Elastomerbahnen

Teilen:

Elastomerbahnen: Abdichtung auf Kautschuk-Basis

Abdichtungsarbeiten an der Attika
Abdichtungsarbeiten an der Attika © FDT
Eine eigene Form der Dachabdichtung sind Elastomerbahnen. Synthetisch hergestellt handelt es sich streng genommen ebenfalls um einen Kunststoff. Im Gegensatz zu Kunststoffbahnen handelt es sich allerdings nicht um ein so genanntes thermoplastisches, sondern um ein elastomeres Material. Der Grundstoff, aus dem diese Bahnen hergestellt werden, ist Kautschuk.

bis zu 30% sparen

Dach Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Dach-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Gängiges Material EPDM

Wie unter den Kunststoffen gibt es verschiedene Materialvarianten für Elastomerbahnen. Gängig ist heute allerdings vor allem eines: Ethylen-Propylen-Dien-Monomere (EPDM). Bahnen aus diesem Material gibt es zum Beispiel mit Schweißrand, mit Schmelzschicht oder mit mehrlagigem Aufbau. Sie werden mit oder ohne Trägereinlage hergestellt. Teilweise können sie eine Kaschierung mit einem Glas- oder Kunststoffvlies auf ihrer Unterseite aufweisen.

Verschweißung bei hohen Temperaturen

EPDM-Bahnen werden nicht miteinander verklebt, sondern verschweißt. Hierbei werden je nach Verfahren hohe Temperaturen von bis zu 430 Grad Celsius benötigt.

bis zu 30% sparen

Dach Fachbetriebe
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: