Garage sanieren

Teilen:

Garage sanieren: So gehen Sie vor

Damit das Auto oder Motorrad in der Garage sicher geschützt ist, muss der Unterstand in gutem Zustand sein. Undichtigkeiten lassen Feuchtigkeit ein, die wiederum zu Rost am Fahrzeug führen können, Schäden an der Bausubstanz können zu Schäden am Auto führen. Sehr wichtig ist auch ein ordnungsgemäß funktionierendes Tor mit zuverlässigem Einbruchschutz. Ist die Garage in die Jahre gekommen, empfiehlt sich also eine Sanierung oder gar der Abriss und Neubau.

Garagentor erneuern © bildlove, fotolia.com
Garagentor erneuern © bildlove, fotolia.com

Häufige Schäden

Einige Schäden sind an Bauwerken, insbesondere an Garagen auf Beton, klassisch. Diese betreffen zum Beispiel das Dach, aber auch Dachrinne, Wände oder das Garagentor.

Typische Schäden an (Beton)Garagen
Typische Schäden an (Beton)Garagen

Bei der Inaugenscheinnahme der Garage sollte deshalb auf folgende Punkte besonders geachtet werden:

  • Undichtigkeiten im Flachdach – Schäden am Dachrand, zum Beispiel durch UV-Strahlung und unsaubere Anschlüsse der Bitumenbahnen untereinander oder an Durchdringungen machen das Flachdach undicht. Bei einer Begehung bzw. Besichtigung sollte auf durchfeuchtete Stellen auf dem Dach geachtet werden.
  • Defekte Dachrinnen – Ist die Dachrinne defekt oder verstopft, gelangt Wasser an die Außenwand. Dies führt zu Feuchteschäden, die die Bausubstanz schädigen und für Feuchtigkeit im Inneren der Garage sorgen können.
  • Ecken und Kanten der Außenwände – Diese Punkte sind der Witterung ausgesetzt und besonders anfällig. Abplatzungen oder Risse machen die Garage undicht und sollten möglichst bald behoben werden.
  • Verzogene oder defekte Garagentore – Ein kaputtes Schloss oder Schäden durch Materialermüdung sorgen dafür, dass das Tor sich noch sicher und zuverlässig schließen lässt.
  • Farbablösungen auf dem Betonboden – Diese weisen darauf hin, dass der Boden bald angegriffen wird oder bereits beschädigt ist. Poröse Betonböden lassen Feuchtigkeit durch, die Tragfähigkeit verringert sich.
  • Fundamentschäden bei Fertiggaragen aus Beton – Sind die Fundamente zu knapp bemessen, kann sich die Garage absenken und es kommt zu Spannungen und Rissebildung in der Konstruktion.
Abdichtung Garage © jgolby, fotolia.com
Abdichtung Garage © jgolby, fotolia.com
bis zu 30% sparen

Garagen Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Garagen Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Sinnvolle Sanierungsmaßnahmen an Dach, Boden und Wand

Je nachdem, welche Schäden an der Garage auftreten, sind verschiedene Sanierungsmaßnahmen denkbar. Besonders wichtig ist die Sanierung des Daches. Weist das Flachdach der Garage Undichtigkeiten auf, dann lohnt es sich bei ansonsten guter Bausubstanz, dieses durch ein Aluminiumdach mit Gefälle zu ersetzen. Dabei ist zu beachten, dass die Statik der Garage die neue Dachlast stemmen kann.

Dachziegel austauschen © roboriginal, fotolia.com
Dachziegel austauschen © roboriginal, fotolia.com

Beschädigte Dachrinnen müssen sofort ersetzt werden. Kleinere Undichtigkeiten lassen sich mit speziellen Reparaturbändern oder Saniersilikon ausgebessern, Dachrinnen aus Metall werden durch Nachlöten oder Schweißen wieder dicht. Ist das Rinnensystem stark beschädigt, kommt auch ein Komplettaustausch der ganzen Rinne oder der beschädigten Bereiche in Frage.

Tipp: Um Schäden durch eine verstopfte Dachrinne in der Zukunft zu vermeiden, kann die Rinne mit einem Laubgitter abgedeckt werden.

Je nachdem wie groß die Schäden am Betonboden sind, können verschiedene Maßnahmen durchgeführt werden:

  • Die Sanierung tiefer Risse oder Unterspülungen ist ein Fall für den Betonsanierer. Die Risse werden mit Spezialbeton kraftschlüssig aufgefüllt.
  • Kleinere Risse, die noch nicht die Betonsohle erreicht haben, können mit Beton aufgefüllt werden.
  • Leichte Unebenheiten im Beton können mit selbst nivellierenden Ausgleichsmassen begradigt werden.
  • Tipp: Nach der Sanierung empfiehlt sich der Auftrag einer Beschichtung, zum Beispiel mit Epoxydharz oder einer Kunstharzbeschichtung. Auch eine Versiegelung ist möglich.

Tiefergehende Risse und Schäden an den Außenwänden sollten von einem Fachmann begutachtet werden, da sie womöglich die Tragfähigkeit der Garagenkonstruktion beeinträchtigen. Kleinere Risse, die noch nicht durch die ganze Wand gehen, lassen sich spachteln und so verschließen. Eventuell kommt auch eine Wandverkleidung in Frage.

Tipp: Weitere Informationen zur Garagensanierung erhalten Sie auch in diesem Beitrag: Garagensanierung durch die Profis von ZAPF
Tipp: Defekte Garagentore zu sanieren oder nachzurüsten, ist meist wenig sinnvoll. Hier sollte im Zuge der Sanierung ein Austausch erfolgen.

Schäden am Fundament

Schäden am Fundament können dazu führen, dass sich die gesamte Konstruktion setzt und verzieht. Im Falle einer Stahlgarage kommt es zu Spannungen und Verformungen, Beton- oder Massivgaragen können reißen und damit undicht werden. Vor einer Fundamentsanierung ist zu überprüfen, ob die Garage trotz eventuell vorhandener Verziehungen und Verformungen noch nutzungsfähig und stabil ist. Für die Sanierung muss die Garage gesichert werden, anschließend können die Fundamente Stück für Stück verstärkt oder erneuert werden. Dieses Verfahren kann recht aufwändig und teuer werden, eine vorherige Begutachtung macht Sinn.

Tipp: Ist die Garage an ein Gebäude angebaut, ist auch hier zu prüfen, ob Fundamentschäden vorhanden sind. Die gesamte Konstruktion muss sorgfältig abgestützt werden, um Folgeschäden zu vermeiden.

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Garagen vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Sanieren oder neu bauen?

Gerade bei Fertiggaragen aus Beton stellt sich die Frage, ob eine Sanierung lohnt. Die Lebensdauer wird mit ca. 25 Jahren angesetzt, nach etwa 5 bis 7 Jahren können bereits erste Sanierungsmaßnahmen anfallen. Fertiggaragen aus Stahl sind dagegen deutlich widerstandsfähiger und weisen seltener tiefgreifende konstruktive Mängel auf. Ob es sinnvoller ist, eine neue Garage zu bauen statt zu sanieren, entscheidet sich nach Aufwand und Kosten, auch ein Gutachter kann wichtige Hinweise geben, ob die Garage noch zu retten ist. Ist der Preis für eine neue Fertiggarage geringer als der für die Sanierung, empfiehlt sich der Austausch.

Lohnt die Sanierung? Ein Fachmann kann bei der Entscheidung helfen
Lohnt die Sanierung? Ein Fachmann kann bei der Entscheidung helfen
Tipp: Wer sich für einen Garagenneubau entscheidet, hat die Wahl zwischen Fertig- und Massivgarage. Je nach Bundesland und Größe der Garage kann eventuell eine Baugenehmigung erforderlich werden. Dies sollte vor dem Bau mit dem zuständigen Bauamt abgeklärt werden.
bis zu 30% sparen

Garagen Angebote
Günstige Garage finden

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: