. Sollte der Essig sehr schnell trocknen, tragen Sie ihn ein weiteres Mal auf. Er darf auf dem Holz bleiben, denn er senkt den pH-Wert und verhindert dadurch, dass sich schon bald wieder neues Moos ansiedelt.
  • Ein weiteres Hausmittel, mit dem Sie Holz von Moos und Grünspan befreien, ist Soda. Es ist in vielen Drogerien in kleinen Tüten erhältlich und leistet auch bei vielen anderen Reinigungsarbeiten gute Dienste. Soda lösen Sie in etwas heißem Wasser auf. Pro Liter reichen ein bis zwei Esslöffel. Diese Mischung geben Sie mit einem Tuch oder Schwamm auf das Holz oder Sie sprühen es auf die Oberfläche. Nach einer Einwirkzeit von mehreren Stunden säubern Sie das Holz mit einer Bürste oder einem Schrubber und klarem Wasser. Denken Sie auch bei dieser Arbeit an den Schutz von Pflanzen und angrenzenden Beeten. Soda hat einen hohen pH-Wert und damit einen Einfluss auf das biologische Gleichgewicht in Ihrem Garten.

Wie Sie sehen, gibt es genügend Hausmittel, mit denen Sie Moos auf einfache und günstige Weise entfernen. Sie können aber natürlich auch einen Moosentferner kaufen. Diese Mittel müssen allerdings oft lange einwirken. Zudem enthalten sie häufig Substanzen, die sowohl Ihrer Gesundheit als auch der Umwelt schaden.

Schmierseife © Picture Partners, stock.adobe.com
Holz reinigen mit Hausmitteln

Reinigungsmittel für Holz selbst herstellen – so geht’s In den Geschäften finden Sie unzählige Mittel für die Reinigung und die… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Zuverlässige und preiswerte Schreiner und Tischler

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: