Dachschäden selbst reparieren

Teilen:

Dachschäden selbst reparieren – So geht’s!

Dachschäden verursachen Folgeschäden wie Schimmelbildung in der Dämmung oder an der Bausubstanz selbst. Dazu reichen schon feine Risse in einzelnen Dachziegeln oder der Randverputzung. So empfiehlt es sich, einmal erkannte Dachschäden nicht auf die lange Bank zu schieben, sondern möglichst schnell zu beheben. Das ist auch für einen Laien mit etwas Geschick und wenigen Handgriffen machbar. Der Schwierigkeitsgrad variiert mit der jeweiligen Dachform und Zugänglichkeit zu den schadhaften Stellen.

Ursachen von Dachschäden sind:

  • Witterungseinflüsse wie Sturm, Hagel, Frost-Tauwetter
  • Dachbegehungen
  • Herstellungs- oder Materialfehler
  • Alterungsbedingter Verschleiß
Kaputte Backsteinziegel © Marina Lohrbach, stock.adobe.com
Eine fahrlässige Begehung eines Daches mit Folgeschaden passiert auch Profis © Marina Lohrbach, stock.adobe.com
TIPP: Komfortabler und sicherer als das Dach nach möglichen weiteren Schäden abzukriechen, ist das Abfliegen des Daches mit einer Drohne, die mit einer Kamera ausgestattet ist. Viele Drohnen, auch im unteren Preissegment, lassen sich mit dem Handy bestücken. Die Aufnahmen können auf dem Computer um ein Vielfaches vergrößert und ausgewertet werden.

Jeder kundenorientierte freundliche Dachdecker hinterlässt nach dem Eindecken eines Daches einen Posten an Ersatzziegeln. Sofern sie nicht einer unüberlegten Aufräumaktion zum Opfer fielen, finden sich auch vom Vorbesitzer des Hauses jene Ersatzstapel an Dachziegeln im Keller oder auf dem Dachboden.

Auf den Hebel komm es an: Dieser unterscheidet sich beim Austausch von Falzziegeln und Flachziegeln.

bis zu 30% sparen

Dach Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Dach-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Schadhafte Falzziegel wechseln

Heben Sie die rechte und linke Dachziegel, die sich neben dem kaputten Ziegel befindet, mit Holzkeilen an. Schieben Sie den Keil auf der aufliegenden Seite möglichst weit hoch, bis Sie den schadhaften Ziegel anheben und herausziehen können. Schieben Sie den neuen Ziegel ein; entfernen Sie die Stützkeile von den Nachbarziegeln.

Kaputte Flachziegel austauschen

Beim Austausch eines schadhaften Flachziegels setzen Sie die Holzkeile auf den Nachbarziegeln oben an. Die Keile sollen die beiden Ziegeln, die sich über der schadhaften befinden, anheben. Nehmen Sie eine Maurerkelle oder einen großen Spachtel zur Hilfe, um den defekten Flachziegel herauszuziehen. Falls der Flachziegel angenagelt sein sollte, versuchen Sie ihn mit seitlichen Wackelbewegungen zu lösen. In hartnäckigen Fällen müssen Sie zum Meißel als Hilfsmittel greifen, um vorhandene Nägel zu entfernen oder zu zerstören. Wenn es Ihnen gelungen ist, den alten Flachziegel zu entfernen, setzen Sie einfach den neuen ein. Diesen müssen sie nicht zusätzlich befestigen.

Inspektion Dach mit dem Kran © ThomBal, stock.adobe.com
Reparaturen am Dach lassen sich häufig nicht ohne Steiger umsetzen. Zur Inspektion des Daches erweisen sich Drohnen als hilfreich und wirtschaftlich © ThomBal, stock.adobe.com

Dachränder, Flächen unter Dachrinnen: Sensible Dachstellen ausbessern

Mörtel ist bei Dachreparaturen häufig der Überbrücker und Allrounder an jenen Stellen des Daches ohne Dachziegel oder anderem schützenden Material wie beispielsweise an den Außenseiten des Daches. Doch an Mörtel nagt der Zahn der Zeit: Mörtel neigt im Laufe der Jahre und Jahrzehnte zu Rissbildungen und wird somit durchlässig für Witterungseinflüsse des Daches. Leider ist es meistens nicht damit getan, die Risse auszubessern, indem Sie über die Risse spachteln. Den alten Mörtel herausbrechen und diese Stellen mit frischem Mörtel befüllen, ist die klassisch-saubere Lösung. Der Mörtel dient zur Abdichtung der äußeren Ziegelleiste. Auch unter den äußeren Ziegeln ist der Mörtel ggf. auszutauschen.

Dachrinnen unterfüttern mit Bitumen

Im Winkel aufeinandertreffende Dachflächen, die eine Dachrinne tragen, sind besonders anfällig für Undichtigkeiten. Heben Sie die Dachrinne stückweise an oder bauen sie ab, um ihre Verlaufsfurche mit Bitumenmasse zu versiegeln.

Bitumendach ausbessern

Bei einer Bitumen-Bedachung mit langbahnigen Elementen wie bei Bitumen-Flachdächern üblich, schneiden Sie die Schadstelle kreuzweise auf. Bemessen Sie den Aufschnitt großzügig, da Wasser auch in den umliegenden Bereich eingelaufen sein kann. Klappen Sie den Aufschnitt zurück, um die innenliegende Fläche sorgfältig zu trocknen. Saugfähige Tücher oder Lappen eignen sich dazu. Danach bestreichen Sie diesen Bereich mit Bitumenkleber und schließen die Flächen des aufgeschnittenen Kreuzschnittes wieder. Auch diese „Wunde“ bestreichen Sie großzügig mit Bitumenkleber – wie ein Arzt bei einer vorgenommenen Schnittwunde mit Desinfektionsmittel vorgeht: großzügig und einschließlich des Wundkreises.

Bitumen-Elemente bei Winkeldächern sind an der Lattung mit Nägeln befestigt. Schadhafte Elemente gilt es zu entfernen, Flächen auszutrocknen und neue Elemente anzubringen.

Defektes Dach aus Asphalt © PiLensPhoto, stock.adobe.com
Bei einer geschichteten Bitumen-Bedachung gilt es, die einzelnen schadhaften Elemente auszutauschen © PiLensPhoto, stock.adobe.com

TIPP

Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von Handwerkern vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Dachschaden selbst reparieren – Sicherheitsvorkehrungen

Das Begehen von Spitzdächern und Ziegeldächern erfordert körperliches Geschick, damit Sie nicht mehr Dachziegeln zerstören als Sie zu reparieren haben. Auch das Arbeiten in der Schräge ist eine Herausforderung. Mag die Reparatur auch noch so geringfügig sein, führen Sie sie stets mit einer Absturzsicherung durch. Überprüfen Sie Gerüste, Leiter und Balken auf ihre Trittsicherheit. Wichtig ist robustes Schuhwerk mit rutschsicherer Sohle und Stahlkappen. Solche Arbeitsschuhe sind klassifiziert mit der Sicherheitsstufe S3. Ebenso zur Arbeitskleidung gehören Schutzbrille, Helm und Handschuhe. Sofern Ihr Haus an öffentliche Wege grenzt, ist während der Arbeiten auch der Fußgängerbereich abzusperren, beispielsweise mit rot-weißen Bändern.

Dach reparieren © Sonja Birkelbach, stock.adobe.com
Das Reparieren von Dachschäden setzt eine allgemeine körperliche Geschicklichkeit voraus © Sonja Birkelbach, stock.adobe.com
Info: Viele Schäden am Dach sind durch die Gebäudeversicherung abgedeckt, insbesondere Sturm- und Hagelschäden. Überprüfen Sie die Kostenübernahme durch die Versicherung in Ihrem konkreten Schadensfall. Allein in der Abwicklung ist es dann viel einfacher die Reparaturen von einem Fachbetrieb vornehmen zu lassen und eine entsprechende Rechnung vorzulegen.

Fazit: Benachbarte Dachziegel mit einem Holzkeil anheben und die defekte Dachpfanne auswechseln, dies erfordert kein sonderliches handwerkliches oder körperliches Geschick. Doch das Arbeiten auf dem Dach bedarf einer grundlegenden motorischen Wendigkeit und Erfahrung – und der Ehrlichkeit, diese situativ sicher persönlich einzuschätzen.

Mängel am Dachstuhl frühzeitig erkennen
Mängelbeseitigung Dach

Mängelbeseitigung am Dach: Behaglichkeit verlangt intaktes Dach Das Dach ist ein maßgebliches Bauteil eines Hauses. Es schützt die gesamte Bausubstanz… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Dach Fachbetriebe
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: