Rollladenschalter – Jalousieschalter anschließen

Teilen:

Elektrische Jalousien nachrüsten – Rollladenschalter anschließen

Elektrisch betriebene Rollläden bieten ein Höchstmaß an Komfort. Denn ohne jeglichen Kraftaufwand sind die Positionen der Rollläden beziehungsweise Jalousien per Knopfdruck zu verändern. Der Komfort wird noch erhöht, wenn in Kombination mit dem Antrieb durch Steuerungen und Sensoren viele weitere Funktionen möglich sind. Dazu gehört die automatische Verdunklung zu bestimmten Tageszeiten, wetterabhängige Funktionen oder die gleichzeitige Betätigung aller Jalousien.

Moderne Jalousien werden elektrisch geöffnet und geschlossen © U. J. Alexander, stock.adobe.com
Moderne Jalousien werden elektrisch geöffnet und geschlossen © U. J. Alexander, stock.adobe.com

Wird die Verdunklung eines Hauses durch ein Bussystem gesteuert, ist jeder einzelne Rollladenschalter in die Gebäudeautomation integriert. Die Steuerung erfolgt dann über ein Tablett oder Smartphone. Auf diese Möglichkeit der Verdrahtung wird in diesem Artikel nicht eingegangen.

Bei der Nachrüstung von Rollläden werden vorrangig einzelne Rollladenschalter verwendet, die die Jalousie hoch- oder runterfahren. Das Prinzip ist relativ einfach: Die Jalousie wird durch einen elektrischen Rollladenmotor bewegt, der durch den Rollladenschalter gesteuert wird.

Wichtig
Es dürfen nur Rollladenschalter oder -taster verwendet werden! Rollladenschalter oder -taster sind gegeneinander „verriegelt“. Das bedeutet, sie können nur in Auf- oder Ab-Stellung betätigt werden. Es ist nicht möglich, beide Wippen gleichzeitig zu betätigen.

Unterschied von Rollladenschalter und Rollladentaster

Zwei Schalterarten mit Verriegelung für Rolläden
Zwei Schalterarten mit Verriegelung für Rolläden

Ein Rollladenschalter ist nichts weiter als ein Kippschalter mit zwei Wippen, die jeweils die Stellung für „Auf“ und „Ab“ bedienen. Die jeweilige Wippe des Rollladenschalters rastet beim Betätigen ein. Die andere Wippe kann erst wieder betätigt werden, wenn die vorherige Schaltstellung beendet wird. Dies liegt an der Verriegelung.

Wird der Rollladenschalter betätigt, setzt der Rollladenmotor die Jalousie in Bewegung und fährt sie eigenständig in die eingestellte Endposition. Wird der Rollladenschalter während dieses Vorgangs nochmals betätigt, wird der Rollladenmotor außer Betrieb gesetzt und lässt die Jalousie in der Position, in der sie sich gerade befindet.

Ein Rolladenschalter ist simpel zu bedienen © Waldemar Milz, stock.adobe.com
Ein Rolladenschalter ist simpel zu bedienen © Waldemar Milz, stock.adobe.com

Beim Jalousietaster springen die beiden Wippen in die Ausgangsstellung zurück. Lässt man den Taster bei der Bedienung also los, hört der Rollladenmotor auf zu laufen und die Jalousie verharrt in der Position, in der sie gerade ist. Im Umkehrschluss muss man die Taste also so lange gedrückt halten, bis der Rollladen in der gewünschten Position ist.

Elektroinstallation ist für Laien tabu
Die Elektroinstallation gehört zu den sogenannten „gefahrengeneigten Handwerken“ die laut Handwerksordnung (HwO) nur von Unternehmen ausgeübt werden dürfen, die gemäß §1 Abs. 1 der HwO in die Handwerksrolle eingetragen sind, also Elektrofachfirmen. Für Laien sind Arbeiten an der Elektroinstallation tabu! Grundlage dafür ist §13 Abs. 2 Satz 4 der „Niederspannungsverordnung“ (NAV) sowie die DIN VDE 0100-1000. Dieses Verbot gilt für die gesamte Hauselektrik.
Für Laien sind Arbeiten an der Elektroinstallation tabu
Für Laien sind Arbeiten an der Elektroinstallation tabu
bis zu 30% sparen

Elektriker finden
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Elektriker finden, Angebote vergleichen und sparen.

Rollladenschalter anschließen

Bei einer Nachrüstung von elektrischen Rollladenschaltern wird in der Regel eine Position direkt neben dem Fenster gewählt, an dem der zu steuernde Rollladen angebracht ist. Notwendig ist, dass das Steuerkabel des Rollladenmotors vorhanden ist. Es muss mit der vom Rollladenschalter kommenden Leitung verbunden werden. Es kann sein, dass es im Rollladenkasten liegt.

Um die beiden Leitungen zu verbinden, ist eine Klemmdose notwendig. In diese werden Rollladenmotor-Leitung und die Rollladenschalter-Leitung hineingeführt. Als Rollladen-Leitung eignet sich unter oder aber auch auf Putz eine vieradrige Mantelleitung NYM-J 4×1,5 mm² (mit den Farben Braun, Schwarz, Blau und Grün-Gelb) oder eine fünfadrige Mantelleitung NYM-J 5×1,5 mm².

Sicherheitsregeln für die Elektroinstallation
Elektrischer Strom ist extrem gefährlich und kann tödlich sein. Deshalb:
  1. Vor Arbeiten an Elektrogeräten erst den Netzstecker ziehen.
  2. Bei Installationsarbeiten immer erst den Strom abstellen. Die dem betreffenden Stromkreis zugehörige Sicherung ausschalten.
  3. Hinweisschild am Sicherungskasten anbringen, um zu verhindern, dass die Sicherung aus Versehen wieder einschaltet wird.
  4. Überprüfen, ob die betreffende Anlage spannungsfrei ist.
  5. Hände weg von Hausanschluss sowie verplombten Zählern und Hauptsicherungen!
  6. Nur Elektroarbeiten ausführen für die Fachkenntnisse vorhanden sind!
  7. Schutzleiter nicht für andere Funktionen verwenden, abklemmen oder entfernen.
  8. Nach beendeter Arbeit Schutzleiterfunktion überprüfen!

Die Verdrahtung erfolgt nach dem im Installationshinweise für den Rollladenmotor dargestellten Anschlussplan. Zuerst werden beide Schutzleiter (grün-gelb), dann die beiden Neutralleiter (blau) verbunden. Es folgt die schwarze Ader, die auf den „Auf“-Draht des Motors geklemmt wird. Die braune Ader auf den „Ab“-Draht des Motors. Bei einer fünfadrigen Leitung bleibt die graue Ader ungenutzt und bleibt „tot“ und nicht abisoliert in der Dose liegen.

Ob der Rollladenschalter auf oder unter Putz gelegt wurde, spielt beim Anschluss keine Rolle. Die Mantelleitung wird mit einem Kabelmesser rund fünf Zentimeter abisoliert. Aber aufgepasst! Die Isolierung der innenliegenden Leiter dürfen nicht verletzen werden! Dann werden mit der Abisolierzange diese Adern um rund drei Millimeter abisoliert.

Anschluss eines Rolladenschalters
Anschluss eines Rolladenschalters

Beim Anschließen wird von der Zuleitung zum Schalter zuerst die beiden Schutzleiterdrähte (grün-gelb) vom Rollladenantrieb mittels einer Klemme verbunden. Dann werden die beiden Neutralleiter (blau) vom Rollladenantrieb und von der Zuleitung mittels Klemme verbunden. Die stromführende Ader der Zuleitung (braun) wird auf die Klemme L des Schalters gelegt.

Der schwarze Draht der Leitung zum Rollladenmotor kommt auf die „Auf“-Klemme (⇑) des Schalters. Die braune Ader der Leitung zum Rollladenmotor wird mit der „Ab“-Klemme (⇓) verbunden.

Elektrokabel © mirkograul, stock.adobe.com
Farben von Kabeln und Leitungen

Die Farbkennzeichnung von Kabeln und Leitungen Im Januar 2003 wurde die Aderfarbe „grau“ eingeführt und ist seit 2006 laut DIN… weiterlesen

Nachdem der Rollladenschalter angeschlossen ist, wird die Abdeckung des Schalters angebracht, folgt ein Funktionstest. Sicherungsautomat einschalten und Schalter drücken. Elektrische Rollladenantriebe besitzen ein eigenes Lernprogramm für die „Auf“ und „Ab“ Funktion. Deshalb: Anleitung des Rollladenmotors aufmerksam lesen. Falls keine Reaktion erfolgt, müssen die Anschlüsse auf Richtigkeit überprüft werden. Denn die Farben der Zuleitung und der Rollladensteuerung können variieren.

Werkzeug und Materialien

Benötigte Werkzeuge für den Anschluss eines Rolladenschalters
Benötigte Werkzeuge für den Anschluss eines Rolladenschalters

Folgende Werkzeuge und Materialien benötigt der Heimwerker, um einen Rollladenschalter anzuschließen:

  • Duspol (Spanunngsprüfer)
  • Seitenschneider
  • Abisolierzange
  • passenden Schraubendreher
  • Spitzzange oder Kombizange

um die Adern in die Klemmvorrichtungen des Lichtschalters zu führen

  • Kabelmesser

falls eine Mantelleitung abisoliert werden muss

  • Mantelleitung NYM-J 4×1,5 mm² oder NYM-J 5×1,5 mm²
  • Klemmdose

falls nicht vorhanden

  • Verbindungsklemmen
Elektrischer Gurtwickler für den Rolladen © stockphoto-graf, stock.adobe.com
Elektrische Rollläden nachrüsten

Eine Frage des Komforts: Elektrische Rollläden nachrüsten Elektrisch betriebene Rollläden bieten ein Höchstmaß an Komfort. Denn ohne jeglichen Kraftaufwand sind… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Elektriker finden
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: