Installationszonen

Teilen:

Elektroinstallation: Installationszonen

Elektrische Leitungen müssen in Installationszonen (DIN 18015) verlegt werden. Grund: Die Hauselektrik befindet sich in der Regel unter Putz, ist daher nicht zu sehen. Die korrekte Lage der Elektroinstallation innerhalb der Installationszonen garantiert Sicherheit. Insbesondere beim Bohren in Wände oder Decken.

Bei Nichtbeachtung der Installationszonen besteht Stromschlaggefahr
Bei Nichtbeachtung der Installationszonen besteht Stromschlaggefahr

Im Bad gelten nochmals besondere Vorschriften bei den Installationszonen. Bei fehlerhafter Installation können im schlimmsten Fall Menschen durch Stromschläge zu Schaden kommen.

Installationszonen in der Küche © Heinz Kerp, pro kreativ
Installationszonen in der Küche © Heinz Kerp, pro kreativ

Wohnräume

Elektroleitungen dürfen in allen Wänden nur senkrecht oder waagerecht verlegt werden! Für Fußboden und Decke sind keine Installationszonen vorgesehen. Man kann aber davon ausgehen, dass die Leitungen auf dem kürzesten Weg verlegt werden.

  • Waagerechte Leitungen sind 15 oder 30 cm über dem Fußboden und 30 cm unterhalb der Decke zu verlegen.
  • Senkrechte Leitungen sind in einem Abstand von 10 cm von Ecken, Fenster- oder Türöffnungen zu verlegen.
  • Die Installationszonen der Küche oder auch die eines Hobby- oder Arbeitsraumes werden durch eine zusätzliche mittlere Installationszone ergänzt. Sie gilt für Steckdosen über Arbeitsflächen. Die waagerechten Leitungen sind zwischen 100 cm und 130 cm (Vorzugshöhe 115 cm) über dem Fußboden zu verlegen.
Installationszonen im Wohnraum © Heinz Kerp, pro kreativ
Installationszonen im Wohnraum © Heinz Kerp, pro kreativ
bis zu 30% sparen

Elektriker finden
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Elektriker finden, Angebote vergleichen und sparen.

Bad

Im Bad müssen neben den Installationszonen weitere Vorschriften beachtet werden. Elektrische Leitungen in Verbindung mit Wasser sind besonders gefährlich. Aufgrund dessen wird das Bad in verschiedene Schutzbereiche unterteilt.

  • Schutzbereich 0: Innenbereich von Badewanne/Dusche. Hier sind Steckdosen und Schalter grundsätzlich verboten!
  • Schutzbereich 1: mindestens 2,25 m ab Fußboden oberhalb der Wanne/Dusche. Hier sind nur elektrische Anschlüsse für fest angeschlossene Heißwasser-Geräte, Abluftgeräte oder Whirlpool- und Abwasserpumpen erlaubt.
  • Schutzbereich 2: 60 cm um Dusche oder Wanne herum und mindestens 2,25 cm ab Fußboden oberhalb der Wanne/Dusche. Wie Schutzbereich 1 mit der Möglichkeit vom Anschluss von Leuchten und Waschmaschine. Steckdosen und Schalter sind nicht erlaubt!

Grafiken: Schutzbereiche im Badezimmer
Legende
ROT – Schutzbereich 0
ORANGE – Schutzbereich 1
GELB – Schutzbereich 2
GRÜN – Schutzbereich 3

Badewannen Schutzbereich © Heinz Kerp
Badewannen Schutzbereich © Heinz Kerp
Schutzbereiche Dusche und Waschbecken © Heinz Kerp
Schutzbereiche Dusche und Waschbecken © Heinz Kerp

Die Schutzzonen im Bad beziehen sich außer bei der Kabelverlegung auch auf elektrische Verbraucher. Leuchten in Zone 0 müssen wasserdicht sein (IP X7), in Zone 1 und 2 ist Spritzwasserschutz Vorschrift (IP X5, Zone 2: IP X4). In Zone 0 sind maximal 12 Volt, in Zone 1 und 2 maximal 50 Volt zulässig.

Wichtig: Zum Schutz vor gefährlichen Körperströmen müssen die Stromkreise im Bad mit einem Schutzleiter und mit einem Fehlerstrom- oder Personenschutzschalter (FI-Schalter) ausgestattet sein!

FI- und Personenschutzschalter können Leben retten
Fehlerstrom- oder Personenschutzschalter können Leben retten
Sicherheit geht vor: Elektroarbeiten gehören in die Hände von Profis: Beauftragen Sie hier kostengünstig einen Elektriker-Fachbetrieb.
bis zu 30% sparen

Elektriker finden
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: