Mansardendach

Teilen:

Mansardendach: Eine Dachform mit berühmten Wurzeln

Masardendach © mojolo, stock.adobe.com
Mansardendach © mojolo, stock.adobe.com

Wie schafft man möglichst viel Raum unterm Dach, sodass es wie ein Vollgeschoss genutzt werden kann? Diese Frage wird sich wahrscheinlich Pierre Lescot im 16. Jahrhundert gestellt haben. Der Architekt des Pariser Louvre gilt als Erfinder der Dachform mit dem charakteristischen Knick in den Dachflächen. Die Idee dahinter: Im Haus sollten sich mehr Wohnungen unterbringen lassen, ohne dass die Zahl der Geschosse erhöht werden musste. Benannt wurde das Mansardendach schließlich nach dem Baumeister Francois Mansart und dessen Großneffen Jules Hardouin-Mansart. Sie machten rund 100 Jahre später die Erfindung Lescots durch den Bau zahlreicher Pariser Prunkbauten mit dieser Dachform einem breiten Publikum bekannt und begründeten die Beliebtheit der ausgeklügelten Konstruktion.

Dachschrägen fast ohne Wohnraumverlust

Als Mansardendach lassen sich die drei Dachformen Giebeldach, Walmdach oder Krüppelwalmdach ausführen. Der obere Teil der Dachkonstruktion entspricht der klassischen Konstruktionsweise. Dann schließen sich allerdings sehr steile Dachflächen an, sodass ein Knick entsteht. Diese Mansarden führen fast senkrecht nach unten und haben im Inneren eher den Charakter einer Wand als eines Daches. In die Mansarden lassen sich sogar normale senkrechte Fenster einbauen, wie sich auch in anderen Geschossen zum Einsatz kommen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Durch die extrem steile Konstruktion geht im Inneren des Daches kaum Wohnraum verloren.

Komplexe Konstruktion, repräsentativer Charakter

Konstruktiv ist das Mansardendach deutlich aufwendiger als andere Dachformen. Es wird meist als Sparrendach ausgeführt, wobei im Bereich der Mansarden spezielle stützende Streben notwendig sind. Dadurch ist der Preis für ein Mansardendach auch etwas höher. Allerdings erhält der Bauherr dafür eine Dachform, die nicht nur viel Wohnfläche bietet, sondern sich auch über Jahrhunderte hinweg vor allem bei herrschaftlichen Bauten bewährt hat. Dieses herrschaftliche Flair lässt sich mit einem Mansardendach aufs eigene Heim holen.

bis zu 30% sparen

Dach Fachbetriebe
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: