Energieberatung – Probleme

Teilen:

Wo liegen die Probleme bei der Energieberatung – wo gibt es den „richtigen“ Energieexperten

Energieeffizientes Haus © Marcus Kretschmar, fotolia.com
Energieeffizientes Haus © Marcus Kretschmar, fotolia.com
Energieberatung wird häufig gleichgesetzt mit der Beurteilung eines Gebäudes anhand einer Wärmebildkamera. Aber, wer eine Wärmebildkamera in den Händen hält und viele bunte Bilder macht, ist noch längst kein Energieberater.

Auch ist eine Wärmebildkamera für eine gute Energieberatung nicht zwangsläufig nötig oder gar vorgeschrieben. Da es sich bei der Bezeichnung Energieberater nicht um eine geschützte Berufsbezeichnung handelt, tummeln sich auf dem Markt der Energieberatung viele schwarze Schafe. Ebenso gibt es aber auch sehr gute und zudem kostengünstige Energiesparberater, die mit entsprechenden Qualifikationen und Weiterbildungen aufwarten.

Falsche Experten

Gerade im Beratungssektor sind die Möglichkeiten für Betrüger und falsche Energieexperten traumhaft. Häufig locken sie ahnungslose Eigenheimbesitzer mit besonders günstigen Preisen für ihre Dienstleistungen und stellen Gutachten aus, die sich im Nachhinein als wertlos herausstellen. Besonders beliebt ist das Ausstellen von Gebäudeenergieausweisen. Zwar ist in §21 der Energieeinsparverordnung geregelt, wer zur Ausstellung eines Energieausweises berechtigt ist, eine Kontrolle gibt es hier aber praktisch nicht.

Energieberater Unterscheidungsmerkmale
Energieberater Unterscheidungsmerkmale

Erst, wenn ein „falscher“ Energieausweis durch eine Routinekontrolle auffliegt, wird der Fehler bemerkt. Auch der Energieberater vor Ort oder der Einsatz von baubegleitenden Experten kann mit Problemen verbunden sein, die erst entdeckt werden, wenn das Kind längst in den Brunnen gefallen ist. So ist die Förderung für eine Baubegleitung futsch, wenn sich herausstellt, dass es sich bei der Wahl des Experten nicht um einen für KfW-Förderungen akkreditierten Sachverständigen handelt. Eine genaue Auswahl des richtigen Experten sollte daher das Hauptanliegen bei einer angestrebten Energieberatung sein.

bis zu 30% sparen

Energieberater
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Energieberater finden, Angebote vergleichen und sparen.

Richtige Experten finden

Einen Energieexperten zu finden, ist gar nicht so schwer. Vorausgesetzt, man weiß, welchen Energieexperten man für sein Vorhaben braucht und wo man nach ihm suchen muss. Wer lediglich ein paar Energiespartipps benötigt und seine vier Wände unter energetischen Aspekten etwas näher beleuchtet haben möchte, der ist bei der Energiesparberatung der Verbraucherzentralen gut aufgehoben.

Wer hingegen eine genaue Bewertung seiner Immobilie benötigt oder mit einer Sanierungsmaßnahme liebäugelt, die von staatlicher Seite her gefördert werden soll, der tut gut daran, sich an einen Experten aus der Liste der Sachverständigen Energie-Effizienz-Experten des Bundes (https://www.energie-effizienz-experten.de/) zu wenden.

Energieberater: Anerkannte Experten finden
Energieberater: Anerkannte Experten finden

Hierin sind sowohl Energieexperten für Einzelmaßnahmen, als auch Spezialisten für energieeffizientes Bauen und Sanieren aufgeführt, die neben einer umfangreichen Qualitätsprüfung auch Nachweise über ihre Grund- und Zusatzqualifikationen erbringen müssen. Zudem werden von den gelisteten Experten regelmäßige Fachfortbildungen und Praxisberichte gefordert, deren Erbringung stichprobenartig kontrolliert wird.

bis zu 30% sparen

Energieberater finden
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: