Welche Förderung gibt es für Dacharbeiten?

Teilen:

Welche Förderung gibt es für Dacharbeiten?

Fördermittel © Doc Rabe, fotolia.com
Fördermittel © Doc Rabe, fotolia.com

Wer sein Dach auf den neuesten Stand der Technik bringt, kann dafür mit Geld vom Staat rechnen. Denn bei der Modernisierung muss der Eigenheimbesitzer die strengen Vorgaben des Gebäude-Energie-Gesetz (GEG) beachten. Das bedeutet, dass über das Dach nur eine geringe Menge an Heizwärme verloren gehen darf. Das spart Betriebskosten, verlangt allerdings gleichzeitig eine entsprechend leistungsstarke Dämmung und luftdichte Ausführung des Daches.

Geld von der KFW für energetische Sanierung

Modernisierungsmaßnahmen, die die energetische Qualität eines Hauses verbessern, werden über das Programm „Energieeffizient Sanieren“ der KFW Bank gefördert. Die Bauherren können dabei zinsgünstige Kredite oder Investitionszuschüsse in Ansprung nehmen. Weitere Fördermittel der KfW gibt es darüber hinaus für den Kauf von Immobilien, energieeffizientes Bauen, den Einbau von Photovoltaik-Anlagen sowie den altersgerechten Umbau einer Immobilie.

bis zu 30% sparen

Dach Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste Dach-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Geld vom BAFA für regenerative Wärmeerzeugung

Wer das Dach seiner Bestandsimmobilie mit einer solarthermischen Anlage zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung versieht, kann darüber hinaus eine Förderung aus dem Marktanreizprogramm der Bundesregierung erhalten, wenn er die entsprechenden Förderkriterien einhält. Diese Förderung wird über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) vergeben und bemisst sich an der Größe der installierten Kollektorfläche.

Fördermittel für die Dachsanierung nutzen
Fördermittel für die Dachsanierung nutzen

Lokale Fördergelder erfragen

Neben den staatlichen Fördermitteln gibt es teilweise regional oder kommunal begrenzte Förderprogramme. Einige Kommunen haben in der Vergangenheit beispielsweise wegen dem Beitrag zur Flächenentsiegelung auch die Begrünung von Dächern gefördert. Nachfragen lohnt sich. Der richtige Fachhandwerker ist dabei ein guter erster Ansprechpartner.

Tipp: Weitere Informationen finden Sie im Kapitel Förderung und Finanzierung
bis zu 30% sparen

Dach Fachbetriebe
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: