Fassade Reinigung: Kletterpflanzen

Teilen:

Begrünte Fassaden sind nicht nur optisch ansprechend, sondern bieten auch funktionale Vorteile. Doch benötigt eine Begrünung mit Kletterpflanzen viel Pflege – vor allem sollte regelmäßig kontrolliert werden, ob die Fassadenoberfläche noch intakt ist. Insbesondere bei Selbstklimmern besteht die Gefahr, dass Haftwurzeln in kleine Risse im Putz hineinwachsen, die sich mit zunehmenden Wachstum verdicken und den Putz mittelfristig zum Abplatzen bringen.

Altbau mit begrünter Fassade © Tiberius Gracchus, fotolia.com
Hausfassade mit Kletterpflanzen © Tiberius Gracchus, fotolia.com

Auch bei bester Pflege kommen Sie aber vielleicht nicht umhin, sich von Ihrem Efeu oder Wilden Wein zu trennen – beispielsweise aufgrund eines nötigen Neuanstrichs oder wenn Sie zur Miete wohnen und der Vermieter beim Auszug auf einer rückstandslosen Entfernung besteht. Oder er wächst Ihnen schlicht und ergreifend „über den Kopf“ und die kontinuierlichen Rückschnittmaßnahmen werden Ihnen zunehmend lästig. Aus welchem Grund auch immer Sie Ihren Selbstklimmer von der Fassade entfernen, nach der noch recht mühelosen Ablösung der größeren Triebe werden Sie feststellen: Die Überreste der Haftwurzeln sind nicht nur unschön, sondern auch außerordentlich hartnäckig.

bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste regionale Handwerker und Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und bis zu 30% sparen. Jetzt unverbindlich anfragen

Je rauher die Fassade ist, desto schwierig sind die Haftwurzeln zu entfernen. Bringen Abkratzen / Abbürsten und der Hochdruckreiniger in Kombination mit Reinigungsmitteln keinen Erfolg, bieten Fachbetriebe das Abflammen an – notwendige Sicherheitsmaßnahmen für einen übergreifenden Brand verstehen sich bei dieser Technik von selbst.

Fassade mit Kletterpflanzen: Reinigung und Entfernung
Fassade mit Kletterpflanzen: Reinigung und Entfernung
Tipp: Als zeitsparende und schonende Alternative hat sich die moderne Reinigung mit Trockeneis bewährt. Großer Vorteil ist, dass die Fassade dabei nicht durch Stahlbürsten, Hitze oder hohen Wasserdruck beschädigt ist – allerdings ist die Trockeneisstrahlung auch die teuerste Variante.

Kommt das Trockeneisstrahlen für Sie nicht in Frage, benötigt die Fassade in den meisten Fällen nach der mechanischen Entfernung der Kletterpflanzen eine Sanierung – ein neuer Anstrich ist auf jeden Fall fällig, meist auch Ausbesserungsarbeiten am Putz.

Wichtig: Falls Sie die Efeurückstände nicht zu 100 Prozent entfernen konnten, ist ein Überstreichen mit Sperr- und Isoliergrund empfehlenswert, um das Ausbluten und Durchschimmern nach dem Neuanstrich zu verhindern. Geeignete hochdeckende Anstriche finden Sie im Fachhandel.
bis zu 30% sparen

Regionale Handwerker
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: