Mängel Dacheindeckung

Teilen:

Dacheindeckung sturmsicher gestalten

In den vergangenen Jahren haben auch in Deutschland Stürme und extreme Wetterlagen deutlich zugenommen. Für das Dach bedeutet Starkwind einen echten Härtetest. Vor allem alte Dachkonstruktionen sind vielfach nicht ausreichend vor Sturmschäden geschützt. Selbst wenn kein Verlegefehler bei der Eindeckung besteht, können sich die Ziegel, Dachsteine oder Schindeln verschieben. Im schlimmsten Fall stürzen einige Elemente der Eindeckung hinunter, was Sach- und Personenschäden nach sich ziehen kann.

Abgerutschte Dachziegel
Dacheindeckung regelmäßig prüfen: Abgerutschte Dachziegel © Bauherren-Schutzbund e.V.
bis zu 30% sparen

Dach Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Dach-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Mit Sturmklammern und Unterdach die Eindeckung sichern

Einen wichtigen Schutz der Eindeckung bieten so genannte Sturmklammern. Diese Klammern aus Metall werden bei der Eindeckung mit eingebaut und fixieren die Dachziegel an der Konterlattung. Je nach der Windlast, die zu erwarten ist, ist bei Neubauten und Neueindeckungen eine bestimmte Zahl an Sturmklammern vorgeschrieben. Deutschland ist insgesamt in vier Windzonen eingeteilt. Die Zahl der Sturmklammern variiert also von Region zu Region.

In besonders windreichen Regionen kann zudem ein festes Unterdach anstelle einer flexiblen Unterspannbahn helfen, die Eindeckung gegen die zu erwartenden Windlasten zu wappnen. Der Grund ist einfach: Fließt Wind über das Dach hinweg und wird die Luft dabei verwirbelt, kann ein Unterdruck entstehen. Dieser Unterdruck kann bei starken Winden so groß sein, dass er die Ziegel, Schindeln oder Dachsteine praktisch vom Dach zieht. Gibt das unter der Eindeckung liegende Unterdach dabei nicht nach, entsteht an dieser Stelle ebenfalls ein Unterdruck, der die Eindeckung festhält.

Schäden beheben und Unterkonstruktion überprüfen

Sind Ziegel vom Dach abgetragen, können sie durch entsprechend neue Ziegel gleicher Form ersetzt werden. Auf diese Weise wird der Witterungsschutz wiederhergestellt. Wichtig ist, dass bei dieser Arbeit auch die unter der Eindeckung liegende Unterkonstruktion geprüft wird. Sollte die Unterspannbahn oder das Unterdach durch den Sturm Schaden genommen haben, muss auch dieser behoben werden, damit keine Feuchtigkeit in das Dach eindringen kann.

Dacheindeckung Arten © Pixelmixel, stock.adobe.com
Dach neu eindecken: Kosten

Dach neu eindecken: Arbeitsschritte und Kosten im Überblick Die Dacheindeckung, auch Außenhaut des Daches genannt, ist der Schutzschirm für das… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Dach Fachbetriebe
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: