Scheddach

Teilen:

Scheddach: Viel Licht für Lager- und Produktionsstätten

Scheddach einer alten Fabrikhalle © steuccio79, stock.adobe.com
Scheddach einer alten Fabrikhalle © steuccio79, stock.adobe.com

Eine Abwandlung auf Basis des Pultdachs – oder eher gesagt, mehrere Pultdächer – ist das so genannte Sheddach. Dabei werden mehrere Pultdächer nebeneinander gesetzt, an den Giebelseiten werden die Dächer durch eine senkrechte Wand abgefangen. Auf diese Weise lassen sich auch sehr große Spannweiten mithilfe des Pultdachs abdecken.

Kostenlose Beleuchtung mit Tageslicht

Die senkrechten Wände an den Giebelseiten der Dachflächen können sehr gut mit Fenstern durchsetzt sein, sodass trotz der großen Dachfläche ein hoher Lichteintrag entsteht. Diese natürliche Beleuchtung ermöglicht, dass die elektrische Beleuchtung im Inneren des Gebäudes seltener genutzt werden muss.

Lösung für den Gewerbebau

Das Sheddach ist eine ideale Lösung für Lager- und Produktionshallen oder andere gewerbliche Bauwerke mit viel Fläche. Der hohe Lichteintrag und die damit einhergehende Energieeinsparung spiegeln sich positiv in der Unternehmensbilanz wider. Außerdem erhöht viel Licht die Arbeitssicherheit. Im Wohnbau kommt diese Dachform in der Regel nicht vor.

bis zu 30% sparen

Dach Fachbetriebe
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: