Flachdach Arten

Teilen:

Zwei verschiedene Flachdach-Arten

Wie bei einem Steildach lässt sich auch bei einem Flachdach für den Laien auf den ersten Blick nicht erkennen, welche Konstruktionsweise sich unter der Dachoberfläche verbirgt. Grundsätzlich lassen sich bei Flachdächern zwei Konstruktionsweisen unterscheiden:

  • Warmdächer
  • Kaltdächer

Bei Warmdächern handelt es sich bei der Dachkonstruktion um eine homogene Einheit aus mehreren Schichten. Kaltdächer hingegen sind zweischalig aufgebaut, wobei sich zwischen den beiden Schalen eine Belüftungsschicht befindet. Ein Kaltdach ist daher in seinem Aufbau komplexer und in der Folge auch anfälliger. In der Baupraxis hat sich daher heute – genauso wie beim Steildach – die unbelüftete Form durchgesetzt. Gerade bei älteren Gebäuden im Baubestand gibt es allerdings zahlreiche Beispiele, die auch bei Flachdächern noch über einen belüfteten Aufbau verfügen.

Detailerte Informationen

Belüftetes Flachdach

Das Kaltdach: flaches Dach mit Steildach-Funktion Der Aufbau eines als Kaltdach ausgeführten Flachdachs ähnelt im Grunde einem Steildach, bei dem lediglich die Dachneigung weggelassen wurde: Auf die tragende Dachkonstruktion wird eine „Eindeckung“ so platziert, dass zwischen ihr und der Wärmedämmung


Unbelüftetes Flachdach

Ohne Belüftung – die bevorzugte Flachdachart in Deutschland So gut die Überlegungen hinter der belüfteten Dachkonstruktion des Kaltdachs ist – die meisten Flachdächer werden in Deutschland in unbelüfteter Form ausgeführt. Bei ihnen liegen alle Schichten ohne Belüftungsebene übereinander, sodass es…


bis zu 30% sparen

Dach Fachbetriebe
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: