Fensterrahmen

Teilen:

Marktübersicht Fensterrahmen

Modernes Kunststofffenster im Querschnitt © alterfalter, fotolia.com
Modernes Kunststofffenster im Querschnitt © alterfalter, fotolia.com

Der Rahmen eines Fensters ist für die höchsten Wärmeverluste verantwortlich. Grund genug, ihn nicht als Randerscheinung zu vernachlässigen. Sanierer und Hausbauer haben die Wahl zwischen einer Holz-, einer Kunststoff- oder einer Aluminium-Konstruktion – oder einer Kombination daraus.

Holz-Rahmen

Mahagoni, Hemlock, oder doch lieber Eiche oder Fichte? Holz ist ein vielseitiger Baustoff, der im Fensterbau bereits seit vielen Jahrhunderten verwendet wird. Die unterschiedlichen Holzarten lassen viel Freiraum in der Gestaltung, weisen aber auch unterschiedlich gute Dämmeigenschaften auf. Insgesamt haben Holzrahmen im Vergleich zu anderen Materialien hier die Nase vorn. Ein weiterer Vorteil besteht in der Umweltverträglichkeit: Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, lässt sich leicht verarbeiten und strahlt Gemütlichkeit aus.

Fensterrahmen aus Holz: Eigenschaften
Fensterrahmen aus Holz: Eigenschaften

Allerdings ist Holz weniger witterungsbeständig als Kunststoff oder Aluminium. Daher müssen Holzrahmen regelmäßig gereinigt, lackiert und gestrichen werden, andernfalls kann das Material Schaden nehmen. Umweltfreundliche Lasuren und Versiegelungen können den Zeitpunkt der nächsten nötigen Generalüberholung hinauszögern. Auch aus ästhetischen Gründen ist ab und zu ein neuer Anstrich zu empfehlen, der gleichzeitig neue Gestaltungsmöglichkeiten offenbart. Vorsicht ist jedoch vor allem in Wohnanlagen geboten: Hier kann die Verwaltung zumindest den Außenanstrich in einem bestimmten Farbton vorschreiben, um den Gesamteindruck des Wohnensembles zu erhalten.

Anders als vielleicht erwartet halten Holzfenster aufgrund ihrer Stabilität und Festigkeit einem Feuer vergleichsweise lange stand. Vor allem im Sommer wird auch der Wohnkomfort durch die Tatsache gesteigert, dass sich Holz nicht so schnell aufwärmt wie etwa Kunststoff, und auch eine elektrostatische Aufladung ist bei Holzfenstern nicht möglich.

bis zu 30% sparen

Fenster Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Fenster-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Kunststoff-Rahmen

Pflegeleicht und langlebig präsentieren sich Fensterrahmen aus Kunststoff. Sie sind praktisch wartungsfrei und müssen auch nicht, wie etwa Holzrahmen, neu angestrichen werden. Auch Wind, Wetter und Sonnenstrahlung kann diesen Modellen wenig anhaben. Kunststoff ist flexibel, daher leicht und in vielen unterschiedlichen Anstrichen zu produzieren. Das wirkt sich auch auf die Kosten aus: Nicht zuletzt ihr günstiger Preis hat dazu geführt, dass Kunststoff mittlerweile zum Standard bei der Rahmenherstellung geworden ist.

Fensterrahmen aus Kunststoff: Eigenschaften
Fensterrahmen aus Kunststoff: Eigenschaften

Die Flexibilität ist aber gleichzeitig Segen und Fluch, denn bei starker Wärmeeinstrahlung verformt sich das Material recht schnell. Hinzu kommt, dass ein verzogener Rahmen in der Regel komplett ausgetauscht werden muss, während etwa kleinere Makel bei Holzrahmen punktuell ausgebessert werden können. Gegenüber schädlichen Einflüssen, etwa Abgasen oder Korrosion, ist Kunststoff dagegen besser gewappnet. Wer häufig Fenster putzt, weiß außerdem: Schmutz ist auf Kunststoff leicht zu sehen. Wer sich daran stört, muss bei diesen Rahmen öfter zum Putztuch greifen.

Die Wärmedämmeigenschaften sind gut, aber nicht bei allen Modellen so gut wie bei den anderen hier vorgestellten Werkstoffen. Auch die Umweltverträglichkeit ist zunächst einmal begrenzt, es sei denn, die Rahmen werden nicht entsorgt, sondern zu 100 Prozent wiederverwertet.

Aluminium-Rahmen

Dünn und leicht, diese beiden Eigenschaften zeichnen Fensterrahmen aus Aluminium aus. Darüber hinaus ist das Leichtmetall praktisch wartungsfrei, langlebig und farbstabil. Es bleicht nicht aus und trotzt Wind und Wetter. Aluminiumrahmen bieten sich außerdem bei ausgefallenen Fensterkonstruktionen an: Sie weisen gute statische Eigenschaften auf und können im Vergleich zu Kunststoff oder Holz auch relativ schmal verbaut werden.

Fensterrahmen aus Aluminium: Eigenschaften
Fensterrahmen aus Aluminium: Eigenschaften

Mit dem zunehmenden Bewusstsein für Energieeffizienz sind Aluminiumrahmen allerdings ein wenig ins Hintertreffen geraten. Das hat zwei Gründe: Zum einen ist die Herstellung aufwendig und energieintensiv. Dieser Energieeinsatz kann auch mit der guten Recyclingfähigkeit nicht wettgemacht werden. Zum anderen leitet Metall Wärme gut, was dazu führt, dass Aluminiumrahmen vergleichsweise schlechte Dämmeigenschaften aufweisen. Diese können zwar technisch verbessert werden, treiben den Preis aber weiter in die Höhe. Zusammen mit den höheren Anschaffungskosten müssen sich Sanierer und Hausbauer diese Fenster leisten können. Wer bereits Aluminiumrahmen besitzt und sie auch künftig vorzieht, aber trotzdem Geld sparen will, sollte auf das Alter seiner Fenster achten: Die Technik ist auch hier nicht stehengeblieben, neue Alu-Modelle haben sehr viel bessere Isoliereigenschaften als alte.

Holz/Aluminium-Rahmen

Holz-Alu-Fensterrahmen verbinden die Vorteile beider Materialien. Zwar handelt es sich zunächst einmal um ein herkömmliches Holzfenster, doch wird die Außenseite mit einer Aluminiumschale verkleidet. Somit müssen die Fenster nicht gestrichen und kaum gepflegt werden und sind gleichzeitig sehr witterungsbeständig. Auch die Dämmeigenschaften sind sehr gut. Wer sich an der Optik stört, kann das Aluminium im Aussehen mit verschiedenen Techniken auf Holz trimmen. Ein weiterer Vorteil des Verbundstoffs ist das aufgrund des Aluminiumanteils geringere Gewicht im Vergleich zu reinen Holzrahmen.

Fensterrahmen aus Holz-Aluminium: Eigenschaften
Fensterrahmen aus Holz-Aluminium: Eigenschaften

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Fenstern vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Aluminium/Kunststoff-Rahmen

Die Verbindung von Aluminium und Kunststoff sorgt für einen robusten und pflegeleichten Fensterrahmen mit guter Wärmedämmung. Ohne das klassische Fenstermaterial Holz hat er allerdings nach innen und nach außen eine vollkommen andere ästhetische Wirkung. Dafür sind die Gestaltungsmöglichkeiten nahezu grenzenlos: Rahmen in allen denkbaren Farben und Mustern können leicht und kostengünstig angefertigt werden. Die Fenster sind witterungsbeständig, pflegeleicht und langlebig. Im Gegensatz zu Holz kann sich keine Fäulnis bilden.

Fensterrahmen aus Kunststoff-Aluminium: Eigenschaften
Fensterrahmen aus Kunststoff-Aluminium: Eigenschaften

Holz/Kunststoff-Rahmen

Fensterrahmen in der Kombination Holz und Kunststoff spielen auf dem Markt kaum eine Rolle, sind aber bei einigen deutschen Anbietern erhältlich. Sie verbinden die Wohnlichkeit des einen mit der Witterungsbeständigkeit des anderen Werkstoffs: Der Außenrahmen ist aus robustem Kunststoff, während das Holz im Innenraum für eine angenehme Wohn-Atmosphäre sorgt. Die Holzart kann individuell nach gewünschter Maserung und Helligkeit gewählt werden, doch sollten Tropenhölzer aus Umweltschutzgründen besser links liegen gelassen werden.

bis zu 30% sparen

Angebote für Fenster
von regionalen Betrieben

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: