Handwerker Notdienst

Teilen:

So schützen Sie sich vor Nepp durch Notdienste!

Wasser sprudelt aus dem gebrochenen Rohr; eine Sturmbö drückt die Wohnzimmerscheibe ein: Manchmal braucht man einen Handwerker sofort. Was man unbedingt beachten sollte, wenn man einen Notdienst sucht.

Wasser bricht durch die Wand © Heinz Kerp
Wasser bricht durch die Wand: Jetzt ist schnelle Hilfe erforderlich © Heinz Kerp

Notfälle ereignen sich immer unverhofft und unangekündigt. Wenn man quasi über Nacht einen Handwerker braucht, weil man sich ausgesperrt hat oder die Heizung bei Frost ausfällt, kann man eben nicht in aller Ruhe Angebote von Handwerkern einholen und nach sorgfältiger Prüfung das beste auswählen. In solchen Fällen ist unmittelbare Hilfe vonnöten.

Handwerker Notdienst: Wichtige Punkte klären
Handwerker Notdienst: Wichtige Punkte klären

Das wissen natürlich auch Anbieter, die aus überteuerten Notdiensten ein häufig leider erfolgreiches Geschäftsmodell gemacht haben. Schnelligkeit und Anonymität des Internets tragen dazu bei, dass Betroffene die sofortige Lösung ihres Problems per Mausklick buchen – und später mit überzogenen Rechnungen konfrontiert werden: Da sollen Mieter 800 Euro zahlen für die einfache Öffnung einer ins Schloss gefallenen Wohnungstür. Verbraucherschützer wissen von Notdiensten, die für ein verstopftes Klo 2.000 Euro berechnen wollen. In den Rechnungen tauchen häufig auch Fahrtkosten von einigen hundert Euro auf.

Heizungsanlage © Kzenon, fotolia.com
Heizungsanlage fällt im Winter aus: Auch hier ist schnelle Hilfe sinnvoll © Kzenon, fotolia.com
bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste regionale Handwerker und Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und bis zu 30% sparen. Jetzt unverbindlich anfragen

Wie kann man sich vor derartigem Nepp bei Notdiensten schützen, der ja nicht selten die Grenzen zum Betrug überschreitet? Wie findet man einen Notdienst, der eine Tür nicht für 800, sondern für 80 Euro öffnet, was auch schon ein eher überdurchschnittlicher, aber auch dem Aufwand eher angemessener Preis ist?
Verbraucherschützer wie auch Innungen haben dazu eine ganze Reihe von praktischen Tipps:

  • Trotz Zeitdruck: Preise vergleichen und erfragen!

    Auch in einer Notsituation sollte man sich als Geschädigter noch die Zeit nehmen, zumindest zwei oder drei Anbieter preislich miteinander zu vergleichen. Ratsam ist es auch, schon beim ersten Anruf zu erfragen, wie lang der Anfahrtsweg des Monteurs sein wird. Wer einen Notdienst innerhalb der eigenen Ortsvorwahl beauftragt, braucht auch nur Kosten für die innerörtliche An- und Abfahrt zu zahlen. Vor der Auftragsvergabe ist es ratsam, sich einen verbindlichen Komplettpreis nennen zu lassen.

  • Online-Offerten skeptisch prüfen!
    Webseiten von Handwerker-Notdienste sollten sich Verbraucher sehr genau anschauen. Um unseriösen oder überteuerten Anbietern auf die Schliche zu kommen, sollte man das (vorgeschriebene) Impressum anklicken, dem man auch entnehmen können muss, ob das Unternehmen am Ort oder zumindest in der Nähe ansässig ist. Ein Impressum, das nur einen Namen, eine Handynummer oder eine 0800-Rufnummer angibt, ist unvollständig. Derartige Anbieter sollte man nicht kontaktieren.
  • Nicht unter Druck setzen lassen!
    Unseriöse Notdienste versuchen zuweilen, ihre Kunden stark unter Druck zu setzen, etwa indem sie die sofortige Begleichung der Rechnungen verlangen. Die Überweisung des Rechnungsbetrags ist hingegen für Kunden sicherer, weil sie die Rechnung und ihre einzelnen Posten noch einmal in Ruhe durchgehen können. Rechnungen müssen immer neben einer Adresse auch eine Rechnungs- sowie eine Steuernummer enthalten. Wer sich in Anwesenheit des Notdienstes unter Druck gesetzt fühlt, sollte Zeugen hinzuziehen, beispielsweise Nachbarn. Wem die Situation unheimlich wird, der kann auch die Polizei rufen.

Verbraucherzentralen empfehlen, sich präventiv für einen häuslichen Notfall zu wappnen und die Telefonnummern seriöser Firmen zu notieren. Die man im Falle eines Falles sofort beauftragen, ohne Angst vor schwarzen Schafen oder Wucherrechnungen haben zu müssen. Nützlich kann es sein, sich etwa bei Innungen oder Berufsverbänden nach verlässlichen und fairen Schlüsseldiensten oder anderen Handwerksbetrieben mit Notdienst-Service wie Klempnern oder Glasern zu erkundigen.

Tipp: Sie suchen seriöse Handwerksbetriebe? Mit unsererem Angebotsservice können Sie Angebote regionaler Handwerksbetriebe vergleichen. Komplett kostenlos und unverbindlich.
bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: