Öltank entsorgen

Teilen:

Öltank entsorgen – Öltank sanieren

Im Rahmen einer Sanierung fällt oft auch eine Erneuerung der Heizungsanlage an. Viele Bauherren satteln um und wollen statt mit Heizöl mit Erdgas oder regenerativen Energieträgern heizen. Die Entsorgung der alten Heizungsanlage, insbesondere der Öltanks und aller Zuleitungen, gehört in fachlich versierte Hände, der die Grundlagen des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) kennt und den alten Tank entsprechend der Vorschriften entsorgen kann.

Alter Heizoeltank © RioPatuca Images, fotolia.com
Alter Heizoeltank © RioPatuca Images, fotolia.com

Heizöl – Gefahr fürs Grundwasser

Heizöl zählt wie auch Altöl zu den wassergefährdenden Stoffen und damit zum Sondermüll. Versickert ein Liter Öl im Grundwasser, kann das zur Kontamination von bis zu 1 Million Liter Grundwasser führen. Es gibt also gute Gründe, bei der Entsorgung von Öl sorgfältig und umweltbewusst vorzugehen. Für die Entsorgung alter Tanks muss gesichert sein, dass eine Verschmutzung der Umwelt verhindert wird. Auf Basis des WHG gilt die „Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“ (VAwS). Diese Verordnung besagt unter anderem, dass der Betreiber der Heizungsanlage verpflichtet ist, einen Fachbetrieb mit entsprechender Qualifikation und Berechtigung mit der Öltankentsorgung beauftragt. Das noch im Tank enthaltene Restöl kann entweder weiterverkauft oder fachgerecht entsorgt werden. Idealerweise erfolgt die Öltankentsorgung dann, wenn der Tank ohnehin weitgehend geleert ist, also zum Beispiel zum Ende der Heizsaison.

Öltank entsorgen: Am besten wenn der Tank leer ist
Öltank entsorgen: Am besten wenn der Tank leer ist
Tipp: Kleinere haushaltsübliche Ölmengen wie zum Beispiel Altöl aus dem Ölwechsel oder kleinere Ölreste, die bei der Sanierung auftauchen, können an der Sondermüllabgabestelle entsorgt werden. Auch die Händler müssen Altöle zu bestimmten Bedingungen wieder annehmen.
bis zu 30% sparen

Angebote für Entsorgung,
Abriss und Entrümpelung

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstige Fachbetriebe für Entsorgung finden, Angebote vergleichen und sparen.

Öltank fachgerecht entsorgen

Der Ablauf einer Öltankentsorgung erfolgt in mehreren Schritten, wobei es je nach Anbieter verschiedene Variationen geben kann:

  • Die Verbindung zwischen Heizkessel und Tank wird getrennt, die Rohrleitungen werden ausgebaut und gereinigt.
  • Restöl im Tank wird abgepumpt und nach Absprache weiterverkauft oder vom Fachbetrieb entsorgt.
  • Der leere Tank wird nun entgast und gründlich gereinigt.
  • Je nach Tankgröße wird der Öltank im Stück oder in seinen Einzelteilen abtransportiert
  • Zur Vorlage bei der unteren Wasserschutzbehörde stellt der Entsorgungsbetrieb eine Entsorgungsbescheinigung aus.
Tipp: Nur qualifizierte Fachunternehmen dürfen die nötige Entsorgungsbescheinigung ausstellen. Die Berechtigung kann der Betrieb durch ein Zertifikat nach §19 I Wasserhaushaltsgesetz nachweisen.
Tipp: Sie suchen einen günstiges Unternehmen für eine Öltankentsorgung? Dann nutzen Sie unsere kostenlosen Angebotsservice und vergleichen Angebote unverbindlich und kostenfrei.

Die verschiedenen Öltanks

Die Entsorgung eines Tanks richtet sich unter anderem auch danach, um welche Art von Öltank es sich handelt und ob er im Keller aufgestellt oder im Erdreich vergraben ist. Dementsprechend variieren auch die Preise der Dienstleister für die Entsorgung. Man unterscheidet:

  • Batterietanks aus Stahl und Kunststoff
  • Geschweißte Stahltanks für die Aufstellung im Keller
  • Erdtanks
Tipp: Erdtanks sind besonders aufwändig zu entsorgen und dementsprechend teuer. Eventuell können Eigenleistungen im Bereich des Bodenaushubs oder die Übernahme der reinen Tankentsorgung die Kosten senken.

Öltank selbst entsorgen?

Auch wenn laut Wasserschutzgesetz die Öltankentsorgung in die Hände des Profis gehört, ist unter bestimmten Umständen eine Entsorgung in Eigenregie möglich. Wichtig ist, sich vorher bei der Behörde, in der Regel der unteren Wasserschutzbehörde, über die Möglichkeiten und Pflichten der Entsorgung zu informieren. Immer wichtig: Eine Meldung über die erfolgte Entsorgung beim Amt.

Öltank selbst entsorgen: Meldung beim Amt
Öltank selbst entsorgen: Meldung beim Amt notwendig
Tipp: Die Erlaubnis gilt nur für die reine Entsorgung des Tanks. Die Reinigung muss zwingend durch den Fachbetrieb vorgenommen werden.

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Entsorgungsunternehmen vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Öltank sanieren

Soll die ölbetriebene Heizungsanalage bleiben und nicht ausgetauscht, sondern saniert und modernisiert werden, lohnt auch ein Blick auf die Tanks selbst. Für die Umgestaltung und Modernisierung gibt es hier verschiedene Möglichkeiten:

Der große Öltank wird durch mehrere kleinere Tanks ausgetauscht. Das spart Platz für andere Zwecke.

Durch öldichte Beschichtungen im Auffangraum oder zusätzlich installierte Spezialfolien für Erdtanks kann der in die Jahre gekommene Öltank wird mit Sicherheit dicht werden.

Eine Tankreinigung kann nach langer Nutzungsdauer für mehr Sicherheit beim Betrieb der Heizungsanlage sorgen. Im Laufe der Zeit lagert sich am Heizöltank Kondenswasser und Schmutzpartikel ab. Gelangen diese im Übermaß in den Filter, dann verstopft dieser, die Heizung meldet eine Störung. Mit einer professionellen Tankreinigung und einem Filtertausch ist der Betrieb der Heizung wieder gesichert, zusätzlich findet ein Werterhalt durch eine korrekte Wartung statt.

Tipp: Am einfachsten zu reinigen ist ein fast leerer Tank, der ideale Zeitpunkt liegt also am Ende der Heizungssaison. Generell ist die Reinigung jedoch zu jeder Jahreszeit und auch bei laufender Heizung möglich.
bis zu 30% sparen

Entsorgungs Fachbetriebe
in Ihrer Region finden

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: