Perlite

Teilen:

Perlite als Dämmstoff

Dämmstoff Perlit © KNAUF AQUAPANEL
Dämmstoff Perlit © KNAUF AQUAPANEL

Dämmen mit Vulkangestein – das steht hinter dem Namen Perlite. Er bezeichnet ein bestimmtes Silikatgestein. Als Dämmstoff weiterveredelt entsteht ein Material, das nicht verrottet, nicht brennt und für Insekten unattraktiv ist. Darüber hinaus bietet es gute Eigenschaften in Bezug auf den Schallschutz.

Herstellung

Um das dämmende Perlit-Granulat herzustellen, wird das Silikatgestein zunächst zermahlen. Die kleinen Gesteinstücke werden anschließend kurzzeitig auf mehr als 1.000 Grad Celsius erhitzt. Dabei verdampft Kristallwasser, das in dem Gestein chemisch gebunden ist. Gleichzeitig bläht sich das Material um das 10- bis 20fache seines Volumens auf. Das Ergebnis ist ein Gesteingranulat mit einer feinen Porenstruktur und zahlreichen Lufteinschlüssen.

Bereits das Granulat lässt sich als Schüttung zur Wärmedämmung verwenden. Inzwischen werden allerdings auch Plattendämmstoffe aus Perlite hergestellt. Dazu wird das Granulat mit Bindemitteln vermengt. Mögliche Bindemittel sind beispielsweise Stärke, Zellulosefasern oder Mineralfasern. Darüber hinaus kann Perlite auch als Leichtzuschlag für Mörtel und Estriche dienen.

Dämmstoff Perlite: Herstellung, Eigenschaften und Anwendungen
Dämmstoff Perlite: Herstellung, Eigenschaften und Anwendungen
bis zu 30% sparen

Dämmung Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Dämmungs-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Kennwerte

  • Rohdichte: 40 bis 90 kg/m³
  • Wärmeleitfähigkeit: 0,040 bis 0,070 W/(mK)
  • Widerstandszahl Wasserdampfdiffusion: 3
  • Brandklasse: A1
  • Temperaturbeständigkeit: k. A.

Anwendungsgebiete

Durch die verschiedenen Produkte, die aus Granulat hergestellt werden, lässt sich Perlite vielfältig für die Dämmung eines Hauses einsetzen. Das Granulat ist als Schüttung ein klassischer Einblasdämmstoff für die Kerndämmung eines zweischaligen Mauerwerks. Da es sich bei dem Granulat um ein rieselfähiges Material handelt, muss der Hohlraum zwischen den beiden Mauerschalen absolut dicht abgeschlossen sein. In Plattenform eignet sich Perlite ebenso zur flächigen Dämmung von Dach und Wand. Die möglichen Einsatzgebiete sind:

  • Flachdachdämmung
  • Dämmung der obersten Geschossdecke
  • Bodendämmung unter (Trocken)-Estrich
  • Fassadendämmung als Kerndämmung
  • Dämmung zwischen Hauswänden (mit Schallschutzanforderung)
bis zu 30% sparen
Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: