Heizung optimieren

Teilen:

Heizungsoptimierung – Alles eine Frage der Einstellung

Heizung optimieren
Heizung optimieren © flashpics, fotolia.com

Im Sommer wird sie kaum gebraucht, im Winter verrichtet sie in der Regel klaglos ihren Dienst. Kein Wunder, dass sich Hausbesitzer und Mieter selten eingehender mit der eigenen Heizungsanlage beschäftigen. Ein Versäumnis, das viel Geld kosten kann: Nach Angaben der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen könnten deutsche Verbraucher ihre Heizkosten um mehr als eine Milliarde Euro jährlich senken, wenn sie aus den Anlagen das herausholen würden, wozu sie fähig sind. Allein, neun von zehn Heizungen sind der Verbraucherzentrale zufolge nicht richtig eingestellt.

Heizungsoptimierung schont Geldbeutel und Ressourcen

In vielen Haushalten wird unnötig Geld verfeuert, denn das Heizungssystem bietet gleich mehrere Ansatzpunkte für Einsparungen. Da sind zunächst die stetig steigenden Heizkosten, denen man durch eine optimierte Anlage zumindest teilweise ein Schnippchen schlagen kann. Hinzu kommt die längere Lebensdauer der Komponenten, wenn sie richtig aufeinander abgestimmt sind und regelmäßig gepflegt werden. Außerdem machen sich energetische Sanierungsmaßnahmen erst dann richtig bezahlt, wenn sie nicht von einer mangelhaft arbeitenden Heizung ausgebremst werden. Dass sich eine Optimierung richtig lohnen kann, zeigt eine Statistik der Bundesregierung: Ihr zufolge beträgt der Anteil der Heizkosten an den gesamten Energiekosten im Haushalt sage und schreibe 80 Prozent.

Das finanzielle Einsparpotenzial ist aber bei Weitem nicht der einzige Grund, über eine Heizungsoptimierung nachzudenken. Mindestens genauso wichtig ist für viele Verbraucher ein möglichst umwelt- und ressourcenschonendes Heizungssystem. So ist Heizöl beispielsweise ein fossiler Brennstoff, der zum einen nicht in unbegrenzter Menge vorhanden ist. Zum anderen erzeugt er bei der Verbrennung klimaschädliches Kohlendioxid (CO2). Je mehr davon eingespart werden kann, umso besser.

Auf Komfort muss dabei nicht verzichtet werden, im Gegenteil: Optimal eingestellte Heizungen bieten schnelle und gleichmäßige Wärme bei weniger Verbrauch. Spätestens, wenn Sie ein Gluckern oder andere deutlich wahrnehmbare Geräusche aus der Heizung oder den Rohren hören, sollten Sie über eine Optimierung nachdenken.

Tipp: Auf unserer Partnerseite heizsparer.de haben wir viele nützliche Inhalte zum Thema Heizungsoptierung veröffentlicht. EIn kostenloses Ebook steht hier ebenfalls zu Verfügung.

Geldwerte Tipps und aktuelle Entwicklungen

Im Gegensatz zu einer Modernisierung der Heizungsanlage muss für eine Optimierung nicht viel Geld in die Hand genommen werden. Das Motto lautet: Kleiner Aufwand, große Wirkung. Welche Möglichkeiten der Optimierung es gibt und wie Sie Ihre Heizungsanlage effizienter nutzen können erfahren Sie auf heizsparer.de. Sie erfahren unter anderem, was bei einem Heizungscheck nach DIN alles untersucht wird und was es mit einem hydraulischen Abgleich und effizienten Heizungspumpen auf sich hat. Außerdem stellen wir Ihnen moderne und „intelligente“ Verfahren der Heizungssteuerung vor, die dank programmierbarer Thermostate, Funk und dem Internet neue und vor allem komfortable Möglichkeiten eröffnen. Praxisbeispiele sowie Checklisten und Antworten auf die häufigsten Fragen runden unseren Service zur Heizungsoptimierung ab. Hier gehts zum den Ratgebern Heizungsoptimierung auf heizsparer.de.

bis zu 30% sparen

Heizung Fachbetriebe
Kauf / Einbau / Reparatur

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Trends und Tipps zum Modernisieren und Sanieren kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: